„SchoolMusicWorld Europe“ - Schulkinder erfahren Musiktraditionen Europas online und interaktiv

„SchoolMusicWorld Europe“ - Schulkinder erfahren Musiktraditionen Europas online und interaktiv (vl.) Schulrat Michael Harder, Jörg-Rüdiger Geschke, Kreisfachberater für kulturelle Bildung, Mark Sauer, Vorsitzender des Vereins Miteinander leben e.V. Foto: Jens Butz
Pin It

 

(LOZ). Wie klingt Europa? Dieser Frage können Grundschulen im Kreisgebiet ab sofort im Rahmen eines digital-interaktiven Bildungs- und Begegnungsprojekt nachgehen, das der Verein Miteinander leben zusammen mit Musikern aus ganz Europa entwickelt hat.

Auf der frei zugänglichen Webseite http://www.smwe.share-my-music.de/ werden typische kleine Instrumente der jeweiligen Musikregion in kurzen, sehr persönlich gehaltenen Erklärvideos für die Kinder vorgestellt und es werden aktivierende Mitmachangebote gemacht. Daran mitgewirkt haben ausschließlich Musiker, die über das Möllner Folksfest einen Bezug zur Region haben und über das Schulmusikprogrammm „Share my Music“ schon mit Begegnungskonzerte an Schulen im Kreis gastierten.

„Wir konnten für unsere Projektidee befreundete Musiker aus Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Irland, Tschechien, Österreich, Italien und Deutschland gewinnen“, sagt Jörg-Rüdiger Geschke, Projektinitiator und Fachberater für kulturelle Bildung im Kreis Herzogtum Lauenburg. „Deren Bereitschaft, an einem solchen interaktiven Online-Projekt für Kinder der Schul-Primarstufe mitzuwirken, war wirklich groß. Man sieht es an den Videos“, so Jörg-Rüdiger Geschke, der gemeinsam mit den Musikern ergänzend zu den Videobeiträgen vertiefende Hinweise und Kopiervorlagen von Arbeitsbögen mit Infos und Anregungen zum eigenen Tun entwickelt hat.

Interaktiv ist das Ganze, weil die teilnehmenden europäischen Musiker sich verpflichtet haben, mit den Schulklassen in Kontakt zu treten und deren Arbeitsergebnisse zu kommentieren, zu loben, oder gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge zu machen.

Für den Vereinsvorsitzenden Mark Sauer ist das Online-Projekt „SchoolMusicWorld Europe“ ein weiterer wichtiger Baustein, der interkulturellen Bildungsarbeit an Schulen, die der Verein seit vielen Jahren aktiv fördert und mit eigenen Beiträgen unterstützt. „Kinder machen internationale Musikerfahrungen mit europäischen Traditionen anderer Länder und Kulturen. Das ist der bewährte Ansatz von „Share my Music“, ein Angebot für Schulen nach skandinavischem Vorbild, das in dieser Weise einzigartig in Norddeutschland ist“, so Mark Sauer. Jörg-Rüdiger Geschke denkt inzwischen auch schon weiter: „Wer weiß, vielleicht kann sich daraus auch einmal kleines Kindermusikfestival mit internationaler Musik entwickeln, bei dem die Kinder die Musik analog und lebendig in Mitmach-Schulkonzerten erleben können. Ein Angebot, das vor allem in ländlichen Regionen nicht nur die schulische Musikszene bereichern würde.“

Ermöglicht wurde das ergänzende Online-Angebot „SchoolMusicWorld Europe“ durch eine Förderung des Kreises Herzogtum Lauenburg über Mittel des Landesjugendplans. Schulrat Michael Harder unterstützt das Projekt und half bei der Verteilung der Arbeitshefte an die Schulen. Bei der digitalen Ausgestaltung und Drucklegung des Begleitmaterials half Jens Butz.

Kurznachrichten Mölln


Samstagsöffnung des Bürgerservicebüros Mölln im Juli und August
Aufgrund der Sommerferien entfällt im Juli und August die Samstagsöffnung des Bürgerservicebüros in Mölln. Die Einwohner der Stadt Mölln und des Amtsbereichs Breitenfelde werden gebeten, den Ausfall zu beachten.


Schließung des Luisenbades
Auf Grund einer Veranstaltung im Rahmen des 12. Stadt-Spiels „Tillhausen“ vom Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg bleibt das Luisenbad am Sonntag, 10. Juli, geschlossen.


Seniorenbeirat tagt im Stadthaus
Der Seniorenbeirat der Stadt Mölln tagt am Montag, 4. Juli, um 10 Uhr im Stadthaus, Sitzungszimmer 108. Die Vorstellung des neuen Bürgermeisters Ingo Schäper ist ein Tagesordnungspunkt.


Verschiebung der Baumaßnahme „Zentraler Einkaufsbereich/Grubenstraße in Mölln
Mit der Freigabe der Fördergelder für den Umbau des Zentralen Einkaufsbereiches/Grubenstraße durch das Land, kann die Ausschreibung der Bauleistungen beginnen. Da der Förderbescheid jedoch später vorlag als zunächst vorgesehen, wird sich der Baubeginn der Baumaßnahme, wie bereits in der Stadtvertretersitzung am 9. Juni angekündigt, auf den 1. März 2023 verschieben.


Vollsperrung
In Mölln, Straße „Am Hegesee" kommt es in der Zeit vom 13. Juni bis 15. Juli zu einer Vollsperrung, da die Wasserversorgungsleitungen saniert werden. Der gesperrte Bereich befindet sich aus Richtung Sterleyer Straße kommend, hinter dem Parkplatz vom Augustinum und geht bis vor die Gabelung ins Pinnautal bzw. zur Villenstraße. Umgeleitet wird der Verkehr über Pinnautal und Waldhallenweg bzw. über Villenstraße und Birkenweg.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.