ABB setzt mit Besuch bei Elbtaler Firmendialog fort

Foto: hfr
Pin It

 

Büchen (LOZ). Am Montag hat die ABB Fraktion wieder einen ihrer Firmendialoge durchgeführt. Sie war zu Gast bei der Firma Elbtaler AG, ein Teil der Heilmann Gruppe.

Werbung

Heilmann und Elbtaler beliefern alle großen Lebensmittelmärkte deutschlandweit mit ihren Produkten. Das Unternehmen arbeitet national mit verschiedenen Standorten, um den Wunsch der Verbraucher, regionale Produkte kaufen zu können, nachzukommen. In Büchen arbeitet das Unternehmen für Norddeutschland und hat sich auf Kartoffeln und Zwiebeln spezialisiert.

Durch den Kauf der Fleischerei Tonn konnte die Vermarktung von Fleisch ins Portfolio aufgenommen werden. Es entstammt der eigenen biologischen Landwirtschaft. Die Hofschlachterei ist biozertifiziert nach den Kriterien der Demeter-, Bioland- und Naturlandverbände. Sie steht auch vielen Biohöfen im Umkreis als Dienstleister zur Seite.

Nachdem die Büroräume am „Heideweg“ und „Auf der Geest“ zu klein wurden und sich der Kauf der Schurwerke anbot, wurde die Firmenzentale hier in Büchen in der Parkstraße 1 eingerichtet. Moderne großzügige, helle Büro- und Schulungsräume bieten ein angenehmes Arbeitsumfeld.

„Für uns war der Firmendialog sehr informativ. Neben den Informationen zu dem vielfältigen Spektrum der Aktivitäten und des Angebots, haben Herr Heilmann und seine Söhne die Philosophie der Firma skizziert. Herr Heilmann hat ausgeführt wie die Firma die Energie- und Versorgungswende schaffen möchte. PV-Anlagen (1 MW installiert auf Firmendächern in Uelzen) und auch das Thema Wasserstoff-Fahrzeuge sind einige Ansätze, die die Firma bereits jetzt verfolgt. So hat das Unternehmen nach eigenen Aussagen in NRW eine Wind- und Solaranlage errichtet, um Energie für ihr dortiges Werk zu erzeugen. Die Nutzung regenerativer Energie wollen wir auch hier unterstützen“, so Carmen Horn (ABB).

Interessant waren natürlich vor allem die zukünftigen Pläne des Unternehmens für den Standort Büchen. So sind unter anderem eine neue Fleisch- und Bäckereimanufaktur geplant mit Bio-Standards. Auch der Bau einer Markthalle mit angeschlossenem Restaurant und Hotel/Boardinghouse an der Parkstraße wurde vorgestellt. Gerade so eine Markthalle mit Gastronomie wäre eine Bereicherung für Büchen.

„Wir bedanken uns bei Herrn Heilmann und seinen Söhnen für ein offenes, informatives Gespräch und hoffen, dass diese guten Ideen und Ansätze Büchen noch attraktiver machen“, so abschließend Hans Andreae (ABB).

Die ABB wird den Firmendialog fortsetzen.

Kurznachrichten Büchen


Aktiventreffen
Öffentliches Aktiventreffen der Grünen Büchen (in Präsenz und online) am Mittwoch, 22.Mai, um 19.30 Uhr. Grüne Mitglieder in den Gemeindevertretungen des Amtes Büchen wollen über die Gremienarbeit berichten. Für die anstehende Europawahl stehen Aktionen der Grünen an, bei denen aktiv mitgestaltet werden kann. Im Anschluss an den offiziellen Teil folgt der "Grünschnack", bei dem sich die Aktiven u.a. über die Themen austauschen, die sie bewegen (Naturschutzprojekte, Energieversorgung usw). Interessierte sind herzlich willkommen und können den genauen Ort bzw. den Teilnahmelink über info@gruene-buechen.de anfordern.


Taizé-Gebet im neuen Gemeindehaus in Büchen
Das nächste Taizé-Gebet findet am 18. Mai um 18 Uhr im neuen Gemeindehaus in Büchen, Grüner Weg 17b, statt. Wie üblich werden ab 17.30 Uhr die Lieder eingeprobt, die beim Taizé-Gebet gesungen werden. Das Taizé-Team Lauenburg freut sich darüber, im neuen Gemeindehaus in Büchen zu Gast sein zu dürfen, und lädt herzlich zur Teilnahme ein.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.