ABB: „Endlich Licht im Tunnel?“

Foto: ABB
Pin It

 

Büchen (LOZ). Seit Jahren setzen sich die Aktiven-Bürger-Büchen (ABB) für die Verbesserung von Verkehrswegen in Büchen ein.

Werbung

Erste Erfolge erzielte die ABB 2019 als die Nahverkehrsgesellschaft des Landes SH NAH.SH zusätzliche Wetterschutzhäuser an Gleis 4 sowie auf der Bahnhofsmitte einen Wärmeraum aufgestellt hat.

Vorausgegangen war eine Befragung von Reisenden durch die ABB und Übergabe der Unterschriftenlisten an die NAH.SH. Schon seinerzeit war klar, dass die ABB das Thema Verbesserung von Verkehrswegen weiterhin aktiv verfolgt.

Unhaltbare Zustände im Kreuzungsbereich L200/L205 „Hamburger Tunnel“

Die Bahnbrücke über die Landesstraße 200/205 hat sich seit Jahren zu einem problematischen „Nadelöhr“ in Büchens Zentrum entwickelt. Enge Fahrbahnen und beidseitige schmale Fuß- und Radwege gefährden vor allem Fußgänger und Radfahrer – davon sehr viele Schüler – auf dem Weg von und zum Schulzentrum.

Schon 2018 wurden 12.800 Pkw und LKW pro Werk-Tag beim Durchqueren des „Nadelöhrs“ gezählt. Seitdem hat sich die Büchener- und die Amts-Bevölkerung sowie der Straßenverkehr stark erhöht.

Zur Verbesserung der Verkehrssituation im Ortsentwicklungskonzept verfolgt die ABB seit Jahren den Bau von Fahrrad- und Fußgängertunneln unter den Bahnlinien Hamburg-Berlin und Lübeck-Lüneburg.

Im Mai 2023 hat die ABB eine weitere Unterschriftensammlung zum Bau von drei Fahrrad- und Fußgängertunnel durchgeführt. Die Aktion haben mehrere Hundert Büchener Bürger unterstützt.

Hans Andreae, ABB: „Die hohe Zahl der Unterschriften macht deutlich, wie groß das Interesse an zusätzlichen Bahnquerungen für Radfahrer und Fußgänger ist“.

Carmen Horn, stv. Fraktionsvorsitzende, ABB, ergänzt: „Priorität hat für uns die Sicherheit. Der Kreuzungsbereich L 200/205 unter dem „Hamburger Tunnel“ stellt in immer bedrohlicherem Maß eine Gefahr für Schulkinder, Radfahrer und Fußgänger dar. Uns ist klar, dass es noch ein langer Weg bis zu einer Umsetzung ist“.

Die Unterschriftenlisten wurden der DB Netz AG, Hamburg, sowie dem Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein Claus Ruhe Madsen und dem Landesbetrieb für Straßenbau übergeben.

Die Antwortschreiben sind zwischenzeitig vorliegend und in der vergangenen Woche dem neuen Büchener Bürgermeister Dennis Gabriel zur weiteren Behandlung in der Gemeindevertretung und der Amtsverwaltung Büchen weitergereicht worden.

Die Gemeinde Büchen hat Aufträge in Höhe von 23.000 Euro an Ingenieursbüros erteilt um eine Machbarkeit zu verfolgen.

Kurznachrichten Büchen


Bürgermeister lädt zum Seniorennachmittag ein
Der Bürgermeister der Gemeinde Witzeeze lädt zum Seniorennachmittag ein. Am Dienstag, 12. März, treffen um 15 Uhr sich Interessierte im Regionalen Kulturzentrum (KUZ) in der Dorfstraße 16 in Witzeeze. Wolfgang Kroh freut sich, immer am zweiten Dienstag eines Monats bei Kaffee und Kuchen einfach nur zu Klönen oder gemeinsam unterschiedliche Spiele wie Mensch ärgere Dich nicht, Kniffel, Doppelkopf, Rommé, Alle nach rechts oder andere Spiele zu spielen.


Ostermarkt in Witzeeze
Auch in diesem Jahr wird vom Kultur- und Sozialausschuss der Gemeinde Witzeeze der Ostermarkt organisiert. Besucher sind eingeladen am Sonntag, 17. März, von 11 bis 17 Uhr im Regionalen Kulturzentrum (Dorfstraße 16) an den Ständen zu bummeln. Es werden praktische Dinge angeboten, so zum Beispiel frische Blumen, Schmuck, Honig direkt vom Imker, handdekorierte Ostereier, zauberhafte österliche Deko, handgestrickte Artikel und vieles mehr. Für Aussteller gibt es noch einige wenige Stellplätze, Anfragen unter Telefon 04155 / 54 02.


Annahmetermin für Baumschnitt
Der Bauhof der Gemeinde Büchen nimmt am Samstag, 16. März, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in der Ladestraße 1 wieder Häckselgut, Busch und Laub an. Die Anliefermenge ist auf ein Kubikmeter begrenzt. Zum Abladen des Häckselgutes ist eigenes Werkzeug mitzubringen.


Witzeeze sammelt Müll
Am 9. März findet wieder im Rahmen „unser sauberes Schleswig-Holstein“ eine Müllsammelaktion statt. Die Gemeinde Witzeeze nimmt auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion teil. Bürgersind am Samstag, 9. März, um 10 Uhr eingeladen, gemeinsam in Witzeeze Müll zu sammeln. Treffpunkt ist vor der Gaststätte Zum Lindenkrug bei der Bushaltestelle. Wer hat, bringt Handschuhe und andere Hilfsmittel mit. Müllsäcke, einige Handschuhe und Warnwesten werden gestellt. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem kleinen Imbiss in der Gaststätte zum Lindenkrug ein. „Wir freuen uns über eine zahlenreiche Teilnahme“, so Bürgermeister Wolfgang Kroh.


Jahreshauptversammlung Full-Pull-Fitzen
Am Freitag, 1. März, hält der Verein Full-Pull-Fitzen seine Jahreshauptversammlung im Gasthof Möller in Fitzen ab. Beginn ist um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten auch Vorstandswahlen. Vorher haben alle Mitglieder die Möglichkeit ihren fälligen Jahresbeitrag in bar beim Kassenführer zu begleichen. In der Versammlung stimmberechtigt sind nur Mitglieder, deren Beitrag gezahlt ist. Alle Mitglieder sind eingeladen und aufgerufen an der Versammlung teilzunehmen. Wer sich dem Verein verbunden fühlt kann ebenfalls entsprechend vorher vor Ort dem Verein beitreten und dann an der Versammlung teilnehmen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.