Joachim Rumohr sammelt die Themen der Menschen in Mölln

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

Mölln (LOZ). Als Bürgermeister sollte man wissen, was die Menschen wirklich bewegt. Um eine möglichst vielschichtige Aussage dafür zu bekommen, hatte daher der Bürgermeisterkandidat Joachim Rumohr bereits im Oktober 2021 angefangen, Ideenkarten in ganz Mölln zu verteilen.

Aus dieser Aktion gingen bereits hunderte von Rückmeldungen mit Ideen und Wünschen bei ihm ein. Hinzu kamen die Anregungen aus mittlerweile fast 1.000 geführten Haustürgesprächen. „Die Wortwolke zeigt recht deutlich, was die Menschen in Mölln bewegt und interessiert“, so Joachim Rumohr. „Aus allen Karten und Gesprächen habe ich jeweils das Hauptthema genommen und daraus dann eine Gewichtung erstellt. Damit sind die wichtigsten Themen nun direkt visualisiert.“

Die meisten Menschen wünschen sich demnach eine Verkehrsberuhigung nicht nur in der Hauptstraße. Gleichzeitig scheinen viele bereit zu sein auf das Fahrrad umzusteigen, wenn es ein besseres Angebot an Radwegen in Mölln geben würde. Sie bemängeln die Sauberkeit, oft verbunden mit Hundekot und dem zu geringen Angebot an Mülleimern. Der Leerstand in der City ist zudem sehr vielen ein Dorn im Auge. Hier gilt es unbedingt neue Konzepte zu finden. Auch die Spielplätze waren sehr häufig Gegenstand der Gespräche. Das Angebot für die ganz Kleinen fehlt und der Abbau der Schaukeln hat viele sehr gestört.

„Bei all den Antwortkarten und Gesprächen hat mich besonders gefreut, dass nicht nur kritisiert wurde“, sagt Joachim Rumohr. „Es waren immer wieder auch gute Anregungen und Ideen dabei und ich bin gespannt, was sich davon kurz- und mittelfristig umsetzen lassen wird.“ Wer ebenfalls eine Idee hat, kann diese jederzeit über die Website von Joachim Rumohr einreichen: www.joachim-rumohr.de/idee

Kurznachrichten Mölln


Bläserklassen am Marion-Dönhoff-Gymnasium
Mit viel Schwung und Freude werden am Samstag, 18. Febuar, die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Bläserklasse 5b in der Aula des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Mölln interessierten Jungen und Mädchen der vierten Klassen von 11 bis 14 Uhr ihre Instrumente vorstellen. Nach einem kleinen Konzert können die verschiedenen Blasinstrumente von den jungen Gästen ausprobiert werden, während die Eltern und Großeltern bei Kaffee, Tee und Kuchen Informationen über das zweijährige Bläserklassenmodell am MDG erhalten. Die Anmeldung für die Bläserklasse mit Abgabe des Instrumentenwahlzettels und den vollständigen Anmeldeunterlagen muss bis zum 1. März erfolgen. Die Fachschaft Musik lädt alle Interessierten herzlich zu diesem musikalischen Vormittag ein. Eine Bläserklassen-Broschüre ist jederzeit im Sekretariat erhältlich.


Leseabend am Marion-Dönhoff-Gymnasium Mölln
Am Donnerstag, 26. Januar, findet im Marion-Dönhoff-Gymnasium der Lese-Abend statt. Neben einem Bücherflohmarkt erwartet die Besucher Einblicke in spannende Lektüre, die von Schülerinnen und Schüler ausgewählt und vorgelesen werden.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.