Abschlussbericht zur Bürgerbusumfrage des Seniorenbeirates: Alternative Idee eines Seniorentelefondienstes zur Vermittlung von Transport- und Lieferdiensten

Foto: Jens Butz
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Der Seniorenbeirat der Stadt Ratzeburg hat auf seinen letzten Sitzungen über die von ihm angestoßene Umfrage zur Einführung eines Bürgerbusses beraten. Bei dieser Umfrage wurde durchaus ein Bedarf von rund 85 Fahrten pro Monat gemeldet, im Schnitt 8 bis 10 Fahrten pro Woche. Allerdings erklärten sich nur fünf Personen bereit, das Bürgerbusprojekt als Fahrer zu unterstützen. Damit hat das Bürgerbuskonzept aus Sicht des Seniorenbeirates wenig Realisierungschancen in Ratzeburg.

Werbung

Die Umfrage hat aber auch ergeben, dass 11 Freiwillige bereit wären, einen Telefondienst zu organisieren. Hierzu hat der Seniorenbeirat beraten, ob dieses Potenzial an Telefonistinnen und Telefonisten nicht auch anderweitig genutzt werden könnte, etwa für eine ehrenamtliche telefonische Vermittlung von Transport- und Lieferdiensten. Dies könnte ganz im Sinne der in diesem Jahr gestarteten demografischen Stadtplanung ein unterstützender Baustein bei der Schaffung von altersgerechten Wohnumfeldern werden. Eine solche Vermittlung brauchte nur Wünsche für derartige Dienste sammeln und zu wirtschaftlich tragbarer Umsetzung in Gemeinschaftsaufträge bündeln. Für deren Umsetzung könnte man in der Stadt ansässige Taxiunternehmen und Einzelhändler in Form eines Pilotprojektes gewinnen. Voraussetzung dafür wäre ein elektronisches Ticketing-System und natürlich ein organisatorisches Dach, unter dessen Obhut ein solches ehrenamtliches Engagement angesiedelt werden könnte.

Dr. Dirk Bade hat diese Idee des Seniorenbeirates auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport vorgetragen und dafür positive Signale von der Bürgerstiftung Ratzeburg erhalten. Stadtpräsident und Stiftungsvorsitzender Andreas von Gropper lud Dr. Bade ein, das Projekt einmal zusammen mit der Bürgerstiftung als potentiellem Träger zu diskutieren.

Kurznachrichten Ratzeburg


Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 26. Juni, um 17.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner 15. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zum Trainingsangebot auf der Parkour-Anlage, ein Bericht zum Verlauf der Projekte zur Europawahl, die Auswertung der Spielplatzbegehungen sowie die anstehende Jugendbeiratswahl Ende des Jahres. Der Zugang zum Sitzungsort ist barrierefrei möglich.
Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


Führung durch das A. Paul Weber-Museum
Unter dem Titel „Auf in die Kreismuseen“ bietet der Kreis Herzogtum Lauenburg im Wechsel monatlich eine öffentliche Führung durch das A. Paul Weber-Museum und das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg an. Im Juni ist das A. Paul Weber-Museum an der Reihe: Am Sonntag, 30. Juni, um 15 Uhr, wird Doris Schütt auf einem Rundgang durch das Haus das Werk von A. Paul Weber vorstellen und einen Einblick in sein Leben geben. Die Führung selbst ist kostenlos, der Eintritt in das Museum beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. Treffpunkt ist im Foyer des A. Paul Weber-Museums, Domhof 5, in Ratzeburg. Das Haus ist nicht barrierefrei ist. Nähere Informationen unter www.apaulwebermuseum.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.