Lauenburger Seniorenbeirat hat wieder jede Menge Pläne

Foto: Seniorenbeirat
Pin It

Das Mosaik steht auch künftig wieder zur Verfügung

 

Lauenburg (LOZ). Der Seniorenbeirat hat bei seiner letzten Sitzung alle Unsicherheiten, die über seinen Veranstaltungen lagen, beseitigt. Als Veranstaltungsort steht nun endgültig wieder das Mosaik zur Verfügung, nachdem die Senioren mit dem neuen Pächter entsprechende Übereinkünfte treffen konnten.

Damit steht fest, dass die geplanten Senioren-Veranstaltungen auch in einem größeren Rahmen und Künstler-Gruppen stattfinden können. Für die November-Veranstaltung am 11. November, dem Beginn der Karnevals-Session, werden die Schnakenbeker Karnevallisten die Saison für Lauenburg eröffnen. Die Tanzschule Arabesque wird die älteren Lauenburger mit frischen und fröhlichen Tänzen erfreuen.

Der Frohsinn hält auch im Dezember an, wenn am 9. Dezember die Shanty-Sänger der Lauenburger Kielschweine im Mosaik auftreten. Besinnlich weihnachtlich werden sie auch die festliche Stimmung überbringen, zu der Ingrid Bindzus und Holger-Peter Reimer mit Weihnachtsgeschichten beitragen.

Mit neuem Schwung soll bei den Senioren auch das Jahr 2022 angegangen werden. Gleich zweimal wird Bürgermeister Andreas Thiede im Mittelpunkt einer Veranstaltung stehen und damit langsam hier den Abschied von seinem Amt einleiten. Im Februar stellt er sich den Fragen seiner Bürger und wird wohl auch ein erstes Fazit seiner Amtszeit abliefern wollen, im Juni will er mit seiner inzwischen beinahe traditionellen Stadtrundfahrt zunächst mit den älteren Lauenburgerinnen und Lauenburgern den visuellen Beweis einer erfolgreichen „Regierungszeit“ antreten.

Im Januar wird die Polizei das Wort ergreifen, nicht weil in der Elbestadt die Spitzbuben sich ausgebreitet haben, sondern im Gegenteil, sich nicht ausbreiten sollen. Besonders ältere Menschen sind das Ziel dieser Ganoven und die Polizei wird ihren Tipps vermitteln, gerade um das zu verhindern. Im April wird in einem Vortrag einer Expertin dem Geheimnis des Kaffees nachgespürt, nach wie vor eines der beliebtesten Getränke bei uns und sicherlich auch die Frage „gesund oder schädlich“ beantwortet.

Musik wird bei diesen Veranstaltungen reichlich geboten, mit Künstlern, die sich in Lauenburg in der Vergangenheit einen Namen gemacht haben. Nostalgie beschwören allerdings im Mai die Leierkästen–Männer in Mosaik herauf, wenn wieder einmal das Mecklenburger Drehorgel-Orchester zu Gast ist. Früher überall in den Gassen zu hören, heute eine Rarität.

Einmal wird auch der Seniorenbeirat selbst im Mittelpunkt einer Veranstaltung stehen. Im März stehen die Wahlen zu diesem Gremium an, das wegen der Pandemie sogar ein Jahr länger im Amt war. Interessenten für dieses Ehrenamt werden wieder benötigt. Die amtliche Ausschreibung dafür wird in Kürze in den heimischen Medien veröffentlicht.

Kurznachrichten Lauenburg


Konzertabsage
Das für Sonntag, 26. Juni, um 16 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche geplante Konzert des Frauenchores „Calabassa“ muss aus Krankheitsgründen entfallen.


Eingeschränkte Nutzung Geh- und Radweg Lütauer Chaussee, B 209
In der Zeit von Dienstag, 28. Juni bis voraussichtlich 30. Juli finden im Geh- und Radweg entlang der Lütauer Chaussee/B 209 zwischen dem Verbindungsweg Pappelallee und der Ampel zur Straße Reeperbahn Tiefbauarbeiten statt. Aus diesem Grund ist eine barrierefreie Nutzung nicht möglich, da die Geh-/Radwegbreite nur noch rund ein Meter beträgt. Die Umleitung erfolgt über den Verbindungsweg zur Pappelallee, Aussiger Straße und Spitzort und wird von der Baufirma ausgeschildert.


Vollsperrung Bahnhofstraße 1-8
Aufgrund von Tiefbauarbeiten der Versorgungsbetriebe muss die Bahnhofstraße zwischen den Hausnummern 1 und 8 (Fa. Hitzler) vom 4. Juli bis voraussichtlich Ende August 2022 voll gesperrt werden. Im Anschluss hieran werden die Arbeiten in Richtung Westen weitergeführt. Eine Umleitung über die Straße Großer Sandberg (Hausnummern 1 – 11) wird ausgeschildert. Hierzu wird die Einbahnstraßenregelung in diesem Bereich aufgehoben und ein absolutes Haltverbot eingerichtet. Die Bushaltestelle „Großer Sandberg“ der Linie 338 wird leicht versetzt.


Konfirmandenanmeldung
Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde lädt zum Konfirmandenunterricht ein. Wer nach den Sommerferien in die 7. Klasse kommen wird, bzw. ungefähr 12 Jahre alt ist, kann sich am Dienstag, 28. Juni, oder am Mittwoch, 29. Juni im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Dresdener Str. 15) jeweils von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr dazu anmelden. Bitte ein Elternteil, eine Kopie der Geburtsurkunde und - soweit vorhanden - die Taufurkunde mitbringen. Sollten die Termine nicht passen, bitte im Gemeindebüro unter Telefon 04153 / 23 82 melden.


Änderung Gottesdienste in Lauenburg
Anders als im Gemeindebrief veröffentlicht, finden die Gottesdienste am Sonntag, 26. Juni, mit Pastor Graffam wie folgt statt: um 10 Uhr ein Schützen-Gottesdienst in der Maria-Magdalenen-Kirche und um 11 Uhr ein Gottesdienst mit Abendmahl im Dietrich-Bonhoeffer-Haus.


Vollsperrung der Elbstraße
Am Montag, 27. Juni, wird die Elbstraße in Höhe der Hausnummer 91 in der Zeit von circa 7 bis 16 Uhr voll gesperrt. Eine Einfahrt für Anlieger ist dann nur von Westen oder Osten aus bis zur Baustelle möglich. Es wird um Beachtung der Beschilderung gebeten. Für die Buslinie 338 (Altstadtbus) gilt: die Haltestellen Fährtreppe, Elbschifffahrtsmuseum, Neustadt und Grünstraße können in der oben angegebenen Zeit nicht angefahren werden. Die Haltestelle Lösch- und Ladeplatz wird weiterhin bedient.


Demenzberatung
Die Koordinierungsstelle Demenz bietet in Lauenburg einmal monatlich Demenzberatung an. Fragen rund um das Thema werden mit viel Zeit besprochen. An jedem 4. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Fürstengarten 29 (Erdgeschoss) individuell, unabhängig und kostenfrei beraten lassen. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Infos: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Beratung des Pflegestützpunktes
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat in der Begegnungsstätte Lauenburg-Mitte, Büchener Weg 8a, von 9-12 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege an. Der Zugang ist derzeit nur über die Schmiedestraße möglich. Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Aufgrund der aktuellen Lage sind persönliche Beratungen vor Ort nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 - 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.