SPD-Anträge zur Schuldnerberatung, Inklusion und Demokratieförderung an Schwarzenbeks Schulen beschlossen

Foto: hfr
Pin It

 

Schwarzenbek (LOZ). In ihrer letzten Sitzung am 15. Dezember hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schwarzenbek drei Herzensangelegenheiten der Schwarzenbeker SPD durch Finanzierungsbeschlüsse im Haushalt für 2023 den Weg geebnet.

Einem SPD-Antrag aus dem Jahr 2019 folgend wurden Finanzmittel zur Erstellung eines „Aktionsplans Inklusion“ für das kommende Haushaltsjahr bereitgestellt. „Bei einer Anzahl von 3.200 offiziell erfassten Personen mit einem Schwerbehindertenstatus und einer geschätzten Dunkelziffer von rund 800 Personen ist dieser Beschluss lange überfällig. Wir freuen uns, dass die Stadtverordnetenversammlung diesen Weg mit der SPD gegangen ist“, erklärt Rüdiger Jekubik,

Weiterhin beschloss die Stadtverordnetenversammlung eine weitere soziale Verbesserung für eine mittlerweile hohe Zahl von Mitbürgerinnen und Mitbürger. Im Rahmen der freiwilligen Leistungen der Stadt für außergewöhnliche Angebote, wurde der Zuschuss für die Beratung der Schuldner- und Insolvenzberatung des Kreises auf Initiative der SPD im Sozial- und Kulturausschuss der Stadt deutlich erhöht. „In dieser für viele Personen schwierigen Zeit, durch massive Erhöhungen von Energiepreisen, aber auch eine ins unermessliche gestiegene Inflation ist besonders wichtig, diesen Personen einen Ankerpunkt zu bieten, wo ihnen in Form von besonderen Beratungsangeboten geholfen werden kann. Auch der Kreistag des Kreises Herzogtum Lauenburg hat die Lage viele Menschen in unserem Kreis erkannt und erhöhte finanzielle Mittel für diese wichtige Beratung zur Verfügung gestellt“, so Jekubik.

Außerdem hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schwarzenbek im Rahmen der Haushaltsberatungen Finanzmitte für einen durch die SPD-Fraktion eingebrachten Antrag zur Förderung von Schulfahrten in die KZ-Gedenkstätte Neuengamme verabschiedet.

Ziel des Antrags ist die Förderung eines kritischen Geschichtsbewusstseins und damit verbunden die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf begangenes Unrecht. Die SPD-Fraktion betrachtet den Besuch in Neuengamme als wichtigen Bestandteil der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Bildung und somit der Demokratieförderung insgesamt. Zu diesem Zweck wurden zur Einrichtung eines zweckgebundenen Fördertopfes 8.500 Euro in den Haushalt 2023 eingestellt.

Mit der Gedenkstätte Neuengamme verfügt Schwarzenbek über eine beeindruckende Bildungsstätte von internationaler Bedeutung in direkter Umgebung. „Man kann es nur gutheißen und unterstützen, dass die Schülerinnen und Schüler die Fahrt an diesen Ort mit ihren Lehrkräften antreten“, so Maik Picker, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion Schwarzenbek. „Bislang wurden die Kosten der Fahrten von den Eltern mittels der Klassenkassen übernommen. Wir wollen die Familien unterstützen und damit auch ein deutliches Zeichen setzen.“

Die Förderung der Schulexkursionen nach Neuengamme durch die Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten ist zu Beginn des Schuljahres 2022/23 ausgelaufen. Hier werden künftig nur noch Fahrten zu Erinnerungsorten in Schleswig-Holstein gefördert.

Kurznachrichten Schwarzenbek


Was ist der Fackellauf nach Solferino?
Seit 1992 erinnern tausende Menschen aus der ganzen Welt alljährlich rund um den 24. Juni bei einem Fackelzug (italienisch = Fiaccolata) des Italienischen Roten Kreuzes von Solferino nach Castiglione delle Stiviere an die Anfänge der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Auch das Deutsche Rote Kreuz möchte an seine Wurzeln erinnern und sich mit dem Fackellauf nach Solferino an der Fiaccolata beteiligen. Nach der Art eines Staffellaufs soll das „Licht der Hoffnung und Menschlichkeit“ von Rotkreuzgliederung zu Rotkreuzgliederung weitergereicht werden, bis es dann am 24. Juni Solferino in Norditalien erreicht. In Schwarzenbek wird die Fackel am 15. Februar um 8.35 Uhr an der Schwarzenbeker Tafel übergeben. Weitere Infos gibt es hier: https://www.drk.de/newsroom/fiaccolata2023/


DRK-Krebsnachsorge
Viele Krebserkrankte sowie deren Angehörige stehen der neuen Lebenssituation hilflos gegenüber. Deshalb führt das DRK Schwarzenbek Beratung in der Selbsthilfegruppe „Leben mit Krebs-Hilfe und Selbsthilfe im DRK“ durch. In Gesprächskreisen und Einzelgesprächen wird Hilfe bei der Bewältigung von Problemen angeboten. Der nächste Beratungstermin findet am Montag, 13. Februar, von 17 bis 19 Uhr im DRK-Zentrum Schwarzenbek, Bismarckstraße 9b, statt. Nähere Informationen erhalten Interessierte von Brigitte Wiech unter ihrer Telefonnummer 04544 / 89 12 43.


