Dienstags-Vorträge der Volkshochschule Ratzeburg: »Der Künstler A. Paul Weber und seine Auseinandersetzung mit der Politik seiner Zeit«

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). „Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - so lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule beschreiben, das sich in vielen Jahren einen treuen Publikumsstamm erarbeitet hat. Das Vortragsspektrum reicht dabei von kulturellen Themen aus Kunst oder Musik über Naturwissenschaftliches und Anthropologisches bis hin zu geschichtlichen Schwerpunkten mit kulturhistorischen oder archäologischen Inhalten. Am 10. Oktober um 19 Uhr wird diese Reihe im Ratssaal des Rathauses mit einem geschichtlichen Vortrag von Dr. Anke Mührenberg unter dem Titel "Der Künstler A. Paul Weber und seine Auseinandersetzung mit der Politik seiner Zeit" fortgesetzt.

Werbung

A. Paul Weber (1893 bis 1980) ist nicht nur in seiner hohen künstlerischen Wertigkeit, sondern auch historisch eine vielschichtige Persönlichkeit. Durch sein hohes Alter von 87 Jahren durchlebte er verschiedene Epochen der deutschen Geschichte: das Kaiserreich, die Weimarer Republik, die Diktatur der Nationalsozialisten und die Bundesrepublik Deutschland. Dabei standen seine Naturverbundenheit und seine Vaterlandsliebe für ihn stets im Mittelpunkt, so war er in jungen Jahren Mitglied des "Wandervogel". In diesem Zusammenhang suchte er die Nähe zu national gesinnten Kreisen, was sich auch in seinen Werken niederschlug.

Die ersten 30 Jahre seines Lebens war Weber fast ausschließlich als Gebrauchsgraphiker und Buchillustrator für verschiedene Verlage tätig, so für den Matthes-Verlag, für den er etliche Aufträge übernommen hatte, und in dem sich eine ganze Anzahl von Autoren, die antisemitischem Gedankengut anhingen, fanden. Auch nach der Veröffentlichung seiner „Britischen Bilder“ im Nibelungen-Verlag der Nationalsozialisten griff man dort noch zweimal auf Weber als Illustrator zurück. Dass das jedoch nur einen Bruchteil seines Werkes ausmacht und in erster Linie Auftragsarbeiten waren, kann man im A. Paul Weber-Museum sehen, das seit vielen Jahren intensiv alle Zeugnisse über das Leben und Schaffen dieses Künstlers sammelt.

Dr. Anke Mührenberg wird in ihrem Vortrag daraus einen Ausschnitt präsentieren und einen Einblick in das Leben und Werk von A. Paul Weber, gerade in der Zeit bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges, geben.

Der Eintritt ist frei. Der Zugang zum Ratssaal ist barrierefrei möglich.

Kurznachrichten Ratzeburg


Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses der Stadt Ratzeburg
Am Montag, 22. Juli, um 18.30 Uhr tritt der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 10. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1, zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zum Neubau der Schwimmhalle "Aqua Siwa" im Rahmen der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme "Zukunftsgestaltung Daseinsvorsorge", diverse Bebauungspläne sowie Planungen von Nachbargemeinden.
Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung, wie auch zu allen anderen politischen Gremien, sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt. Der Zugang zum Sitzungssaal ist barrierefrei möglich.


Märchenreise mit Konzilius in der Ratzeburger Stadtbücherei
Der Kultursommer am Kanal macht auch in diesem Jahr wieder Halt in der Stadtbücherei Ratzeburg. Am Donnerstag, 25. Juli, will die kleine alte Schiffsratte Anna beim Märchenerzählen helfen. Er gibt zwar sein Bestes – macht dabei aber so viel Quatsch, dass die kleinen und großen Zuhörer viel zu lachen haben. Anna und Wolf Malten erzählen mit Konzilius ihr Märchen ,,Dagni und der Drache‘‘ als eine wunderbare Mitmachgeschichte. Die Märchenreise für Kinder ab 4 Jahren beginnt um 15 Uhr und der Eintritt kostet 3 Euro. Die Stadtbücherei ist barrierefrei zugänglich.


Öffentliche Sitzung des Seniorenbeirates der Stadt Ratzeburg
Am Montag, 15. Juli, um 14.30 Uhr, findet die 2. öffentliche Sitzung des Seniorenbeirates im Raum 2.11 des Rathauses statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Abstimmung eines Antrags mit dem Inklusionsbeirat zum ÖPNV, Vorschläge zu weiteren Demokratiecafés in 2024, die Ausrichtung einer weiteren Regattabegleitfahrt für Senioren im Herbst 2024 und die Aufbereitung der Bürgersteige im Bereich der Demolierung - Schulstraße. Seniorinnen und Senioren sind eingeladen, Fragen, Anregungen oder Vorschläge einzubringen. Der Zugang zur Sitzung ist barrierefrei möglich.


Verlegung der Hundebadestelle
Die Stadt Ratzeburg teilt mit, dass die Hundebadestelle und -freilauffläche am Ende der Schloss- bzw. Surferwiese vom 22.  Juli bis 5. August wegen der Veranstaltung „Racesburg Wylag“ nicht zugänglich ist. Hundebesitzer weichen in dieser Zeit auf die kleine Badestelle am Küchensee (am Ende des Kleinbahndamms) aus.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.