Uta Röpcke für grüne Landesliste nominiert

Foto: B`90/Die Grünen Schleswig-Holstein
Pin It

 

(LOZ). Uta Röpcke wurde beim hybriden Parteitag der schleswig-holsteinischen Grünen für Platz 11 der Liste für die Landtagswahl am 8. Mai 2022 nominiert. Aufgrund der aktuellen Pandemielage fand die Veranstaltung zum überwiegenden Teil digital statt.

„Wir sind sehr froh und stolz, dass Uta Röpcke unseren Kreisverband und mit der Kultur ein gerade in diesen Zeiten so wichtiges Thema im nächsten Landtag vertreten könnte“ ,freut sich Laura Schwabe, Sprecherin des Kreisverbandes.

„Nach fast zwei Jahren Pandemie sind viele Kulturschaffende und Kreative am Ende, auch wenn es aktuell keinen Lockdown gibt. Trotz diverser Corona-Sonderprogramme und einer Steigerung der Landesmittel für Kultur in Höhe von 16 Prozent seit 2016 liegt Schleswig-Holstein im Flächenländervergleich auf Platz 12 von 13. Die Pandemie hat uns vorgeführt, wie wichtig Kultur für uns alle ist. Die vielfältige Kulturlandschaft zu erhalten ist mein wichtigstes politisches Ziel für den nächsten Landtag. Mit Claudia Roth als Staatsministerin für Kultur und Medien haben wir viel Rückenwind aus dem Bund für eine starke Kulturpolitik auch bei uns in Schleswig-Holstein.“

Ob Röpcke dann im nächsten Jahr Teil des schleswig-holsteinischen Landtags wird, hängt von einem guten Wahlergebnis der Grünen im Land ab. Aktuell stellen Bündnis 90/Die Grünen zehn Abgeordnete. „Wir sind angesichts der großen Zufriedenheit mit der aktuellen Regierung und der guten Prognosen sehr zuversichtlich, dass der Kreis Herzogtum Lauenburg mit einer grünen Abgeordneten vertreten sein wird. Dann aber auch gerne mit einer grünen Ministerpräsidentin“, ergänzt Laura Schwabe. Als grüne Spitzenkandidatin tritt die amtierende Finanzministerin Monika Heinold an.

Für den Kreisverband geht das Mitfiebern aber noch weiter. Wegen der zahlreichen Bewerbungen reichte die Zeit bei dem eintägigen hybriden Parteitag nicht aus, um die komplette Liste zu wählen. Bei der Fortsetzung der Listenaufstellung ab Platz 15 werden noch Susanne Baumann, Oliver Brandt, Knut Suhk und Bettina Braun kandidieren. Ein Termin hierfür steht noch nicht fest. Burkard Peters, der den Kreisverband seit 2012 im Landtag vertritt, stellt sich nicht wieder zur Wahl.

Kurznachrichten aus der Region


Weihnachtsmarkt bei der Tagespflege Berkenthin
Die Tagespflege Berkenthin der Vorwerker Diakonie veranstaltet am Freitag, 9. Dezember, von 14 bis 17 Uhr einen kleinen Weihnachtsmarkt. Auf dem gemütlichen Markt im festlich geschmückten Garten der Tagespflege gibt es für die Besucherinnen und Besucher Verkaufsstände, Punsch Gebäck und Unterhaltungsprogramm. Die Veranstaltung findet bei der Tagespflege, Kirchenstraße 4, 23919 Berkenthin statt.


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt: Donnerstag, 24. November, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 5. Dezember, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in 23909 Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.