Wider das Vergessen

Foto: hfr
Pin It

 

(LOZ). Der 9. November, der Jahrestag der Reichsprogromnacht im Jahre 1938, steht für das Gedenken an den millionenfachen Mord an unseren jüdischen Mitbürger.

Werbung

Eine von ihnen war Aenne Raaz (geborene Borchardt). Sie lebte mit ihrem Mann Ewald Raaz in Ratzeburg, in der Lübecker Straße 19. Bevor sie nach Ratzeburg kam, lebten sie und ihr Ehemann in Berlin. Im Jahr 1936 zogen sie, in der Hoffnung auf mehr Schutz vor dem Regime, nach Ratzeburg.

Als sie dennoch 1945 den Deportationsbefehl bekam, zog sie es vor, sich mittels Gift das Leben zu nehmen, auch um ihre Tochter und Enkel zu schützen. Sie starb am 18. Februar 1945.

Nur noch ihre Enkelin, die bis zu ihrer Heirat weiter in der Lübecker Straße 19 gelebt hat, erinnert sich persönlich an sie – wenn auch nur in vereinzelten Bildern und Gefühlen, da sie zum Zeitpunkt ihres Todes erst 5 Jahre alt war. In ihren ersten Jahren war die Großmutter ihre wichtigste Bezugsperson, der Inbegriff für Wärme und Geborgenheit.

Über das Schicksal von Aenne Raaz war, im Gegensatz zum Schicksal anderer jüdischer Familien, z.B. den Rosenbergs, lange sehr wenig bekannt.

Das änderte sich, als die Klasse 10d der Lauenburgischen Gelehrtenschule (LG) Ratzeburg gemeinsam mit dem Stadtarchivar Christian Lopau im Winter 2012 begann, ihr Schicksal zu erforschen. Das Projekt fand seinen Abschluss am 18. Februar 2013, dem Todestag von Aenne Raaz, mit einer Gedenkfeier in der Aula der LG.

Am 12. August 2013 wurde dann zum Gedenken an Aenne Raaz vor dem Haus, in dem sie gelebt hatte und gestorben war, ein Stolperstein verlegt.

Kurznachrichten Ratzeburg


Sitzung des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport der Stadt Ratzeburg
Am Donnerstag, 30. Mai, um 19 Uhr tritt der Ausschuss für Schule, Jugend und Sport der Stadt Ratzeburg zu seiner 4. Sitzung in der Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen, Raum 0.15 (Heinrich-Scheele-Straße 1) zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Arbeitsbericht der Archivgemeinschaft für das Jahr 2022, Angelegenheiten der Lauenburgischen Gelehrtenschule, die Neufassung der Satzung der Stadt Ratzeburg über die Benutzung von Obdachlosenunterkünften sowie eine Änderung der Satzung über die Bildung eines Beirates für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen (Inklusionsbeirat) der Stadt Ratzeburg.
Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung wie auch zu allen anderen politischen Gremien sind auf der städtischen Webseite unter Politik im Sitzungsinformationssystem für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt. Der Zugang zum Sitzungssaal ist barrierefrei möglich.


Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses der Stadt Ratzeburg
Am Montag, 27. Mai, um 18.30 Uhr tritt der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 9. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1, zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Statusbericht zum Umbau und Erweiterung der Ruderakademie, die Vorstellung des Vorentwurfs zur Modernisierung und Instandsetzung der Ernst-Barlach-Schule im Rahmen der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme "Zukunftsgestaltung Daseinsvorsorge", diverse Änderungen von Bebauungsplänen, eine Änderung der Stellplatzsatzung sowie Planungen von Nachbargemeinden. Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung, wie auch zu allen anderen politischen Gremien, sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt. Der Zugang zum Sitzungssaal ist barrierefrei möglich.


Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 29. Mai, um 17.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner 14. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Austausch mit den Ausschussvorsitzenden der Stadt Ratzeburg zu den Ergebnissen der Zukunftswerkstätten 2023 sowie die anstehende Jugendbeiratswahl Ende des Jahres. Der Zugang zum Sitzungsort ist barrierefrei möglich.
‚Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


Vortrag „Europa-Radweg Eiserner Vorhang“
Auf diesem Radweg kann man Geschichte, Politik, Natur und Kultur im wahrsten Sinne des Wortes „erfahren“. Zu diesem Thema veranstaltet der Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen Ratzeburg einen Vortrag mit dem ehemaligen Mitglied des Europaparlaments Michael Cramer (Berlin). Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr im Gemeinschaftshaus der „Alten Meierei“, Fischerstraße 21-27 in Ratzeburg.


Familienberatung Ratzeburg mit neuer Beratungsstelle
Nachdem die Familienberatung Ratzeburg der Kreisverwaltung Herzogtum Lauenburg im Januar 2024 kurzfristig wegen baulicher Mängel ihre bisherige Beratungsstelle aufgeben musste, wird sie ab Mittwoch, 15. Mai, nach mehreren vorübergehenden Stationen innerhalb des Kreishauses, endlich ihre neuen Beratungsräume in der Heinrich-Hertz-Straße 23-25 in Ratzeburg beziehen können. Die Erreichbarkeit während des laufenden Umzugs kann teilweise eingeschränkt sein, spätestens ab kommender Woche sollten die Umzugsarbeiten aber abgeschlossen und die Erreichbarkeit vollständig wiederhergestellt sein. Die Beratungsstelle ist ab 15. Mai unter der neuen Telefonnummer 04541 / 888-371 zu erreichen. Vereinbarte Beratungstermine werden auch während des laufenden Umzugs wahrgenommen."


Befahren des Küchensees am ersten Juni-Wochenende nicht möglich
Die Internationale 65. Ratzeburger Ruderregatta des Ratzeburger Ruderclubs findet in diesem Jahr am ersten Juni-Wochenende statt. Am Samstag, 1. Juni, und Sonntag, 2. Juni, richtet der Veranstalter wieder die bekannte Rudersportveranstaltung aus. Zur Sicherung eines reibungslosen Ablaufs der Veranstaltung ist das Befahren des Küchensees mit Wasserfahrzeugen und Wassersportgeräten jeder Art für die Dauer der Veranstaltung nicht gestattet. Ausgenommen hiervon sind lediglich die Begleit-Boote des Veranstalters. Das Baden an den Badestellen „Farchauer Liegewiese“ und „Aqua Siwa“ ist für die Dauer der Regatta ausnahmsweise ebenfalls nicht gestattet.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.