Ortsdurchfahrt Gudow wohl bis November voll gesperrt

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

Gudow (LOZ). Die Sanierung der Landesstraße 205 im Bereich der Ortsdurchfahrt Gudow hat mit der Einrichtung der Baustelle begonnen.

Werbung

Die grundhafte Sanierung der Fahrbahn wird in fünf Abschnitten bis voraussichtlich Ende November 2022 durchgeführt. Der erste Abschnitt erstreckt sich von der Meierei bis zur Einmündung Parkstraße.

Während der gesamten Maßnahme ist die Ortsdurchfahrt voll gesperrt. Lediglich für Anlieger, wie zum Beispiel Anwohner und Kunden der anliegenden Gewerbetreibenden, sind jeweils die Strecken bis zur Baustelle befahrbar. Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge sowie Einsatzkräfte sollen grundsätzlich immer passieren können.

Auf den öffentlichen Personennahverkehr wirkt sich die Baumaßnahme insofern aus, als dass die Buslinien 8754 und 8757 umgeleitet werden müssen. Zwischen Mölln und Lehmrade verkehren die Linien auf dem bekannten Linienweg. Ab dort werden sie über Neu Horst nach Sterley umgeleitet und fahren von dort weiter über Hollenbek, Kehrsen und Sophiental nach Gudow. Der Linienabschnitt von Gudow nach Segrahn kann nicht von den Bussen befahren werden und entfällt während der Bauzeit. Für die betroffenen Schülerinnen und Schüler wurden individuelle Lösungen gefunden. Die Linien 8754 und 8757 zwischen Neu Sterley und Gudow bedienen in beiden Richtungen die Haltestellen auf der jeweils anderen Straßenseite.

Das bedeutet, wer von Gudow, Sophiental, Kehrsen, Hollenbek oder Neu Sterley Richtung Lehmrade und Mölln fahren möchte, muss sich an die Haltestelle stellen, an der die Linie normalerweise nach Sterley abfährt. Ebenso ist es umgekehrt: Wer nach Gudow fahren möchte, nutzt die Haltestellen, an denen normalerweise die Linien 8754 und 8757 nach Mölln abfahren. Die Fahrten enden in Gudow an der Haltestelle "Zarrentiner Straße".

Die Haltestellen "Segrahn", "Kirche", "Lehmrader Straße" und "Bannauer Moor" können nicht bedient werden und entfallen.

Die Haltestelle „Oldenburger Straße" in Lehmrade wird in die Oldenburger Straße verlegt.

Der aktualisierte Fahrplan ist auf der Homepage des Hamburger Verkehrsverbundes bzw. der Ratzeburg-Möllner Verkehrsbetriebe für die Linien 8754 bzw. 8757 abrufbar. Für die Anfahrt zur Sterleyer Schule aus Richtung Gudow zum Schulbeginn zur 2. Stunde ist auch die Linie 8850 (7.31 Uhr ab „Zarrentiner Straße") zu nutzen. Dieser Bus erreicht die Sterleyer Schule planmäßig um 7.53 Uhr. Der Schulbusverkehr von und in Richtung Büchen während der Arbeiten im Bereich von der Einmündung Lehmrader Straße bis zum Ortsausgang in Richtung Büchen stellt wegen fehlender Kehrmöglichkeiten eine besondere Herausforderung dar. Eine Lösung befindet sich noch in der Erarbeitung.

Insbesondere für die ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Baumaßnahme aufgrund des fehlenden Durchgangsverkehrs möglicherweise für Einbußen sorgen, nachdem sie zum Teil während der Corona-Pandemie ihre Geschäfte schließen mussten. Deshalb sind alle Einwohner ganz herzlich gebeten, noch öfter ihre Brötchen, ihre Lebensmittel, Blumen und Geschenke zum Kindergeburtstag in den Geschäften vor Ort zu besorgen sowie die ortsansässige Gastronomie zu besuchen.

Kurznachrichten Büchen


Öffentliches Aktiventreffen
der Büchener Grünen am Mittwoch, 10. Juli, um 19.30 Uhr. Grüne Mitglieder in den Gemeindevertretungen des Amtes Büchen wollen über die Gremienarbeit berichten. Es wird Besuch aus der Kreisfraktion erwartet und der Ortsverband will seine weitere Ausrichtung, Aktionen und Entwicklung planen. Im Anschluss an den offiziellen Teil folgt der "Grünschnack", bei dem sich die Aktiven u.a. über die Themen austauschen, die sie bewegen (Naturschutzprojekte, Energieversorgung usw). Interessierte sind herzlich willkommen und können den genauen Ort bzw. den Teilnahmelink über info@gruene-buechen.de anfordern.


Vollsperrung „Am Steinautal 10“
In der Zeit vom 8. bis zum 12. Juli wird in Büchen die Straße im Bereich „Am Steinautal 10“ wegen der Herstellung eines SW-Hausanschlusses voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Für die Verkehrsbehinderungen bittet die Gemeinde Büchen um Verständnis.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.