Schließung des Büros in Mölln: Grüne verlagern ihre Arbeit zunächst ins Digitale

Foto: B`90/Die Grünen Hzgt. Lauenburg
Pin It

 

Mölln (LOZ). Derzeit wird die grüne Geschäftsstelle in der Marktstrasse in Mölln geräumt. „Wir schauen mit gemischten Gefühlen auf unseren Auszug. Wir haben hier so viel zusammen gearbeitet, diskutiert und geplant – und sind sehr oft mit Passanten ins Gespräch gekommen“, stellt Laura Schwabe, Sprecherin des grünen Kreisverbandes, fest.

Aber die Entscheidung sei gefallen: mit Auslaufen des Mietvertrags zum Ende des Jahres wird das gemeinsame Büro von Kreisverband, dem Landtagsabgeordneten Burkhard Peters und dem Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz an diesem Ort zunächst geschlossen.

Die Entscheidung sei nicht ganz überraschend gefällt worden, so Laura Schwabe: „Mit dem stetigen Anwachsen des Kreisverbandes konnten wir schon seit längerem keine Mitgliederversammlungen mehr in den Räumlichkeiten abhalten.“ Derzeit prüfe man intensiv, auch mit Blick auf die Landtagswahlen im Frühjahr, ob man eine insgesamt flexiblere Lösung realisieren könne.

Der Vorstand erarbeite derzeit ein neues Konzept und suche nach geeigneten Räumlichkeiten im Kreis. „Wichtig bei der Auswahl sind für uns gewisse Anforderungen z.B. an die Barrierefreiheit oder Energetik der neuen Räumlichkeiten. Auch sollte die neue Geschäftsstelle gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sein“, erklärt Schwabe.

Der Kreisverband der Grünen sei aber weiterhin telefonisch unter 0170 / 384 33 92 und per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. jederzeit erreichbar. Auch die Büros von Landtagsabgeordneten Burkhard Peters und Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz seien weiterhin durchgängig erreichbar. Auch angesichts des anhaltenden Infektionsgeschehens verlagere man die Arbeit jedoch ins Digitale. „Wir freuen uns sehr, auf diesem Wege mit den Menschen in Kontakt zu bleiben.“ Auf www.gruene-kv-lauenburg.de informiere man zudem auch weiterhin regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.

Auch die Fraktion und der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen Mölln als Untermieter verlassen schweren Herzens ihren „Heimathafen“. „Schön war es mitten im Ortskern Anlaufstelle und Treffpunkt für die Fraktion, unsere Mitglieder und interessierte Bürger zu sein“, so Sabine Tetzlaff und Reimund Waldorf, Ortsvorsitzende Mölln. „Auch wir werden unsere Arbeit zunächst ins Digitale verlegen und so bald wie möglich zu Ortsverbandstreffen in geeignete Lokalitäten einladen. Für unsere Mitglieder sind wir weiterhin jederzeit über gruene-kv-lauenburg.de/Ortsverband Mölln erreichbar.“

Kurznachrichten Mölln


Bürgersprechstunde
Die nächste Bürgersprechstunde bietet Bürgermeister Ingo Schäper am Donnerstag, 18. August, in der Zeit von 15 bis 16 Uhr im Stadthaus Zimmer 114 an. Anmeldungen zum Termin oder nach Vereinbarung, nimmt Anja Scharbau gerne unter der Telefonnummer 04542 / 80 31 52 oder per E-Mail anja.scharbau@moelln.de entgegen.


Smartphone, Tablet und das Internet
Unter diesem Motto lädt die AWO Mölln am Montag, 15. August, um 17 Uhr im AWO Gemeinschaftshaus, Bgm.-Oetken-Straße 1b zu einem Workshop für Seniorinnen und Senioren und Interessierte ein. Das Projektteam ‚MoiN - Miteinander online im Norden’ aus Kiel stellt die vielfältigen Möglichkeiten, die Smartphon und Tablet bieten vor. Nach der Einführungsrunde erhalten alle Teilnehmer ein Schulungstablet und können Schritt für Schritt die unterschiedlichsten Funktionen nachvollziehen. Zum Beispiel wird eine Navigations-App ausprobiert oder eine Fahrplanauskunft der DB aufgerufen. Auch Spiele können gezeigt werden. Telefonische Anmeldung bei Silke Schlüter unter 0174 / 864 34 88.


Samstagsöffnung des Bürgerservicebüros Mölln im Juli und August
Aufgrund der Sommerferien entfällt im Juli und August die Samstagsöffnung des Bürgerservicebüros in Mölln. Die Einwohner der Stadt Mölln und des Amtsbereichs Breitenfelde werden gebeten, den Ausfall zu beachten.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.