Lauenburger Seniorenbeirat plant auch für die zweite Jahreshälfte weitere Veranstaltungen

Foto: Cb/hfr
Pin It

 

Lauenburg (Cb/hfr). Der Seniorenbeirat Lauenburg hat unlängst sein Programm für die zweite Jahreshälfte 2022 festgelegt. Nachdem feststand, dass am 12. Mai die Veranstaltungsstätte Mosaik nach Renovierungsarbeiten wieder zur Verfügung steht, schicken die Senioren an diesem Tag „schweres Geschütz“ in den Saal, obwohl dieser Begriff in unseren Zeiten nicht den besten Ruf genießt. In Lauenburg gastiert im Mai das Mecklenburger Drehorgel-Orchester, dessen mächtige Instrumente ein wenig an die Tradition der alten Leierkasten-Männer erinnert und die auch deren Melodien spielen. Der technische Fortschritt hat es allerdings mit sich gebracht, dass deren Walzen auch neuere Lieder enthalten.

Zuhören werden die Besucher dieses Nachmittages auch dem Vortrag des früheren Lauenburger Bürgervorstehers Bernd Dittmer, der als Zöllner nicht nur seinen Dienst am Grenzübergang nach Boizenburg versah, dessen Gebiet sich auch über die Elbe erstreckte und er als „Wasser-Zöllner“ dort auch Schmugglern nachspüren musste.

Auf das Juni-Programm mit der Stadt-Rundfahrt des Bürgermeisters Andreas Thiede warten Lauenburgs Senioren bereit seit zwei Jahren. Corona hat in den vergangenen Jahren einen derartigen Ausflug zum Bedauern des Stadtoberhauptes verhindert. Inhalt dieser Ausfahrt bleibt noch das Geheimnis des Bürgermeisters, aber sicher ist, dass er seinen Bürgern interessante Anblicke bieten wird. Klar ist, dass die Ausfahrt am 9.Juni um 14 Uhr an einem schönen Ort beginnen und der Bürgermeister mit seinen Gästen das Finale dort mit Kaffee und Kuchen beenden wird.

Wegen der Ferien- und Urlaubszeit pausieren die Senioren mit ihren Veranstaltungen, die im September mit einem Vortrag von Hauptkommissar Daniel Stephan wieder aufgenommen werden. Der Leiter der Polizei in Lauenburg wird seinen Zuhörern mit Sicherheit einiges über „Nepper, Schlepper und Bauernfänger“ berichten können und wie man sich am besten gegen diese Ganoven wehrt.

Politik ist nicht unbedingt das Metier des Seniorenbeirats, aber wenn es um den nächsten Lauenburger Bürgermeister geht, dann horchen auch die älteren Lauenburger Bürger auf. Der Beirat wird die Kandidaten einladen und sie nach ihren Plänen über die Senioren-Politik in ihrer Amtszeit befragen. Im November berichtet der derzeitige Amtsinhaber Andreas Thiede zusammen mit dem Bürgerpräsidenten Wilhelm Bischoff über Ereignisse in der Elbestadt. Ihnen zur Seite steht musikalisch der Lauenburger Barde Peter Paulsen.

Das Jahr 2022 verabschieden will der Seniorenbeirat mit einem großen Programm, das am Ende sicherlich auch die festliche Weihnachtsstimmung einfängt. Die Gruppen der Tanzschule Arabesque starten im Mosaik mit großen im vergangenen Jahr ertanzten Vorschusslorbeeren, den I-Punkt des Jahresprogramms setzen mit einem ihrer viel zu seltenen Auftritten in Lauenburg der einheimische Shanty-Chor „Die Kielschweine“.

Kurznachrichten Lauenburg


SPD lädt zu Bürgerinformationen ein
Die Lauenburger SPD veranstaltet in den kommenden Wochen eine kleine Informationsreihe zur Stadtentwicklung. Zu den Themen "Innenstadtentwicklung" am 10. August, "Hochwasserschutz" am 7. September und "Umgehungsstraße(n)" am 21. September werden Reinhard Nieberg bzw. Christian Asboe vom Lauenburger Stadtentwicklungsamt jeweils um 19 Uhr im "Haus der Begegnung", Fürstengarten 29, Lauenburg, über den aktuellsten Stand informieren sowie für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.


Elbe-Cup 2022
Am Samstag, 13.August, ab 14 Uhr und am Sonntag, 14.August, ab 11 Uhr findet in der Sporthallen Hasenberg, Schulstraße 1, der Handball Elbe-Cup statt. Das Finale ist am Sonntag für 15 Uhr angesetzt.


