Neue Elbbrücke bei Lauenburg – Grüne stellen Informationstafeln an den Westtrassen auf

Foto: Annedore Granz
Pin It

 

Lauenburg (LOZ). Um über die Auswirkungen einer möglichen Elbquerung westlich von Lauenburg zu informieren, haben die Lauenburger Grünen Informationstafeln entlang des Elberadweges zwischen Lauenburg und Schnakenbek aufgestellt. Das erste Schild an der ehemaligen Akademie Sandkrughof wurde von Knut Suhk, dem Direktkandidaten der Grünen für die Landtagswahl am 8. Mai aufgestellt.

In unmittelbarer Nähe verläuft eine der fünf möglichen Trassen für eine Querung der Elbe westlich von Lauenburg. Bei einer Informationsveranstaltung im November 2021 in Lauenburg war deutlich geworden, dass der schleswig-holsteinische Verkehrsministers Dr. Bernd Buchholz offenbar eine Variante westlich von Lauenburg bevorzugt.

Vor Ort erläuterte Dr. Heinz Klöser vom BUND den Anwesenden, darunter Detlev Schulz-Hendel, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im niedersächsischem Landtag, die Vor- und Nachteile der einzelnen Trassenvarianten.

Alle westlichen Trassen führen über den dortigen Elbhang und durchschneiden das Naturschutzgebiet 'Hohes Elbufer', das durch den Steilhang und den alten, natürlich gewachsenen Wald mit vielen geschützten Tieren und Pflanzen geprägt ist. Dazu der Fraktionsvorsitzende der Grünen in Lauenburg, Thorsten Pollfuß: „Eine Elbquerung westlich von Lauenburg stellt einen unvertretbaren Eingriff in die Natur dar und wird von uns abgelehnt.“

Im Bereich des Standortes der jetzigen Elbbrücke lässt sich die Elbquerung nach Auffassung der Grünen durch das ebene Gelände wesentlich einfacher und kostengünstiger realisieren.

Landtagskandidat Knut Suhk: „Die Elbquerung ist für Lauenburg eine wichtige Verbindung nach Niedersachsen und muss daher rechtzeitig erneuert werden. Dabei sollte eine Variante gewählt werden, die möglichst wenig Eingriffe in die wertvolle Natur am Elbufer erfordert.“

Durch die neuen Schilder werden die Spaziergänger, Jogger und Radfahrer in dem beliebten Naherholungsgebiet über die Planung einer Elbbrücke westlich von Lauenburg informiert, die massive Auswirkungen auf das Naherholungsgebiet am Elbhang hätte.

Für die geplante neue Elbbrücke, die die derzeitige Bahn- und Straßenbrücke zwischen Lauenburg und Hohnstorf ersetzen soll, liegen derzeit elf Planungsvarianten vor. Auf der Website unter www.t1p.de/kvx3 können dazu weitere Informationen abgerufen werden.

Kurznachrichten Lauenburg


Brackmann stellt sich vor
Als Kandidat der Lauenburger CDU will Thorben Brackmann im Kampf um das Bürgermeisteramt der Stadt in den Ring steigen. Nach seiner Rückkehr aus dem Libanon sieht sich der Kapitänleutnant dank eines Betriebswirtschaftsstudiums in der Lage, die finanzielle Situation der Stadt Lauenburg richtig einzuordnen, neue Ziele anzustreben, ohne bisher Erreichtes zu verwerfen. Welche Chancen und Potenziale er für die Stadt Lauenburg sieht, möchte Brackmann am Sonnabend, 27. August, im Christushaus - Alte Wache 8a - um 15Uhr darstellen und dem Zuhörern Antworten geben.


Salzstraßenturnier der 1. Herren vom Lauenburger SV
Am Samstag, 20. August, findet an der Hasenberghalle in Lauenburg das Salzstraßenturnier der 1. Herren (Handball) statt. Beginn ist um 10 Uhr.


Taizé-Gebet
Das Taizé-Team Lauenburg lädt am Sonnabend, 27. August, um 18 Uhr, zu einem ökumenischen Taizé-Gebet unter freiem Himmel ein. Im Himmelsgarten des Lauenburger Friedhofes werden die traditionellen Taizé-Lieder gesungen und Meditationstexte vorgetragen. Wer beim Einsingen dabei sein möchte, ist ab 17.30 Uhr herzlich willkommen. Bei Regen findet das Taizé-Gebet in der Maria-Magdalenen-Kirche statt.


SPD lädt zu Bürgerinformationen ein
Die Lauenburger SPD veranstaltet in den kommenden Wochen eine kleine Informationsreihe zur Stadtentwicklung. Zu den Themen "Innenstadtentwicklung" am 10. August, "Hochwasserschutz" am 7. September und "Umgehungsstraße(n)" am 21. September werden Reinhard Nieberg bzw. Christian Asboe vom Lauenburger Stadtentwicklungsamt jeweils um 19 Uhr im "Haus der Begegnung", Fürstengarten 29, Lauenburg, über den aktuellsten Stand informieren sowie für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.


Demenzberatung
Die Koordinierungsstelle Demenz bietet in Lauenburg einmal monatlich Demenzberatung an. Fragen rund um das Thema werden mit viel Zeit besprochen. An jedem 4. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Fürstengarten 29 (Erdgeschoss) individuell, unabhängig und kostenfrei beraten lassen. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Infos: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Beratung des Pflegestützpunktes
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat in der Begegnungsstätte Lauenburg-Mitte, Büchener Weg 8a, von 9-12 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege an. Der Zugang ist derzeit nur über die Schmiedestraße möglich. Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Aufgrund der aktuellen Lage sind persönliche Beratungen vor Ort nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 - 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.