Gemeinde Büchen feiert Grundsteinlegung für neues Gemeindezentrum

Pastor Jan Jackisch mauert den Grundstein, in dem sich auch eine Zeitkapsel befindet. Mit ihm freut sich Joachim Bretzke vom Kirchengemeinderat. Foto: KKLL-AB
Pin It

 

Büchen (LOZ). Wenn der Pastor die Maurerkelle schwingt: Die Kirchengemeinde Büchen Pötrau hat die Grundsteinlegung für ihr neues Gemeindezentrum gefeiert. Bald soll hier vor allem das Musikleben der Gemeinde seine neue Heimat finden. Das alte Gemeindezentrum war einsturzgefährdet und musste abgerissen werden.

Die Stimmung ist sehr fröhlich und gelöst, als Pastor Jan Jackisch vor den versammelten Gemeindemitgliedern, Handwerkern, Architekt und Vertretern der Baufirma die Maurerkelle schwingt, um den Grundstein für das neue Gemeindezentrum in Büchen zu legen. Gemeinsam mit Gemeinderatsmitglied Joachim Bretzke hat Jackisch eine Zeitkapsel gefüllt, die er nun in den Stein einmauert. Sie beinhaltet unter anderem eine Tageszeitung und den aktuellen Gemeindebrief.

Gruppen der Gemeinde sollen ein neues Zuhause haben

„Hier wird es glänzen. Hier werden nachmittags die musikalischen Gruppen ein und aus gehen. Unsere Chöre werden endlich vernünftige Probenräume haben. So können wir die kirchenmusikalische Arbeit auch über die Gemeinde hinaus wieder stärken“, freut sich Jackisch. Denn zurzeit proben die Chöre in der Kita und in kalten Kirchenräumen, der Kirchengemeinderat tagt im Feuerwehrgerätehaus und auch die Jugendgruppe hat keinen festen Ort, um sich zu treffen. Das alles soll sich ändern, wenn das neue Gemeindezentrum steht. Jackisch hat sich seit langem dafür stark gemacht.

Altes Gemeindezentrum in Büchen war schon lange einsturzgefährdet

Wenige Monate ist der Abriss des alten Gemeindezentrums her. Es war schon lange baufällig, seit 2020 komplett gesperrt und einsturzgefährdet. Die angrenzende Kita Arche Noah lebt seit dem Abriss mit Baulärm und wechselnden provisorischen Eingängen. Trotzdem tragen alle, einschließlich der Eltern und Kinder, die Situation geduldig mit, betonen Jackisch und die stellvertretende Kita Leiterin Jule Berg.

Joachim Bretzke ist seit vielen Jahrzehnten Gemeindemitglied. Er sitzt nicht nur im Kirchengemeinderat, sondern auch im Kirchenkreisrat und hat das Projekt intensiv begleitet: „Ich wünsche mir, dass wir es richtig mit Leben erfüllen können und wir wieder eine lebendige Gemeinde werden, noch lebendiger, als wir es schon sind. Wir können einfach mehr Angebote für junge Menschen machen.“

Angebote der Familienbildungsstätte sollen hier Platz finden

Kantorin Min Uhlig freut sich darauf, hier bald in einem lichtdurchfluteten Gemeindesaal mit den Chören zu proben. Wenn alles klappt, könnte es schon Ende 2023 so weit sein. Dann würde auch der Flügel ins Gemeindezentrum zurückkehren, der zurzeit Unterschlupf im Privathaus eines Chormitglieds gefunden hat. Uhlig kann sich vorstellen, auch kleine Kammerkonzerte zu veranstalten.

Geplant ist, dass die Evangelischen Familienbildungsstätten Schwarzenbek und Lauenburg die Räume in Büchen nutzen, damit Familien vor Ort Angebote zur Unterstützung und Beratung bekommen. Büchen erlebt einen Zuzug von Familien, die Gemeinde bekommt immer mehr Taufanfragen, die Nachfrage nach Angeboten ist groß. In Zeiten steigender Kosten und sinkender Einnahmen, ist man hier umso dankbarer, dass es mit dem Anbau jetzt vorangeht. „Dass wir in Zeiten wie diesen ein solches Haus bauen können, verdanken wir denen, die mit uns daran geglaubt haben, die dafür gebetet haben und wir verdanken es den Geldgebern“, so Jackisch.