Bürgersprechstunde
Die nächste Sprechstunde des Bürgervorstehers der Stadt Schwarzenbek, Rüdiger Jekubik, findet am Donnerstag, 16. Februar, von 16 Uhr bis 18 Uhr in Zimmer 309, I. OG des Rathauses Schwarzenbek, Ritter-Wulf-Platz 1, statt. Termine können per Mail unter buergervorsteher@schwarzenbek.de oder telefonisch unter 04151 / 881 187 vereinbart werden.


Fit 70 Plus
Im Sitzen wird im Kurs Fit 70 Plus der ganze Körper bewegt, vom Kopf bis in den Fuß. Kursleiterin Marianne Schröder leitet Menschen über 70 Jahre mit altersgerechten Übungen an und erhält die Bewegungsfähigkeit, Gleichgewicht und Muskulatur. Der Spaß kommt bei Allem nicht zu Kurs. Fit 70 plus findet in der FBS am Verbrüderungsring 41 in Schwarzenbek statt. Anmelden können sich Interessierte ab sofort in der Evangelischen Familienbildungsstätte Schwarzenbek unter der Telefonnummer 04151 / 89 24 18 oder unter www.fbs-schwarzenbek.de.


Stimmbildung für Chorsänger
Wie wir unser körpereignes Instrument, die Stimme, ohne Anstrengung nutzen und trainieren können, erfahren Sänger und Sprecher bei Stimm-Coach Marlies Körner am Samstag, 11. Februar, von 10 bis 13 Uhr. Gecoacht wird sowohl in der Gruppe, als auch einzeln. Teilnehmer erfahren eine spannende Stimmreise. Anmeldung in der Ev. Familienbildungsstätte Schwarzenbek unter 04151 / 89 24 18 oder unter www.fbs-schwarzenbek.de.


Englisch Nachhilfe –einfach Grammatik
Die englische Grammatik von Anfang wiederholen, das können Schüler der 6. und 7. Klasse in einer kleinen Gruppe bei Kursleiterin Nancy Behrmann. Hier erfährt man mündlich, wie die englische Sprache funktioniert.... und das mit viel Spaß. Mit kleinen Spielen und Storys sind die Zeiten und der Satzaufbau gar nicht schwer zu lernen. Kursbeginn ist Montag, 6. Februar, von 16.45 Uhr bis 17.45 Uhr. 10 Einheiten kosten 75 Euro. Anmelden können sich Interessierte ab sofort in der Evangelischen Familienbildungsstätte Schwarzenbek unter der Telefonnummer 04151 / 89 24 18 oder unter www.fbs-schwarzenbek.de.


Demenzberatung
Jeden 2. Donnerstag im Monat von 8.30 bis 12.30 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Amt Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1 beraten lassen. Sie finden Informationen über die Krankheit und den Umgang damit, über Angebote zu Unterstützung und Hilfe sowie ein offenes Ohr für Sorgen und Ängste. Unabhängig und kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Informationen: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Persönliche Beratung durch den Pflegestützpunkt im Amt Schwarzenbek-Land
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden Donnerstag von 8.30 bis 11.30 Uhr individuelle, kostenfreie und unabhängige Beratungen rund um das Thema Pflege in Schwarzenbek an. Lars Koßyk nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen, z.B. bei der Beantragung eines Pflegegrades. Das Beratungsangebot findet ab sofort in den Räumlichkeiten des Amtes Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1, Trauzimmer in Schwarzenbek statt. Die Beratung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 04542 / 82 65 49 und unter Einhaltung der 3G-Regel möglich. Weitere Informationen auf der Homepage unter www.pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de.


Die VHS Schwarzenbek informiert

Smartphone 1
Dieser Kurs wendet sich an alle, die erstmalig ein Android-Smartphone benutzen. Zunächst werden die Ersteinrichtung des Gerätes mit Google-Konto, Kontakten, Mail-Konto und Datennutzung vorgenommen. Danach werden Menüführung, Bedienung der Tastatur, Telefonieren, Nutzung der Mailbox, SMS schreiben und E-Mail-Verkehr geübt.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Digitale Fotos
In diesem Kurs wird ein Fotoalbum im eigenen Design erstellt und ein Fotobuch angelegt. Teilnehmende erhalten im Kurs einen cewe-Gutschein, den sie direkt für ihr persönliches Fotobuch einlösen können.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Nähen für Teens 3
Lust auf Nähen? An diesem Vormittag können Teens mit und ohne Vorkenntnisse erste kleine Stücke wie zum Beispiel eine kleine Tasche, eine Handytasche oder einen Loopschal nähen.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Kinderkurs: Pfannkuchen und Gemüsepuffer
Welches Kind liebt sie nicht?
Leckere Eierpfannkuchen und Gemüsepuffer mit selbstgemachtem Apfelmus oder Kräuterquark.
Für Kinder von 8 – 12 Jahre.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de


Text: VHS Schwarzenbek

Volkshochschule Schwarzenbek e.V.
Berliner Str. 1-5
21493 Schwarzenbek

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.