Lauenburger Seniorenbeirat lädt wieder zu diversen Veranstaltungen

Im Soltstraatenhus geht es im April um den Kaffee-Genuss, theoretisch und auch praktisch mit Kaffee und Kuchen. Foto: hfr
Pin It

 

Lauenburg (LOZ). Die Lauenburger Stadtvertretung hat den Seniorenbeirat in der Zwischenzeit bestätigt, der ist schon wieder im Arbeitsmodus. Der nächste Senioren-Nachmittag steht für den 14. April auf dem Programm, noch einmal wieder im Soltstraatenhus.

Im größeren Mosaik wird immer noch gebaut und der Veranstaltungssaal steht nicht zur Verfügung. Nun machen die Lauenburger Senioren aus dem Mangel eine Tugend und bringen die „Kaffee-Tante“ wieder an den Start. Dieser bemerkenswerte Vortrag stand bereits im Vorjahr auf dem Programm, musste allerdings Corona-bedingt abgesagt werden.

Nun werden Lauenburgs Kaffee-Fans auf den letzten Stand der Erkenntnis gebracht, denn Kaffee ist nicht nur ein Genuss, jetzt werden sie auch zu wissen bekommen, warum. Ersten Unterricht in Sachen Geschmack werden die Gäste bei Kaffee und Kuchen im Soltstraatenhus bekommen. Dazu gibt es an diesem Senioren-Nachmittag auch gehörig auf die Ohren: der in Lauenburg bekannte Entertainer Reini Kirsch wird das Publikum mit seinen Melodien akustisch unterhalten.

Zehn Tage später steht das Senioren-Frühstück ebenfalls auf dem Programm des Seniorenbeirats. Zunächst hatte es um den Termin einige Missverständnisse gegeben. Offizieller Termin ist Sonntag, der 24. April, um 9 Uhr. Manfred Mangelmann wird die Gäste begrüßen.

Zwischen diesen beiden Terminen im Soltstraatenhus liegt die erste Ausfahrt der Senioren zu der Schlafmöbel-Fabrik in Langenhagen bei Hannover am 19. April. Nun werden die Fahrtenteilnehmer nicht nur Wissenswerten für einen gesunden Nachtschlaf vermittelt bekommen, sondern anschließend die neueste Spargelernte kosten dürfen. Denn der Rückweg führt vor der Heimfahrt in das Anbaugebiet nach Fuhrberg. Dort lautet das Angebot „Spargel satt mit Schinken“. Plätze stehen übrigens noch zur Verfügung. Anmeldungen bei Herbert Güttler, Telefon 04153 / 26 31.

Einen festen Termin hat auch die Senioren-Boule –Gruppe auf dem Friedhofs-Areal bekommen. Hier geben sich die Senioren jetzt künftig jeden Montag zwischen 10 und 12 Uhr die Kugel. Völlig unabhängig vom Wetter. Der Regen-Unterstand ist inzwischen aus der Planungsphase heraus, jetzt muss er nur noch gebaut werden.

Kurznachrichten Lauenburg


Taizé-Gebet
Das Taizé-Team Lauenburg lädt am Sonnabend, 27. August, um 18 Uhr, zu einem ökumenischen Taizé-Gebet unter freiem Himmel ein. Im Himmelsgarten des Lauenburger Friedhofes werden die traditionellen Taizé-Lieder gesungen und Meditationstexte vorgetragen. Wer beim Einsingen dabei sein möchte, ist ab 17.30 Uhr herzlich willkommen. Bei Regen findet das Taizé-Gebet in der Maria-Magdalenen-Kirche statt.


SPD lädt zu Bürgerinformationen ein
Die Lauenburger SPD veranstaltet in den kommenden Wochen eine kleine Informationsreihe zur Stadtentwicklung. Zu den Themen "Innenstadtentwicklung" am 10. August, "Hochwasserschutz" am 7. September und "Umgehungsstraße(n)" am 21. September werden Reinhard Nieberg bzw. Christian Asboe vom Lauenburger Stadtentwicklungsamt jeweils um 19 Uhr im "Haus der Begegnung", Fürstengarten 29, Lauenburg, über den aktuellsten Stand informieren sowie für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.


