ABB informierte über Klimaneutralität in der Gemeinde

Foto: hfr
Pin It

 

Büchen (LOZ). Das diesjährige Motto „Zukunft braucht Kompetenz“ der Aktiven-Bürger-Büchen (ABB) war der Leitsatz für die öffentliche Podiumsdiskussion im Bürgerhaus.

Werbung

Zu dem Thema „Gemeinden auf dem Weg zur Klimaneutralität“ hatte die ABB drei Vertreter von beispielhaften Vorhaben (Biogas Erzeuger, Nahwärmenetz als Genossenschaft, Hackschnitzelheizung für Kirchengemeinde) aus dem Kreisgebiet eingeladen. Geleitet wurde die Veranstaltung von Axel Engelhard (ABB) und Dipl. Ing. Hans Andreae (ABB), der das Impulsreferat gab.

Die Betreiber Martin Berling, BKW Bioenergie Fitzen, Manfred Wulf, Heizhütte Klinkrade und Michael Eggers, Kirchengemeinderat Lütau, stellten detailliert und kompetent ihre örtlichen Lösungen zur Strom- und Wärmeerzeugung aus nicht fossilen Heizstoffträgern vor.

Den rund 40 Besuchern wurde der schwierige und langandauernde Antragsweg, die durchaus auch bestehenden Betreiber-Risiken sowie die großen und lukrativen Chancen bei der Nutzung erneuerbarer Energiequellen verdeutlicht.

Einhellige Meinung der Betreiber war, dass es nicht eine zentrale Lösung für die Strom- und vor allem für die zukünftige Wärmeversorgung gibt, sondern, schon alleine wegen der Transportwege für Wärme, lokale Lösungen beschritten werden sollten. Immer mehr Kommunen beschäftigen sich mit der Thematik in ihren Gemeinden.

„Aufgrund der derzeit nicht vorhandenen Versorgungssicherheit und Kostenexplosion beim Bezug von Gas und Öl und der Pflicht die gesetzten klimapolitischen Ziele umzusetzen, müssen auch wir in Büchen neue Lösungsansätze zur Beheizung von Gebäuden finden“, so Dipl.-Ing. Hans Andreae (ABB). Die Gäste der ABB haben hier gute Lösungsansätze gezeigt.

Die ABB Büchen hat das Thema Klimaneutralität in Büchen in der Vergangenheit besetzt und wird dies noch deutlicher in der Zukunft in den örtlichen Gremien vorantreiben.

Kurznachrichten Büchen


Öffentliches Aktiventreffen
der Büchener Grünen am Mittwoch, 10. Juli, um 19.30 Uhr. Grüne Mitglieder in den Gemeindevertretungen des Amtes Büchen wollen über die Gremienarbeit berichten. Es wird Besuch aus der Kreisfraktion erwartet und der Ortsverband will seine weitere Ausrichtung, Aktionen und Entwicklung planen. Im Anschluss an den offiziellen Teil folgt der "Grünschnack", bei dem sich die Aktiven u.a. über die Themen austauschen, die sie bewegen (Naturschutzprojekte, Energieversorgung usw). Interessierte sind herzlich willkommen und können den genauen Ort bzw. den Teilnahmelink über info@gruene-buechen.de anfordern.


Vollsperrung „Am Steinautal 10“
In der Zeit vom 8. bis zum 12. Juli wird in Büchen die Straße im Bereich „Am Steinautal 10“ wegen der Herstellung eines SW-Hausanschlusses voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Für die Verkehrsbehinderungen bittet die Gemeinde Büchen um Verständnis.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.