Landtagsabgeordnete Andrea Tschacher: Zukunft der Sprach-Kitas gesichert

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

(LOZ). Zum Start des Antragsverfahrens des Förderprogramms des Landes für Sprach-Kitas ab 1. Februar 2023 erklärt die Lauenburgische Landtagsabgeordnete Andrea Tschacher:

Werbung

„Nachdem sich der Bund im vergangenen Jahr überraschend aus der Förderung der Sprach-Kitas zurückgezogen hat, startet das Land Schleswig-Holstein nun ein eigenes und dauerhaftes Landesprogramm zur Förderung der Sprach-Kitas. Damit werden zahlreiche Kitas im Land bei der Weiterentwicklung und Stärkung der sprachlichen Förderung unterstützt. Die frühkindliche Sprachbildung ist für die Entwicklung und Teilhabe vieler Kinder ein wichtiger Baustein. Für die Umsetzung des Programms, das am 1. Juli 2023 startet, stehen jährlich 7,35 Millionen Euro zur Verfügung.

Teilnehmenden Einrichtungen wird durch die Förderung die Einstellung einer zusätzlichen Sprachfachkraft ermöglicht. Zudem profitieren sie von einer zusätzlichen, auf sprachliche Bildung spezialisierten Fachberatung sowie einer Beratungsstelle für Sprachbildung. Das Programm richtet sich dabei an Kindertageseinrichtungen mit mindestens 40 Plätzen und einem überdurchschnittlichen Anteil an Kindern mit besonderem Bedarf an sprachlicher Bildung und Sprachförderung.

Im Herzogtum Lauenburg profitieren von dem am 1. Juli 2023 beginnenden Landesprogramm 14 Kitas, davon drei Sprach-Kitas in Schwarzenbek und vier in Geesthacht. Die betroffenen Kindertageseinrichtung können die Förderung von Sprachfachkräften in Anspruch nehmen, um die frühkindliche Sprachbildung zu intensivieren.

Die Anträge zur Förderung können ab sofort von allen interessierten Einrichtungen in Schleswig-Holstein gestellt werden. Alle Informationen und Antragsunterlagen sind hier zu finden: www.sprachbildung-sh.de. Das Land wird aus allen antragstellenden Einrichtungen mittels eines transparenten Prüf- und Auswahlverfahrens die teilnehmenden Einrichtungen bestimmen. Eine Anerkennung als Sprach-Kita soll in der Regel für fünf Jahre ausgesprochen werden.“

Kurznachrichten aus der Region


Fest am Rathaus
Am Samstag, 22. Juni, findet ab 17 Uhr das Fest am Rathaus auf dem Rathausvorplatz, Hauptstraße 16 in Wentorf statt. Bevor DJ Buck mit abwechslungsreicher Musik zum Tanzen einlädt, eröffnet der Feuerwehr-Musikzug Wentorf-Börnsen die Veranstaltung. Für das leibliche Wohl sorgen die Feuerwehr Wentorf, der SC Wentorf, das DRK, Edeka Schulz sowie Roland Pump und Team der „Alten 16“.


Einwohnermeldeamt im Wentorfer Rathaus nicht erreichbar
Das Einwohnermeldeamt ist am 10. und 11. Juni auf Grund einer Fortbildungsveranstaltung telefonisch nicht erreichbar. In dringenden Fällen können Bürger eine Mail an Einwohnermeldeamt@wentorf.de senden.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.