Vortrag: Die neue Sehnsucht nach der Heimat

Foto: Albrecht
Pin It

 

Gülzow (LOZ). In seinem Vortrag setzt sich Prof. Dr. Joachim Reichstein (Schleswig) mit dem Begriff Heimat auseinander und analysiert die Missverständnisse. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 4. November, um 19 Uhr im MarktTreff Gülzow (Hauptstr. 21) statt.

Heimat war ein Programm in der von der Zivilisations- und Fortschrittskritik geprägten Heimatschutzbewegung der Gründerzeit – den Jahrzehnten vor und gleich nach 1900. Heimat war aber auch ein Propagandawort im Kolonialismus und im Nationalsozialismus. Nach 1945 lag diese Heimat in Trümmern – der Begriff Heimat wurde wegen seines Missbrauchs in der Hitlerdiktatur tabuisiert. Doch Heimat wird nicht durch Programme oder Propaganda bestimmt, sondern trägt ihre Bestimmung in sich selbst: Heim, Haus, Schutz, Sesshaftigkeit schwingen in dem Wort mit – Verwurzelung in Orten und Landschaften, Beziehungen zu Menschen und zu landschaftstypischen kulturellen Ausdrucksformen. Der Begriff Heimat bringt ein anthropologisches Bedürfnis zur Geltung, gerade in einer Zeit, in der Neoliberalismus und Globalisierung uns Menschen zu ohnmächtigen Bürgern machen; in denen das Gefühl wächst, nirgendwo mehr zu Hause zu sein; in der deshalb für viele die Gefahr wächst, sich nationalistischen Positionen zuzuwenden.

Der Referent will zeigen, dass nichts so verletzlich ist wie unsere Heimat; dass es keine abstrakte Heimat gibt, sondern dass Heimat - auch die in unserem Kopf – immer konkret ist und deshalb verletzlich. „Wir brauchen die universelle existentielle Matrix Heimat zum Leben wie die Atemluft“ sagt Prof. Reichstein. In der neuen Sehnsucht nach Heimat mache sich diese als Erfordernis bemerkbar.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stiftung Herzogtum Lauenburg mit dem Verein Heimatgeschichte Gülzow und dem Kreativausschuss MarktTreff. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder Telefon 04542 / 870 00 ist erforderlich.

Kurznachrichten Schwarzenbek


Klärwerk Infotag
Die Gemeinde bietet zusammen mit Herrn Kalauch vom Planungsbüro PCS einen Infonachmittag am neuen Klärwerk an. Alle großen und kleinen Interessierten haben die Möglichkeit, am Samstag, 3. Dezember, von 14 bis 16 Uhr sich die Funktionsweise des neuen Klärwerks erläutern zu lassen. Der Vorteil an diesem Tag ist, dass die Technik noch im Probebetrieb mit Leitungswasser läuft und somit die gesamte Technik gut sichtbar ist. Am 5. Dezember geht der Klärbetrieb dann richtig los. Im Frühjahr, wenn dann auch die Photovoltaikanlage installiert ist, wird es einen offiziellen Einweihungstermin geben.


Samstagsöffnung
Die Stadtbücherei Schwarzenbek hat ab Dezember wieder jeden Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet.


Kontakttreff für Schwangere, frischgebackene Eltern und zugezogene Eltern
Der kommenden Kontakttreff ist wegen der Feiertage auf den 7. Dezember vorgezogen. In der Zeit von 9.30 bis 11 Uhr können Eltern unverbindlich und ungezwungen im Ev. Familienzentrum St. Elisabeth, Verbrüderungsring 41, Schwarzenbek erste Kontakte mit anderen Eltern knüpfen und sich austauschen. Sie erhalten Informationen zu Elterncafés, Kursen für Eltern mit Babys und Angeboten zur Entlastung des Familienalltags in Schwarzenbek. Für Fragen melden sich Interessierte bei der Koordinatorin Jasmin Schmidt unter der Telefonnummer 04151 / 89 24 25 oder per Mail familienzentrum@kirche-schwarzenbek.de. Ab 2023 findet das Treffen wie gewohnt wieder an jedem 3. Mittwoch im Monat statt.


Weihnachtsfahrtage
Auch dieses Jahr veranstalten die Eisenbahnfreunde Schwarzenbek an zwei Tagen ihre Weihnachtsfahrtage. Die Besucher erwartet am 3. und 4. Dezember von 13 bis 17 Uhr Kaffee, Kuchen, heißer Glühwein und eine große Tombola mit tollen Preisen. Alle drei Eisenbahnanlagen sind in Betrieb mit komplett neuem Aufbau (H0 3-Leiter; H0 2-Leiter, Spur N). Die Feldbahn wird die große Acht fahren, wenn das Wetter mitspielt. Der Eintritt ist wie immer frei.


Demenzberatung
Jeden 2. Donnerstag im Monat von 8.30 bis 12.30 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Amt Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1 beraten lassen. Sie finden Informationen über die Krankheit und den Umgang damit, über Angebote zu Unterstützung und Hilfe sowie ein offenes Ohr für Sorgen und Ängste. Unabhängig und kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Informationen: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Persönliche Beratung durch den Pflegestützpunkt im Amt Schwarzenbek-Land
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden Donnerstag von 8.30 bis 11.30 Uhr individuelle, kostenfreie und unabhängige Beratungen rund um das Thema Pflege in Schwarzenbek an. Lars Koßyk nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen, z.B. bei der Beantragung eines Pflegegrades. Das Beratungsangebot findet ab sofort in den Räumlichkeiten des Amtes Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1, Trauzimmer in Schwarzenbek statt. Die Beratung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 04542 / 82 65 49 und unter Einhaltung der 3G-Regel möglich. Weitere Informationen auf der Homepage unter www.pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de.


Die VHS Schwarzenbek informiert

Smartphone 1
Dieser Kurs wendet sich an alle, die erstmalig ein Android-Smartphone benutzen. Zunächst werden die Ersteinrichtung des Gerätes mit Google-Konto, Kontakten, Mail-Konto und Datennutzung vorgenommen. Danach werden Menüführung, Bedienung der Tastatur, Telefonieren, Nutzung der Mailbox, SMS schreiben und E-Mail-Verkehr geübt.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Digitale Fotos
In diesem Kurs wird ein Fotoalbum im eigenen Design erstellt und ein Fotobuch angelegt. Teilnehmende erhalten im Kurs einen cewe-Gutschein, den sie direkt für ihr persönliches Fotobuch einlösen können.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Nähen für Teens 3
Lust auf Nähen? An diesem Vormittag können Teens mit und ohne Vorkenntnisse erste kleine Stücke wie zum Beispiel eine kleine Tasche, eine Handytasche oder einen Loopschal nähen.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Kinderkurs: Pfannkuchen und Gemüsepuffer
Welches Kind liebt sie nicht?
Leckere Eierpfannkuchen und Gemüsepuffer mit selbstgemachtem Apfelmus oder Kräuterquark.
Für Kinder von 8 – 12 Jahre.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de


Text: VHS Schwarzenbek

Volkshochschule Schwarzenbek e.V.
Berliner Str. 1-5
21493 Schwarzenbek

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.