Dorfpokalschießen der Gemeinde Güster

von links: Frank Eisensee, Rainer Freese, André Kleimann und Werner Luttermann. Foto: hfr
Pin It

 

Güster (LOZ). Der Bürgermeister der Gemeinde Güster, Wilhelm Burmester und der Vorsitzende der KK Güster, Holger P. Reimer hatten zum Dorfpokalschießen auf den Schießstand der KK Güster eingeladen.

Werbung

Teilgenommen haben DRK Güster, SSV Güster, Gemeinderat, Freiwillige Feuerwehr und die KyffhäuserKameradschaft Güster.

Alle eingeladenen hatten zwei Mannschaften gestellt und bereits am Montag, 11. September, bei einem Übungsschießen sich mit den KK Gewehren vertraut gemacht. Am Freitag, 15. September, von 17.30 Uhr bis 22 Uhr war dann ein großer Andrang auf dem Schießstand. Die Mannschaften waren vollzählig angerückt, so dass man bei gutem Wetter außerhalb auf Abruf zum Schießen warten konnte.

In Vertretung der Gemeinde Güster überbrachte der Gemeindevertreter Holger Egge die Grüße des Bürgermeisters und bedankte sich bei der KyffhäuserKameradschaft für die Durchführung der zur Tradition gewordenen Schießveranstaltung. Gemeinsam mit dem KK Vorsitzenden nahm er die Siegerehrung vor.

Beste Schützin wurde Jessica Kiehn vom DRK-Güster und bester Schütze Alexander Hillenbrand vom SSV Güster. Im Mannschaftswettbewerb belegte die erste Mannschaft des DRK Güster den dritten, die zweite Mannschaft des SSV Güster den zweiten Platz. Sieger und Gewinner des Wanderpokals des Ehrenbürgermeisters der Gemeinde Güster, Wilhelm Brügmann, wurde die erste Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr, mit Frank Eisensee, Rainer Freese, André Kleimann, Werner Luttermann und Lara Fasch. Nach der Siegerehrung hatte die Gemeinde zu belegten Brötchen und Getränken eingeladen. Alle waren sich einig, dass man im nächsten Jahr wieder dabei sein wird.

Kurznachrichten Büchen


Abendandacht mit Bachkantate
Am Samstag, 22. Juni, ist um 17 Uhr in der Marienkirche in Büchen-Dorf die Bachkantate BWV 185 "Barmherziges Herze der ewigen Liebe" zu hören. Johann Sebastian Bach komponierte sie 1715 in Weimar für den 4. Sonntag nach Trinitatis, der in diesem Jahr auf den 23. Juni fällt. Der Text der Kantate basiert auf der Bibelstelle Lukas 6,36–42, die Ermahnung aus der Bergpredigt, barmherzig zu sein und nicht zu richten. Vier Solisten - Emma Berglund (Sopran), Julia Hallmann (Alt), Tim Karweick (Tenor) und Christoph Westphal (Bass) - singen mit der Kantorei der Kirchengemeinde Büchen zusammen und das Lüneburger Kammerorchester wird begleiten.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.