Der Schwarzenbeker Seniorenbeirat informiert

Foto: hfr
Pin It

 

Schwarzenbek (LOZ). Am 11. September fand die erste Sitzung des Seniorenbeirates nach der Sommerpause statt. Die in der letzten Sitzung vorgetragenen Schäden am Radweg an der Möllner Straße Höhe Quick's wurden schon kurz danach vom Bauhof der Stadt repariert. Die Sturzgefahr konnte dadurch reduziert werden.

Werbung

„Wir freuen uns sehr, wenn manche Dinge auch unbürokratisch und schnell in Angriff genommen werden, wie in diesem Fall“, so Oliver Blöse. Eine „perfekte“ Sanierung, die viel aufwendiger und teurer ist, verbleibt jedoch in der Zuständigkeit von Breitenfelde.

Auch beim Bouleplatz, der erneut in die Tagesordnung aufgenommen wurde, tut sich etwas. Eine gemeinsame Besichtigung während des Spielbetriebes durch ein Mitglied des Seniorenbeirates und die Erläuterungen vor Ort haben sehr dazu beigetragen, die Problematik verständlicher zu machen und einen entsprechenden Antrag beim zuständigen Gremium vorzubereiten.

„Ergänzt wurde unser Vorhaben durch ein am 11. September bei uns eingegangenes Schreiben aus der Boulegruppe, in dem nochmals alle Details aufgeführt sind, wodurch unsere Arbeit natürlich erleichtert wird. Vielen Dank dafür. Durch den Bouleplatz haben wir auch wieder das WC-Häuschen in den Fokus der Politik gebracht. Dort wird jetzt intensiv darüber beraten, wie eine Wiederinbetriebnahme gelingen kann“, sagt Blöse.

Weitere Einzelheiten (Referat/Niederschrift zur Sitzung) können über das Ratsinformationssystem – Bürgerinformationssystem auf der Homepage der Stadt Schwarzenbek eingesehen werden.

Die nächste Sitzung des Seniorenbeirates findet am 9. Oktober ab 16 Uhr im Rathaus statt. Gäste sind herzlich willkommen und haben Gelegenheit, Fragen zu stellen oder Wünsche zu äußern. Bereits am 5. Oktober von 15.30 bis 17.30 Uhr findet ebenfalls im Rathaus die nächste Seniorensprechstunde statt.

Kurznachrichten Schwarzenbek


Durchführung einer Einwohnerfragestunde
in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 14. Dezember, um 19 Uhr, im Festsaal des Rathauses, Ritter-Wulf-Platz 1, Schwarzenbek. Gemäß § 16 c der Gemeindeordnung wird zu Beginn der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Einwohnerinnen und Einwohnern die Möglichkeit eingeräumt, Fragen zu Beratungsgegenständen oder anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft zu stellen und Vorschläge oder Anregungen zu unterbreiten. Die Dauer der Einwohnerfragestunde beträgt bis zu einer Stunde.


Einzelne Abteilungen des Rathauses nicht erreichbar
Am Mittwoch, 13. Dezember, findet eine technische Umstellung im Hause statt, die mehrere Bereiche der Stadtverwaltung betrifft. Da während der Umstellung die Arbeit im betroffenen Fachverfahren ganztägig nicht möglich ist, müssen der Bürgerservice, die Steuerabteilung und die Stadtfinanzbuchhaltung für die Öffentlichkeit an diesem Tag geschlossen bleiben. Ab Donnerstag, 14. Dezember, stehen diese Bereiche wieder wie gewohnt zur Verfügung.


Bücherei geschlossen
Aufgrund von Bauarbeiten bleibt die Bücherei im Zeitraum vom 8. bis 9. Dezember geschlossen.


Demenzberatung
Jeden 2. Donnerstag im Monat von 8.30 bis 12.30 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Amt Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1 beraten lassen. Sie finden Informationen über die Krankheit und den Umgang damit, über Angebote zu Unterstützung und Hilfe sowie ein offenes Ohr für Sorgen und Ängste. Unabhängig und kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Informationen: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Persönliche Beratung durch den Pflegestützpunkt im Amt Schwarzenbek-Land
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden Donnerstag von 8.30 bis 11.30 Uhr individuelle, kostenfreie und unabhängige Beratungen rund um das Thema Pflege in Schwarzenbek an. Lars Koßyk nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen, z.B. bei der Beantragung eines Pflegegrades. Das Beratungsangebot findet ab sofort in den Räumlichkeiten des Amtes Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1, Trauzimmer in Schwarzenbek statt. Die Beratung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 04542 / 82 65 49 und unter Einhaltung der 3G-Regel möglich. Weitere Informationen auf der Homepage unter www.pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.