Michael Munteanu geht als unabhängiger und parteiloser Kandidat in das Rennen um das Bürgermeisteramt in Büchen

Foto: Matthias Heil
Pin It

 

Büchen (LOZ). Neben Dennis Gabriel (CDU) und Anne-Marie Leonore Hovingh (SPD) wirft auch der unabhängige Kandidat Michael Munteanu seinen Hut in den Ring um die Bürgermeisterwahl in Büchen am 14. Mai.

Werbung

Als Banater Schwabe in Rumänien geboren und bis zum neunten Lebensjahr aufgewachsen, kam er 1994 mit seiner Familie nach Deutschland und machte seinen Realschulabschluss in Schwarzenbek.

Bereits mit zwölf Jahren hat Michael Munteanu seine Leidenschaft für das Geschäftliche entdeckt und hat sich sein Taschengeld als Zeitungsausträger verdient. Nach zwölf Jahren bei der Luftwaffe und viel Erfahrung in der Verwaltung hat er schließlich seine Berufung gefunden: Das Veranstalten. Sein Bachelor in Event Management und verschiedene Vorbereitungskurse legten den Grundstein für seine Selbstständigkeit, die er nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst bei der Luftwaffe voll und ganz in Angriff nahm.

Michael Munteanu ist verheiratet und hat zwei Kinder. "In meiner Freizeit spiele ich gerne Volleyball und Darts, fahre Fahrrad und unternehme gerne Spaziergänge mit meiner Familie und unserem Hund."

In Büchen, hat Michael Munteanu sich bereits als engagierter Bürger und Organisator einen Namen gemacht. So organisiert er seit 2016 den Weihnachtsmarkt und seit einigen Jahren die Feierlichkeiten zum 1. Mai auf dem Bürgerplatz. Zudem hat er die Veranstaltungs-Location M4 in Büchen aus dem Nichts aufgebaut und veranstaltet dort viele spannende Events, darunter Teenie Discos für die Kleinen und Partys für den guten Zweck.

Michael Munteanu ist auch als IHK-Prüfer für Veranstaltungskaufleute tätig und bleibt somit immer auf dem Laufenden in Sachen Wirtschaft und Veranstaltungsmanagement. Als ehrenamtlicher Präsident der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft für Norddeutschland konnte er außerdem wertvolle Erfahrungen in der Politik, im Vereinsleben und im Ehrenamt sammeln.

„Als parteiloser Kandidat für das Bürgermeisteramt in Büchen kann ich völlig unvorbelastet in die Moderation zwischen den Parteien gehen. Ich verstehe mich als Mann für alle, der nicht nur die Interessen einer bestimmten Partei oder Gruppe vertritt, sondern für die Anliegen und Bedürfnisse aller Büchener offen ist. Schon weit vor dem Wahlkampf habe ich mich für Büchen eingesetzt und kann dadurch auf viele Erfahrungen zurückgreifen. Ich möchte mich weiterhin für Büchen engagieren und mich für die Bürger einsetzen!”

Mehr Informationen und die Möglichkeit sich an dem Programm zu beteiligen unter: www.michaelfuerbuechen.de

Kurznachrichten Büchen


Abendandacht mit Bachkantate
Am Samstag, 22. Juni, ist um 17 Uhr in der Marienkirche in Büchen-Dorf die Bachkantate BWV 185 "Barmherziges Herze der ewigen Liebe" zu hören. Johann Sebastian Bach komponierte sie 1715 in Weimar für den 4. Sonntag nach Trinitatis, der in diesem Jahr auf den 23. Juni fällt. Der Text der Kantate basiert auf der Bibelstelle Lukas 6,36–42, die Ermahnung aus der Bergpredigt, barmherzig zu sein und nicht zu richten. Vier Solisten - Emma Berglund (Sopran), Julia Hallmann (Alt), Tim Karweick (Tenor) und Christoph Westphal (Bass) - singen mit der Kantorei der Kirchengemeinde Büchen zusammen und das Lüneburger Kammerorchester wird begleiten.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.