Einstimmiger Beschluss im Schulverband für mehr Schulsozialarbeit

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

Initiative der SPD-Vertreter im Schulverband war erfolgreich

 

Büchen (LOZ). Bereits im vergangenen Jahr hatten die Vertreter der Büchener SPD im Schulverband beantragt, die Stellen für Schulsozialarbeit aufzustocken. Grund dafür sind aktuelle Veränderungen bei den Schülerinnen und Schülern im sozialen Umfeld, verstärkt durch die Pandemie-Situation, wo jetzt dringend unterstützt werden muss.

„Wir beobachten diese Entwicklungen kreisweit“, äußert sich Gitta Neemann-Güntner, Kreistagsabgeordnete und Mitglied im Schulverband, zu diesem Thema. „Neben psychosozialen Beeinträchtigungen zeigen sich auch physische Störungsbilder bei den Schülern, die durch einen veränderten und gestiegenen Medienkonsum sehr wenige bis gar keine Sozialkontakte mehr haben und sich immer mehr isolieren. Das führt zu gesteigertem Suchtverhalten in vielen Bereichen und hat natürlich Auswirkungen auf die Konzentrationsfähigkeit und somit auf das Leistungsvermögen allgemein.“

Nadine Satzel, SPD-Mitglied im Schulverband führt weiter aus: „Schulsozialarbeiter sind wertvolle Unterstützer in der Elternarbeit, in der Kooperation mit anderen Institutionen und in den Klassensystemen der Grundschule. Ebenso stellen sie ein wichtiges Bindeglied im Übergang Kita-Schule dar. Denn auch hier haben seit März 2020 die Kindergartenkinder keine durchgängige Sprachbildung und vorschulische Förderung erhalten. Vielfältige Lücken werden sichtbar.“

Johann Abrams von der SPD ergänzt: „Hinzu kommt aktuell die steigende Anzahl an ukrainischen Flüchtlingen, die mit zum Teil traumatisierten und verstörten Kindern nach Deutschland kommen und an den Schulen vielfältige Unterstützungsangebote benötigen. Diese Kinder sind teilweise schulpflichtig und brauchen Strukturen, um das Erlebte, die Flucht und den Krieg verarbeiten zu können. Dieser Umstand verstärkt den Bedarf an mehr Schulsozialarbeit und deshalb ist eine zusätzliche Erweiterung des Stellenplans unbedingt notwendig. Das wurde von allen Schulverbandsmitgliedern so gesehen und einstimmig die Erweiterung der Schulsozialarbeit auf insgesamt 4,0 Stellen beschlossen.“

Kurznachrichten Büchen


Bücherflohmarkt in Witzeeze: Aussteller können sich jetzt anmelden
Der Kultur- und Sozialausschuss der Gemeinde Witzeeze gibt bekannt, dass am Sonntag, 26. Februar, wieder ein Bücherflohmarkt in Witzeeze stattfindet. Interessierte Aussteller für den Bücherflohmarkt in Witzeeze können sich ab sofort bei Wolfgang Kroh unter Telefon 04155 / 54 02 anmelden. Auf dem Bücherflohmarkt sollen Bücher der unterschiedlichen Kategorien, CDs, DVDs, Videos, Schallplatten, Hörbücher und Gesellschaftsspiele angeboten werden. Auch für Fragen steht Kroh gerne telefonisch zur Verfügung.


Obstbaumschnittkurse im Februar ausgebucht
Die Obstbaumschnittkurse die die Gemeinde Büchen im Februar anbietet, sind beide komplett ausgebucht.


Jahreshauptversammlung des ESV Büchen
Die Mitglieder des ESV Büchen sind herzlich zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 16. Februar, um 20 Uhr in Pröppers Sportsbar, Möllner Straße 61 in Büchen eingeladen. Die Tagesordnungspunkte sind auf der Homepage www.esv-buechen.de veröffentlicht.


Jessen und Melzer ausverkauft
Das am Donnerstag, 9. Februar, in der Priesterkate stattfindende Konzert mit dem Gitarren-Duo Jessen & Melzer ist ausverkauft.


Seniorennachmittag in Witzeeze
Der Kultur- und Sozialausschuss der Gemeinde Witzeeze lädt wieder zum Seniorennachmittag ein. Am Dienstag, 14. Februar, treffen sich die Teilnehmer ab 15 Uhr im Regionalen Kulturzentrum (KUZ) in der Dorfstraße 16 in Witzeeze. Der Vorsitzende des Ausschusses Wolfgang Kroh freut sich, immer am zweiten Dienstag eines Monats bei Kaffee und Kuchen einfach nur zu Klönen oder gemeinsam unterschiedliche Spiele wie Mensch ärgere Dich nicht, Kniffel, Doppelkopf, Rommé, Alle nach rechts oder andere Spiele zu spielen.


JHV der Spielfreunde Fitzen
Am Freitag, 3. Februar, um 20 Uhr findet in Möller´s Gasthof, Fitzen die JhV des SF Fitzen statt. Auf der Tagesordnung stehen die Wahlen des zweiten Vorsitzenden, Kassenwarts und eines Beisitzers sowie eines Kassenprüfers.


Halbseitige Sperrung im Grünen Weg
Vom 11. Juli bis 28. Februar 2023 muss der Grüne Weg in Büchen aufgrund von Baumaßnahmen am Kindergarten Arche Noah halbseitig gesperrt werden. Der Fußgängerweg führt in dieser Zeit über die Fahrbahn. Gleichzeitig kommt es zu einer Sperrung des unteren Bereiches im Lindenweg. Der Lindenweg wird zur Sackgasse und der Kindergarten kann durch Eltern von dort aus nicht angefahren werden.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.