Eulenspiegel-Festspiele sind gekommen um zu bleiben

Foto: Mölln Tourismus
Pin It

Ein Open-Air-Spektakel der Kultur und Unterhaltung

 

Mölln (LOZ). Die Eulenspiegel-Festspiele, ein Highlight im kulturellen Kalender, stehen erneut vor der Tür und versprechen auch in diesem Jahr ein unvergessliches Theatererlebnis für die Besuchenden. Vom 17. bis zum 28. Juli wird das Stück unter der Regie von Sascha Littig aufgeführt, während die Musik von Alexander Eisele und seiner eigens für dieses Ereignis zusammengestellten Band arrangiert wird.

Werbung

Das diesjährige Stück verspricht ein unterhaltsames und mitreißendes Theatererlebnis mit viel Musik zu werden, dass die Zuschauenden in seinen Bann ziehen wird. Mit Sascha Littig als Regisseur und der großzügigen Unterstützung der Sponsoren können die Besucherinnen und Besucher sich auf eine Inszenierung freuen, die begeistern wird.

Die neunten Eulenspiegel-Festspiele werden erneut von der Kreissparkasse als Hauptsponsor unterstützt. Dr. Stefan Kram, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg, betonte die Bedeutung des Engagements als Hauptsponsor der Eulenspiegel-Festspiele 2024:

"Wir freuen uns, als Sponsor die Eulenspiegel-Festspiele zu unterstützen. Die einzigartige Plattform bietet nicht nur die Gelegenheit, die kulturelle Vielfalt zu fördern, sondern erlaubt es uns auch, unsere Verbindung zur Kunst und Kultur zu betonen. Besonders hervorzuheben ist die regionale Verflechtung dieser Festspiele – als Unternehmen in dieser Gemeinschaft sind wir stolz darauf, hier vor Ort maßgeblich unterstützen zu können. Unter dem Slogan 'Eine Stadt spielt Theater' schaffen wir gemeinsam mit dem Tourismus- und Stadtmarketing Mölln eine unvergessliche Erfahrung für Besucherinnen und Besucher und präsentieren unsere Marke in einem inspirierenden regionalen Kontext."

Sascha Littig, der renommierte Sänger und Schauspieler, steht als Regisseur im Mittelpunkt der diesjährigen Eulenspiegel-Festspiele. Mit einer beeindruckenden Karriere, die ihn auf Europas Bühnen führte, bringt Littig eine Vielzahl von Erfahrungen und Talenten in die Inszenierung ein. Die Mitwirkung von Sascha Littig verspricht, den Besuchenden der Eulenspiegel-Festspiele 2024 ein außergewöhnliches Theatererlebnis zu bieten, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

„Theater unter freiem Himmel ist immer etwas Besonderes. Mölln wird zur großen Theaterkulisse und die Aktiven werden zu Darstellerinnen und Darstellern. Ein riesiges Team welches mit Herzblut und großem Engagement vor, auf und hinter der Bühne, zum Gelingen der Festspiele beiträgt. Es bereitet mir eine große Freude mit all diesen Menschen zu arbeiten und ein Teil dieser „Eulenspiegel-Festspiel-Familie“ zu sein, ich konnte die Festspiele ja bereits 2018 erleben. Wenn man einmal Mölln erlebt hat, dann muss man einfach zum Mölln Liebhaber werden“, schwärmt Littig.

Das Textbuch stammt von Martin Maier-Bode. Der Kabarettist aus Düsseldorf führte 2018 Regie bei den Festspielen und schrieb auch das Stück der vergangenen Festspiele. Die Idee für das Stück ist bereits direkt nach der letzten Inszenierung entstanden.

„Gekommen um zu bleiben“

Wir schreiben das Jahr 1340. Ein gewisser Till Eulenspiegel kommt auf seiner Reise durch die Weltgeschichte nach Mölln. Doch er ist nicht allein - so wie wir es aus Hermann Botes Erzählung kennen. Er hat seine komplette Familie im Gepäck: die ganze Eulenspiegel-Verwandtschaft.

Opa und Oma Eulenspiegel, Till und seine Frau Eulenspiegel und deren Kinder mischen die Stadt ordentlich auf. Ein ganzer Haufen Eulenspiegel, ob das die Bewohner von Mölln verkraften?

Die heitere Komödie verspricht, ein weiteres kurzweiliges Kapitel der Eulenspiegel-Historien zu werden. Bunt, schrill, turbulent, fröhlich und mittelalterlich mit zeitgenössischer Live-Musik - so plant die Regie, die Vorstellungen in Szene zu setzen.

