Amtsdirektorin begrüßt Verstärkung im Amt

Von links: Ausbildungsleiter Philipp Plaukowitsch, Auszubildender Max Fialkowsi, Amtsdirektorin Christina Lehmann, MOKJA-Mitarbeiter Markus Bierschwale. Foto: Amt Hohe Elbgeest
Pin It

 

Dassendorf (LOZ). Zum 1. August konnte Amtsdirektorin Christina Lehmann zwei neue Kollegen im Team der Amtsverwaltung begrüßen.

Werbung

Max Fialkowski startete die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung und wird in den kommenden drei Jahren alle Bereiche der Amtsverwaltung durchlaufen. Daneben findet der Berufsschulunterricht in Mölln statt, Zwischen- und Abschlussprüfung mit den entsprechenden Vorbereitungslehrgängen werden an der Verwaltungsakademie in Bordesholm durchgeführt.

Der 20-jährige Geesthachter hat sich nach dem Abitur ganz bewusst für eine Ausbildung im öffentlichen Dienst entschieden und sich gegen acht Bewerber durchgesetzt. Das Amt Hohe Elbgeest war dabei aufgrund der Wohnortnähe und des guten Arbeitsklimas seine erste Wahl.

Ausbildungsleiter Philipp Plaukowitsch hat einen spannenden Ausbildungsplan ausgearbeitet, der auch die bereits im 2. und 3. Lehrjahr befindlichen Auszubildenden Julia Bankowski und Miri Omer einbindet. Gemeinsam sollen die drei Auszubildenden in Projektarbeit Themen ausarbeiten, wie z.B. das demnächst anstehende Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Auszubildende ab August 2024, das nach den Sommerferien startet. Nähere Informationen werden dann auf der Homepage des Amtes www.amt-hohe-elbgeest unter Aktuelles – Stellenausschreibungen zu finden sein.

Markus Bierschwale ist ausgebildeter Erzieher und blickt bereits auf viele Jahre Berufserfahrung im sozialpädagogischen Bereich zurück. Daher ist er für das Amt Hohe Elbgeest beim Aufbau der Mobilen Kinder- und Jugendarbeit (MOKJA) ein wahrer Glücksgriff. Der Amtsausschuss hatte vor einem Jahr grünes Licht für dieses neue Projekt gegeben, für das ein Förderantrag bei der AktivRegion Sachsenwald-Elbe gestellt wurde. Die Bürokratie sorgte dafür, dass über den Antrag erst im März 2023 im Vorstand der AktivRegion entschieden wurde. Der Förderbescheid des Landesamtes für Landwirtschaft und nachhaltige Landentwicklung ließ dann glücklicherweise nicht mehr lange auf sich warten. Das auf zwei Jahre angelegte Projekt wird mit 75 Prozent aus Mitteln des Landesprogramms ländlicher Raum (LPLR) gefördert.

Die Mobile Kinder- und Jugendarbeit soll als Bindeglied zwischen Brennpunktarbeit und der bereits seit vielen Jahren im Amt etablierten Offenen Kinder- und Jugendarbeit in den Jugendtreffs in Aumühle, Börnsen, Escheburg, Dassendorf, Hamwarde, Kröppelshagen und Wohltorf dienen. Dabei ist auch eine Kooperation mit anderen Institutionen der Jugendarbeit, wie Jugendfeuerwehren, Offenen Ganztagsschulen oder Kirchengemeinden vorgesehen.

Markus Bierschwale freut sich auf diese neue Aufgabe, in der er viel selbst gestalten kann. Der 41-jährige Escheburger war lange Jahre als Schulbegleiter und in der offenen Ganztagsschule tätig und weiß daher genau, wie man mit jungen Menschen umgeht. Im Team mit den 6 anderen in der Jugendarbeit tätigen Mitarbeitenden des Amtes soll nun die Mobile Kinder- und Jugendarbeit aufgebaut und etabliert werden.

Kurznachrichten Amt Hohe Elbgeest


Änderung der Öffnungszeit Archiv Amt Hohe Elbgeest
Ab 3. Juni ist das Archiv des Amtes Hohe Elbgeest nicht mehr donnerstags, sondern montags ganztägig (9-12 und 14 bis 18) geöffnet. Wie gehabt, steht Dr. Schaefer für Informationen zur älteren oder jüngeren Geschichte von Amt und Gemeinden und auch für Fragen der Aktenlagerung und Schriftgutverwaltung zur Verfügung. In dringenden Fällen ist Dr. Schaefer an den anderen Wochentagen weiter unter l.schaefer@schwarzenbek.de oder 0172 / 408 02 57 erreichbar.


 

Die VHS Dassendorf informiert

Survival -  Skills für Mikroabenteuer
Er hat die kanadische Wildnis in der RTL plus Staffel „Alone – Überlebe die Wildnis“ überlebt. Lernen Sie im Sachsenwald bei Aumühle vom Survivalexperten Falk Otto Brune, sich in der Natur abseits der Pfade zu orientieren sowie grundlegende Survival-Techniken, um sich selbst helfen zu können bei kleinen und großen Naturabenteuern. Wie gwehe ich achtsam mit der Natur um, welche pflanzliche und tierische Nahrung finde ich im Wald, was benötige ich an Erste-Hilfe-Ausstattung, wie rufe ich im Notfall um Hilfe. Die Veranstaltung für die ganze Familie findet am Freitag, 26.04.24 von 15:30 – 19:30 Uhr statt und kostet 41,60 €. Bitte tragen sie dem Wetter angepasste lange Kleidung und feste Schuhe und bringen sich einen kleinen Snack und ein Getränk für eine Pause mit. Treffpunkt ist der S-Bahnhof Aumühle, Bahnhofstraße 2. 

Ein Frauentag - "me time"
Unter dem Motto "Wie wichtig bin ich mir" veranstaltet die psychologische und systemische Coachin Susanne Dabelstein einen Tag unter Frauen, an dem wir uns einmal in Ruhe Zeit für uns nehmen möchten. Behandelt werden das eigene Rollenverhalten, persönliche Werte, wichtige Lebensbereiche, Ressourcen, Selbst-Reflexion und zum Abschluss gibt es eine geführte Meditation mit Körperreise. Der Volkshochschulkurs findet am Samstag, 20.04. 24 von 9:30 – 16:30 Uhr in der Alten Sparkasse in Dassendorf, Sperberweg 4 statt und kostet 56,10 €. Bitte einen kleinen Snack, ein Getränk, Schreibzeug, warme Socken und Decke mitbringen.

Information und Anmeldung unter www.vhs-dassendorf.de, service@vhs-dassendorf.de oder Tel. 04104/ 699 146.

Text: Vhs Dassendorf e.V.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.