Elbe-Cup 2022
Am Samstag, 13.August, ab 14 Uhr und am Sonntag, 14.August, ab 11 Uhr findet in der Sporthallen Hasenberg, Schulstraße 1, der Handball Elbe-Cup statt. Das Finale ist am Sonntag für 15 Uhr angesetzt.


Ausfahrt nach Lübeck: Die Stecknitzfahrer und der Dom
Von Lüneburg kam das Salz über Lauenburg und den Stecknitz-Kanal nach Lübeck. Wer waren die Stecknitzfahrer – welche Spuren finden wir heute noch? Der Heimatbund und Geschichtsverein fährt am Sonnabend, 13. August, mit der Bahn in die Hansestadt. Salzspeicher an der Obertrave, Gänge und Höfe, Lübecker Dom: Hier haben die Stecknitzschiffer so manches Zeichen hinterlassen. Nebenan kann das Naturkunde-Museum (Walskelette) besucht werden. Fachkundige Führer durch Stadt und Dom weihen in ihre Geheimnisse ein. Treffpunkt ist der Bahnhof Lauenburg, Abfahrt 8.43 Uhr, Fahrkarte bitte selbst kaufen. Kosten für Eintritte und Führungen 19 Euro pro Person. Mehr Infos unter www.heimatbund-lauenburg.de, Anmeldung bis 7. August unter Telefon 04153 / 599 08 48.


Lesung im Himmelsgarten auf dem Lauenburger Friedhof
Die Reihe der Lesungen unter freiem Himmel im Schatten der hohen Bäume wird fortgesetzt. Am Dienstag, 16. August, um 16 Uhr, Himmelsgarten auf dem Friedhof, Lütauer Chaussee 2, Lauenburg, liest Margot Wegner das Märchen von Oscar Wilde: „Der glückliche Prinz“. Musikalisch wird Kerstin Ruff sie wie gewohnt begleiten. Kinder und Enkel dürfen gern mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Mittagessen in Geselligkeit im BeLaMi – Endlich geht`s wieder los!
Das gemeinsame Mittagessen ist eine nette Klönrunde im BeLaMi. Es ist eine Möglichkeit, sich zu Treffen und andere Menschen bei einem geselligen Mittagessen kennenzulernen, ein Angebot für regelmäßig Kommende und solche, die gerne ab und zu dabei sind. Gerade nach der langen Zeit der Einschränkungen freut sich das Team uns auf ein geselliges Beisammensein in der Begegnungsstätte. Anmeldungen zum Essen in Geselligkeit (Kosten pro Mahlzeit 5 €) sind unter Telefon 04153 / 20 55 (AWO OV- EaR) möglich. Es ist das Hygienekonzept des BeLaMi zu beachten.
Nächste Termine:
Montag 15.8.: Schlemmerteller (Hähnchenbrustfilet mit Karotten, Brokkoli und Spargelstücke) mit Bauernspätzle und Semmelbrösel


Demenzberatung
Die Koordinierungsstelle Demenz bietet in Lauenburg einmal monatlich Demenzberatung an. Fragen rund um das Thema werden mit viel Zeit besprochen. An jedem 4. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Fürstengarten 29 (Erdgeschoss) individuell, unabhängig und kostenfrei beraten lassen. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Infos: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Beratung des Pflegestützpunktes
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat in der Begegnungsstätte Lauenburg-Mitte, Büchener Weg 8a, von 9-12 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege an. Der Zugang ist derzeit nur über die Schmiedestraße möglich. Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Aufgrund der aktuellen Lage sind persönliche Beratungen vor Ort nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 - 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.