"Die Eulenspiegel Festspiele sind eine langjährige Tradition in unserer Region und ein bedeutendes kulturelles Ereignis, das unsere Stadt bereichert und Theaterbegeisterten sowie Kulturinteressierten die Möglichkeit gibt, eine hochwertige Inszenierung zu erleben“, so Bürgermeister Ingo Schäper. „Wir freuen uns darauf, erneut Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern begrüßen zu dürfen, um das Erbe von Till Eulenspiegel zu feiern und eine hochwertige Aufführung zu genießen“.

Jochen Buchholz vom Tourismus- und Stadtmarketing führt abschließend aus, dass die Festspiele traditionell auf dem historischen Marktplatz in Originalkulisse stattfinden. In diesem Jahr wird die Tribüne eine andere Ausrichtung haben und eine ganz neue Perspektive eröffnen. An den Wochenenden sind Nachmittagsvorstellungen angesetzt, damit auch die jüngeren Zuschauenden die Möglichkeit haben, dabei zu sein.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen und ist bereits gut angelaufen. Karten sind in der Tourist-Information oder online unter www.ticket-kompass.de ab 29 Euro (ermäßigt 26 Euro) erhältlich.

Kurznachrichten Mölln


„Wo drückt der Bauernstiefel“ mit Ina Latendorf (MdB)
Es wurde viel über den ländlichen Raum und den so Bauernprotesten berichtet und zum Teil sehr kontrovers diskutiert. Die Linke möchte dazu beitragen, die Diskussion zu versachlichen und sucht den Dialog mit Landwirten, Verbänden und Initiativen. Ina Latendorf wird am 18. April den Kreis Herzogtum Lauenburg bereisen und sucht den Dialog mit der Wirtschaft und der Landwirtschaft. Sie besucht unter anderem eine Süßmosterei im Südkreis und einen landwirtschaftlichen Betrieb im Nordkreis. Im Anschluss wird es ab 19 Uhr eine Podiumsdiskussion im Hotel Quellenhof in Mölln geben. Neben Latendorf sind auf dem Podium zu Gast: Vertreter der Landfrauen, einer bäuerlichen Arbeitsgemeinschaft und der Moor Initiative Steinhorst-Schiphorst.


Zumba beim MSV
Am Samstag, 20. April, lädt die Möllner Sportvereinigung von 15 bis 17 Uhr zum Zumba Event im Vereinsheim, Ratzeburger Straße 37 in Mölln ein. Der Einlass ist ab 14.30 Uhr. Drei Trainer führen durch die Workouts. Egal ob Zumba-Neuling oder erfahrener Tänzer, bei der MSV ist jeder willkommen. Für eine kleine Stärkung zwischendurch ist gesorgt. Anmeldung auf der Homepage der Möllner Sportvereinigung: https://moellnersv.de/2024/04/02/einfach-zumba-event/


Bingo
Der AWO-Ortsverein Mölln lädt alle Spielbegeisterten zum Bingo-Nachmittag am Mittwoch, 24. April, in das Gemeinschaftshaus der Wohnanlage Bürgermeister-Oetken-Straße 1b ein. Beginn ist um 15 Uhr. Für Süßes und Getränke ist gesorgt. Anmeldung bis Montag, 22. April, beim AWO Ortsverein, Telefon 04542 / 822 32 43.


Bürgersprechstunde
Die nächste Bürgersprechstunde bietet der Bürgermeister Ingo Schäper am Donnerstag, 18. April, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Baustellenbüro am Bauhof an. Anmeldungen zum Termin oder nach Vereinbarung, nimmt Anja Scharbau unter der Telefonnummer 04542 / 80 31 52 oder per E-Mail anja.scharbau@moelln.de entgegen.


150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mölln
Die Feuerwehr feiert vom 27. bis 29. September ihr 150jähriges Jubiläum. Am 27. September ist ein Kommers für geladene Gäste geplant, am 28. September wird es einen Orientierungsmarsch mit befreundeten Hilfsorganisationen im Möllner Stadtgebiet geben. Abends lädt die Wewhr zur großen öffentlichen Party in der Stadtwerke Arena ein, bei der die Band “Die Dorfer” für Stimmung sorgen wird. Am 29. September ist ein großes Feuerwehrfest auf dem Schulberg mit Verpflegungsständen, Kinderschminken, Hüpfburg und viel Spaß für die ganze Familie geplant.


Vollsperrung der Möllner Hauptstraße im Altstadtbereich
Für die Umgestaltung des „Zentralen Einkaufsbereiches / Grubenstraße“ im Zusammenhang mit der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Altstadt“ ist ab dem 16. Juni die Hauptstraße im Altstadtbereich zwischen Jähnenstraße und Wasserkrüger Weg am Bauhof für den gesamten Fahrzeugverkehr voraussichtlich bis Ende Juni 2024 komplett gesperrt. Anlieger können über die Seestraße und den Kurparkparkplatz in die Wallstraße gelangen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.