Dreimal die Zahl Sieben im November für die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg

Foto: Bundespolizei/hfr
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg konnte Anfang November gleich sieben Beamten die Dankurkunden für eine Dienstzeit von jeweils 40 Jahren überreichen. Das ergibt die stolze Anzahl von 280 Dienstjahren.

Werbung

Das Bild zeigt den Ersten Polizeihauptkommissar Michael Grunert, Hundertschaftsführer der 2. Hundertschaft, der seine Urkunde aus den Händen der stellvertretenden Abteilungsführerin Polizeirätin Peggy Sojka empfangen konnte. Die sechs weiteren Beamten erhielten ihre Dankurkunde aus den Händen ihrer jeweiligen Dienstvorgesetzten.

Ebenfalls sieben Beamte konnten außerdem in der vergangenen Woche, nach ihrem erfolgreichen Bestehen der verkürzten Aufstiegsausbildung vom mittleren in den gehobenen Dienst, zum Polizeikommissar ernannt werden und erhielten somit neue Schulterstücke mit einem silbernen Stern.

Und nun zum dritten Mal die Zahl Sieben: Die Einsatzkräfte der Bundespolizeiabteilung Ratzeburg fahren seit Anfang November wöchentlich für sieben Tage in den Bereich der polnischen Grenze bei Pasewalk, um die dortige Dienststelle bei der Bewältigung der Flüchtlingsströme zu unter-stützen. Diese Einsätze werden auch noch über das Monatsende hinaus bewältigt werden müssen.

Kurznachrichten Ratzeburg


Konstituierende Sitzung des Seniorenbeirates der Stadt Ratzeburg
Am Freitag, 28. Juni, um 14 Uhr, findet die 1. (konstituierende) Sitzung des Seniorenbeirates im Ratssaal des Rathauses statt. Auf der Tagesordnung steht die Wahl des Vorstandes.


Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 26. Juni, um 17.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner 15. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zum Trainingsangebot auf der Parkour-Anlage, ein Bericht zum Verlauf der Projekte zur Europawahl, die Auswertung der Spielplatzbegehungen sowie die anstehende Jugendbeiratswahl Ende des Jahres. Der Zugang zum Sitzungsort ist barrierefrei möglich.
Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


Führung durch das A. Paul Weber-Museum
Unter dem Titel „Auf in die Kreismuseen“ bietet der Kreis Herzogtum Lauenburg im Wechsel monatlich eine öffentliche Führung durch das A. Paul Weber-Museum und das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg an. Im Juni ist das A. Paul Weber-Museum an der Reihe: Am Sonntag, 30. Juni, um 15 Uhr, wird Doris Schütt auf einem Rundgang durch das Haus das Werk von A. Paul Weber vorstellen und einen Einblick in sein Leben geben. Die Führung selbst ist kostenlos, der Eintritt in das Museum beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. Treffpunkt ist im Foyer des A. Paul Weber-Museums, Domhof 5, in Ratzeburg. Das Haus ist nicht barrierefrei ist. Nähere Informationen unter www.apaulwebermuseum.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.