14.649 Kilometer und 75 Radelnde für den Klimaschutz im Amt Hohe Elbgeest

von links: Fabian Rimmele, Team Börnsen - Stephanie Beckmann, Team der Grundschule Wohltorf - Christina Lehmann (Amtsdirektorin) und Maike Hesse (Klimaschutzmanagerin), Amt Hohe Elbgeest - Ute Vierdt-Ziegelitz, Team Börnsen - Friedrich-Wilhelm Richard, Team Hamwarde. Foto: hfr
Pin It

Amtsdirektorin Lehmann würdigt die Gewinnerteams des Stadtradeln im Amt Hohe Elbgeest

 

Dassendorf (LOZ). Auch in diesem Jahr wurde im Amt Hohe Elbgeest für das Klima geradelt. 75 fleißige Teilnehmende waren in der Zeit vom 4. bis 24. Juni aktiv und haben dabei 14.649 klimafreundliche Kilometer zurückgelegt. Im Vergleich zu einer entsprechend weiten Autofahrt wurden hierdurch rund 2.000 Kilogramm CO2 vermieden.

Werbung

Seit dem Jahr 2019 ist das Amt Hohe Elbgeest beim Stadtradeln dabei und konnte stetig Teilnehmerzahl und gefahrene Kilometer steigern.

Während in den vergangenen Jahren stets das Team Hamwarde an der Spitze lag, konnte in diesem Jahr das Team Börnsen den Seriensieger mit fast 3.000 Kilometer Vorsprung auf den zweiten Platz verweisen.

Der 3. Platz ging an das Radelteam der Grundschule Wohltorf, in der Schüler, Lehrkräfte und Eltern gemeinsam fast 3.000 Kilometer erradelten. Die Urkundenübergabe fand Ende Juli mit den Teamleitern statt.

Viel zu erzählen hatte dabei Fabian Rimmele, der dem Team Börnsen 2.838 der 6.754 gefahrenen Kilometer beisteuerte und damit auch der kilometerstärkste Einzelradler war. Denn der begeisterte Radler war 12 Wochen mit dem Fahrrad in Europa unterwegs und hatte dabei insgesamt 10.530 Kilometer zurückgelegt. Über die Alpen und die Pyrenäen führte sein Weg bis nach Portugal und zurück durch neun europäische Länder. Dabei konnte er auch feststellen, dass das Radwegenetz in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern schon durchaus mithalten kann.

Über weitere Verbesserung der Radinfrastruktur und Werbung für das Stadtradeln im kommenden Jahr wurde sich in gemütlicher Runde weiter ausgetauscht und anschließend die Urkunden und kleine Präsente überreicht.

Kurznachrichten Amt Hohe Elbgeest


Änderung der Öffnungszeit Archiv Amt Hohe Elbgeest
Ab 3. Juni ist das Archiv des Amtes Hohe Elbgeest nicht mehr donnerstags, sondern montags ganztägig (9-12 und 14 bis 18) geöffnet. Wie gehabt, steht Dr. Schaefer für Informationen zur älteren oder jüngeren Geschichte von Amt und Gemeinden und auch für Fragen der Aktenlagerung und Schriftgutverwaltung zur Verfügung. In dringenden Fällen ist Dr. Schaefer an den anderen Wochentagen weiter unter l.schaefer@schwarzenbek.de oder 0172 / 408 02 57 erreichbar.


 

Die VHS Dassendorf informiert

Survival -  Skills für Mikroabenteuer
Er hat die kanadische Wildnis in der RTL plus Staffel „Alone – Überlebe die Wildnis“ überlebt. Lernen Sie im Sachsenwald bei Aumühle vom Survivalexperten Falk Otto Brune, sich in der Natur abseits der Pfade zu orientieren sowie grundlegende Survival-Techniken, um sich selbst helfen zu können bei kleinen und großen Naturabenteuern. Wie gwehe ich achtsam mit der Natur um, welche pflanzliche und tierische Nahrung finde ich im Wald, was benötige ich an Erste-Hilfe-Ausstattung, wie rufe ich im Notfall um Hilfe. Die Veranstaltung für die ganze Familie findet am Freitag, 26.04.24 von 15:30 – 19:30 Uhr statt und kostet 41,60 €. Bitte tragen sie dem Wetter angepasste lange Kleidung und feste Schuhe und bringen sich einen kleinen Snack und ein Getränk für eine Pause mit. Treffpunkt ist der S-Bahnhof Aumühle, Bahnhofstraße 2. 

Ein Frauentag - "me time"
Unter dem Motto "Wie wichtig bin ich mir" veranstaltet die psychologische und systemische Coachin Susanne Dabelstein einen Tag unter Frauen, an dem wir uns einmal in Ruhe Zeit für uns nehmen möchten. Behandelt werden das eigene Rollenverhalten, persönliche Werte, wichtige Lebensbereiche, Ressourcen, Selbst-Reflexion und zum Abschluss gibt es eine geführte Meditation mit Körperreise. Der Volkshochschulkurs findet am Samstag, 20.04. 24 von 9:30 – 16:30 Uhr in der Alten Sparkasse in Dassendorf, Sperberweg 4 statt und kostet 56,10 €. Bitte einen kleinen Snack, ein Getränk, Schreibzeug, warme Socken und Decke mitbringen.

Information und Anmeldung unter www.vhs-dassendorf.de, service@vhs-dassendorf.de oder Tel. 04104/ 699 146.

Text: Vhs Dassendorf e.V.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.