Vollsperrung der Dorfstraße und des Kirchsteigs in Wangelau
Von Dienstag, 9. (mittags) bis voraussichtlich 12. August (vormittags) wird die Dorfstraße in der Gemeinde Wangelau nach den Sanierungsarbeiten asphaltiert und muss daher für Fahrzeuge voll gesperrt werden. Dieses gilt auch für den Einmündungsbereich der Gemeindeverbindungsstraße nach Lütau, den Kirchsteig. Durch die Baumaßnahmen kommt es auf der B 209 zu leichten Einschränkungen. Für den Busverkehr gilt: Wangelau kann nicht durch die Busse der Autokraft angefahren werden. Die Autokraft bittet die Fahrgäste sich nach Franzhagen oder Lütau zu orientieren. Für Anlieferungen in Wangelau steht nördlich der Gemeinde (Richtung Schwarzenbek) ein provisorischer Parkplatz zur Verfügung. Dieser ist ausgeschildert. Die Müllabfuhr wird sichergestellt.


Ausfahrt nach Lübeck: Die Stecknitzfahrer und der Dom
Von Lüneburg kam das Salz über Lauenburg und den Stecknitz-Kanal nach Lübeck. Wer waren die Stecknitzfahrer – welche Spuren finden wir heute noch? Der Heimatbund und Geschichtsverein fährt am Sonnabend, 13. August, mit der Bahn in die Hansestadt. Salzspeicher an der Obertrave, Gänge und Höfe, Lübecker Dom: Hier haben die Stecknitzschiffer so manches Zeichen hinterlassen. Nebenan kann das Naturkunde-Museum (Walskelette) besucht werden. Fachkundige Führer durch Stadt und Dom weihen in ihre Geheimnisse ein. Treffpunkt ist der Bahnhof Lauenburg, Abfahrt 8.43 Uhr, Fahrkarte bitte selbst kaufen. Kosten für Eintritte und Führungen 19 Euro pro Person. Mehr Infos unter www.heimatbund-lauenburg.de, Anmeldung bis 7. August unter Telefon 04153 / 599 08 48.


Lesung im Himmelsgarten auf dem Lauenburger Friedhof
Die Reihe der Lesungen unter freiem Himmel im Schatten der hohen Bäume wird fortgesetzt. Am Dienstag, 16. August, um 16 Uhr, Himmelsgarten auf dem Friedhof, Lütauer Chaussee 2, Lauenburg, liest Margot Wegner das Märchen von Oscar Wilde: „Der glückliche Prinz“. Musikalisch wird Kerstin Ruff sie wie gewohnt begleiten. Kinder und Enkel dürfen gern mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Mittagessen in Geselligkeit im BeLaMi – Endlich geht`s wieder los!
Das gemeinsame Mittagessen ist eine nette Klönrunde im BeLaMi. Es ist eine Möglichkeit, sich zu Treffen und andere Menschen bei einem geselligen Mittagessen kennenzulernen, ein Angebot für regelmäßig Kommende und solche, die gerne ab und zu dabei sind. Gerade nach der langen Zeit der Einschränkungen freut sich das Team uns auf ein geselliges Beisammensein in der Begegnungsstätte. Anmeldungen zum Essen in Geselligkeit (Kosten pro Mahlzeit 5 €) sind unter Telefon 04153 / 20 55 (AWO OV- EaR) möglich. Es ist das Hygienekonzept des BeLaMi zu beachten.
Nächste Termine:
Montag 15.8.: Schlemmerteller (Hähnchenbrustfilet mit Karotten, Brokkoli und Spargelstücke) mit Bauernspätzle und Semmelbrösel


Demenzberatung
Die Koordinierungsstelle Demenz bietet in Lauenburg einmal monatlich Demenzberatung an. Fragen rund um das Thema werden mit viel Zeit besprochen. An jedem 4. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Fürstengarten 29 (Erdgeschoss) individuell, unabhängig und kostenfrei beraten lassen. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Infos: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Beratung des Pflegestützpunktes
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat in der Begegnungsstätte Lauenburg-Mitte, Büchener Weg 8a, von 9-12 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege an. Der Zugang ist derzeit nur über die Schmiedestraße möglich. Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Aufgrund der aktuellen Lage sind persönliche Beratungen vor Ort nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 - 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.