Einstimmig nominiert: Peters und Slopianka treten für Wentorf zur Kreistagswahl an

Foto: hfr
Pin It

 

Wentorf (LOZ). Noch sind es rund vier Monate hin bis zur Kommunalwahl am 14. Mai. Die Mitglieder der CDU Wentorf haben aber schon jetzt ihre beiden Kandidaten für die Wahl zum lauenburgischen Kreistag nominiert.

Am vergangenen Freitag wurden Dr. Thomas Peters (Wahlkreis 23) und Florian Slopianka (Wahlkreis 22) einstimmig ins Rennen um die beiden Wentorfer Wahlkreise geschickt.

„Dr. Thomas Peters und Florian Slopianka haben in den vergangenen Jahren viel für unseren Ort erreicht und werden daran ab Mai mit einem starken Wahlergebnis anknüpfen können“, ist sich der CDU-Ortsvorsitzende Hartmut Zeine sicher.

Der 47-Jährige Familienvater und Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens Dr. Thomas Peters ist seit inzwischen zehn Jahren Kreistagsabgeordneter und möchte diese Erfahrung auch weiterhin für den Kreis und die Gemeinde einbringen: „Wir haben den Rettungsdienst neu und gut aufgestellt, eine leistungsstarke Müllentsorgung organisiert und auch die Busverbindungen in und um Wentorf kräftig ausgebaut“, resümiert Peters.

Florian Slopianka ist seit 2021 Kreistagsabgeordneter und mit 25 Jahren der jüngste Vertreter. Der Firmenkundenberater einer regionalen Bank ergänzt: „Sei es die millionenschwere Initiative für den Bau neuer Kindertagesstätten, der Ausbau des Pflegestützpunktes, die deutlich erhöhte Unterstützung unserer Sportvereine oder die Einrichtung des Partybusses – all das geht maßgeblich auf uns als CDU zurück. Dieses generationenübergreifende und vorausschauende Handeln wird angesichts der aktuellen Krisen in den kommenden Jahren wichtiger denn je.“

Beide Wentorfer betonen, dass die Kommunalwahl eine Richtungsentscheidung werde. Angesichts eines Haushaltsvolumens von rund 500 Millionen Euro, eines Stellenzuwachses auf etwa 700 Stellen und der gleichzeitig anstehenden Aufgaben benötige es eine klare Prioritätensetzung und den regelmäßigen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern.

In den kommenden Monaten möchten Dr. Thomas Peters und Florian Slopianka mit möglichst vielen Wentorferinnen und Wentorfern das Gespräch suchen. Die Gespräche sollen aber auch nach der Wahl regelmäßig fortgesetzt werden. Wer möchte, kann sich schon jetzt an beide wenden, um seine Herzensangelegenheiten zu platzieren.

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 26. Januar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 6. Februar, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.