Themenseiten

Norovirus-Infektionen im Kreis Herzogtum Lauenburg wieder auf dem Vormarsch

Kategorie: Gesundheit
AOK rät dringend: Hygieneregeln beachten, um Verbreitung zu vermeiden (LOZ). Norovirus-Infektionen sind im Kreis Herzogtum Lauenburg wieder auf dem Vormarsch. Das teilte heute die AOK NordWest auf Basis aktueller Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin mit. Danach…

Ausbildung in professioneller und familiärer Atmosphäre

Von links: Amtsdirektorin Christina Lehmann, Tamara Struck, Omer Miri, Julia Bankowski und Ausbildungsleiterin Wiebke Rahn. Foto: Amt Hohe Elbgeest
Pin It

 

Dassendorf (LOZ). Seit dem 1. August ist Omer Miri der neue Auszubildende zum Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung beim Amt Hohe Elbgeest. Der 19-jährige setzte sich im Auswahlverfahren gegen 24 Bewerber durch.

Werbung

Die ersten Wochen dienen dazu, die neuen Kollegen kennenzulernen und einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben in einer Amtsverwaltung zu erhalten.
Dabei kann Omer Miri auch auf das Wissen seiner Schwester zurückgreifen, die diesen Beruf ebenfalls erlernt hat und in diesem tätig ist. So kam es auch, dass sich der Möllner Abiturient für diesen Ausbildungsgang entschieden hat.

Betreut wird er während seiner Ausbildung durch die Ausbildungsleiterin Wiebke Rahn, die sich insbesondere über das weiterhin ungebrochene Interesse an einer Ausbildung im öffentlichen Dienst, speziell beim Amt Hohe Elbgeest, freut. Das sichert eine hohe Qualität im Auswahlverfahren.

„Wir bieten in einer personell gut aufgestellten Verwaltung trotzdem noch eine familiäre Atmosphäre. Das zeichnet uns neben dem professionell aufgestellten Ausbildungsplan als gute Ausbildungsverwaltung aus“, stellt Amtsdirektorin Christina Lehmann die Stärken ihrer Verwaltung heraus.

Unterstützung bei der Betreuung des neuen Auszubildenden leistet Julia Bankowski, die in das zweite Lehrjahr gewechselt ist und daher schon auf einen Ausbildungsabschnitt zurückblicken kann. Das erste Berufsschulzeugnis weisen der 37-jährigen Mutter von zwei Kindern gute Leistungen aus. Das zeigt, dass eine Ausbildung in Teilzeit ein guter Weg ist, Familie und Beruf „unter einen Hut“ zu bekommen.

Seit 1. August ist Tamara Struck nun Amtsobersekretärin auf Probe und in der Kämmerei des Amtes eingesetzt. Mit 12,55 Punkten lieferte die 26-jährige Geesthachterin eine hervorragende Laufbahnprüfung ab und kann die Verwaltung nun tatkräftig mit frischem Wissen unterstützen.

Auch im kommenden Jahr wird das Amt Hohe Elbgeest wieder einen Ausbildungsplatz für Verwaltungsfachangestellte anbieten. Das Auswahlverfahren ist angelaufen und endet am 18. September. Nähere Einzelheiten können der Homepage des Amtes unter Aktuelles – Stellenausschreibungen entnommen werden.

Wolfgang

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.