Neubau ist möglich dank großzügiger Förderungen

Doch auch a n der Kirchengemeinde Büchen gingen die aktuellen Kostensteigerungen für Material und Handwerker nicht vorbei. Die gesamte Kostenplanung wurde deshalb nochmal angepasst und an vielen Ecken gespart. Dennoch entstanden Mehrkosten, die nur durch eine Einzelfallentscheidung des Kirchenkreises aufgefangen werden, der zusätzlich zu seiner ohnehin geplanten Förderung auf einer Sondersynode im Frühsommer zusätzliche 520.000 Euro Zuschuss bewilligt hat.

Das neue Gemeindezentrum, das in Summe rund 2,4 Millionen Euro kosten soll, wird außerdem mit 750.000 Euro durch das Landesprogramm Ländlicher Raum des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Dieses wird gefördert durch die Europäische Union bzw. den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und befürwortet durch die AktivRegion Sachsenwald Elbe.

Ein großes Richtfest will die Gemeinde voraussichtlich im Februar 2023 feiern.

Kurznachrichten Büchen


Gartenabfälle dürfen nicht verbrannt werden
Bereits im Juni 2021 hat das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) eine novellierte Landesverordnung über die Entsorgung von pflanzlichen Abfällen außerhalb von Abfallentsorgungsanlagen herausgegeben. Seit Längerem ist es also nicht mehr gestattet, Gartenabfälle zu verbrennen. Pflanzliche Abfälle aus Hausgärten müssen entweder als Kompost- oder Mulchmaterial im eigenen Garten verwertet oder über die Biotonne entsorgt werden.


Öffentliches Aktiventreffen der Grünen (in Präsenz und online)
Die Mitgliederversammlung der Grünen im Amts Büchen steht im Januar an und wirft ihr Licht weit voraus. Der Ortsverein startet in die Vorbereitung und Organisation. Das Jahr 2023 wird für die Ortsgruppe Büchen ein Jahr der Wahlen werden und weiterhin werden aktive Menschen gesucht, die sich in die Entscheidungen der Kommunalpolitik einbringen wollen. Das Aktiventreffen am Mittwoch, 30. November, 19.30 Uhr ist eine gute Gelegenheit die Grünen im Amt Büchen kennen zu lernen. Interessierte sind willkommen und können den genauen Ort bzw. den Teilnahmelink über ov-buechen@gruene-kv-lauenburg.de anfordern.


Der Winter naht und die Vögel brauchen genug Futter
Die FÖJ-ler vom NABU Büchen laden ein zu einer Vogelfutterherstellung im JUZ in Büchen. Die Aktion findet statt am 24. November um 16 Uhr für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren. Dafür werden eine alte Tasse und gute Laune benötigt. Anmeldungen bis zum 21. November unter Telefon 0177 / 172 69 79 oder per Mail an foejnabubuechen@gmail.com.


„Bitte an die Reinigungs- und Räumpflichten denken“
Hübsch anzusehen ist es derzeit ja, das Herbstlaub an den Bäumen. Was beim Spazierengehen für Entzückung sorgt, kann auf Fußwegen schnell zum unliebsamen Rutscherlebnis werden, gerade wenn noch Nässe auf das Laub kommt. Die Verwaltung bittet daher an die Reinigungs- und Räumpflicht zu denken, die auch die Rinnsteine und Straßenabläufe beinhaltet. Weitere Informationen finden Interessierte in der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde.


Bahnübergang in der Parkstraße gesperrt
Der Bahnübergang in der Parkstraße wird erneuert und muss daher in der Zeit vom 10. Oktober bis voraussichtlich 1. Dezember voll gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert.


Sozialamt freitags für Publikum geschlossen
Das Sozialamt der Gemeindeverwaltung Büchen bleibt aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens bis auf Weiteres freitags für Publikum geschlossen.


Halbseitige Sperrung im Grünen Weg
Vom 11. Juli bis 28. Februar 2023 muss der Grüne Weg in Büchen aufgrund von Baumaßnahmen am Kindergarten Arche Noah halbseitig gesperrt werden. Der Fußgängerweg führt in dieser Zeit über die Fahrbahn. Gleichzeitig kommt es zu einer Sperrung des unteren Bereiches im Lindenweg. Der Lindenweg wird zur Sackgasse und der Kindergarten kann durch Eltern von dort aus nicht angefahren werden.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.