Vereinigte Stadtwerke versendet die Jahresverbrauchsabrechnung 2022

Foto: hfr
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Ab dem 23. Januar erhalten rund 55.000 VS-Kundinnen und Kunden ihre Jahresabrechnung für das Jahr 2022. Die Zustellung erfolgt verteilt über mehrere Tage und kann bis Ende Januar 2023 anhalten. „Werden sie bitte nicht ungeduldig, wenn sie nicht gleich in den ersten Tagen ihre Rechnung im Briefkasten haben“, sagt Marita Lehnhoff, Leiterin Kundenservice/Abrechnung.

Nach Rechnungsversand steigen erfahrungsgemäß das Anrufaufkommen und Emailanfragen im Kundenservice. Onlinekunden erhalten verteilt ab 21. Januar eine E-Mail zum Rechnungsdownload.

Die im Dezember einmalige staatliche Soforthilfe für Gas- und Wärmekunden wurde in der Jahresabrechnung 2022 berücksichtigt und wird separat ausgewiesen. Die Entlastung für Gas entspricht dem im Dezember gültigen Arbeitspreis, multipliziert mit einem Zwölftel des Jahresverbrauchs, den die VS im September 2022 prognostiziert hat. Zusätzlich wird ein Zwölftel des Jahresgrundpreises hinzugerechnet. Die Entlastung für Wärme beläuft sich auf die Höhe des Septemberabschlages zuzüglich eines Aufschlages von 20 Prozent. Die im Dezember von der Regierung beschlossenen Energiepreisbremse wird in der Jahresabrechnung 2022 noch nicht berücksichtigt. Die Energiepreisbremse tritt ab März 2023 in Kraft und gilt dann rückwirkend ab Januar 2023. Hierzu sieht der Gesetzgeber eine Information durch den jeweiligen Lieferanten vor. Detailliertere Informationen finden Kunden unter  www.vereinigte-stadtwerke.de/marktlage-energiepreise

Die aus den Rechnungen resultierenden Anfragen, Wünsche nach Anpassung der Teilbeträge sowie nachträglichen Meldungen von Zählerständen können schnell zu Wartezeiten am Telefon führen. Um diese zu vermeiden, empfiehlt das Service-Team der VS verstärkt die Möglichkeit zu nutzen, Fragen per E-Mail unter service@vereinigte-stadtwerke.de zu stellen. Teilbetragsänderungen können schnell und komfortabel selbstständig über das Kundenportal erledigt werden. Kunden, die gern telefonischen Kontakt wünschen, werden gebeten, nicht sofort nach Rechnungserhalt anzurufen, sondern ein paar Tage abzuwarten, bis sich das Telefonaufkommen nach einigen Tagen normalisiert hat.

Telefonisch ist das Service-Team montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr unter Telefon 0800 / 888 88 10 (kostenfrei) zu erreichen.

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 26. Januar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 6. Februar, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.