Schnakenbek (LOZ). Auf eine mittlerweile 30jährige Tradition blickt die Kapellegemeinde Schnakenbek zurück. Chor und Instrumente haben in der festlich geschmückten Kapelle immer am ersten Adventswochenende stimmungsvoll die Adventszeit eingeläutet. Ein treues Publikum und die schöne Atmosphäre haben dem Chor immer sehr viel Freude bereitet.

 

Lauenburg (LOZ). „Eine Vollkatastrophe“, nennt Bürgermeister Andreas Thiede die Situation um die Brandruine im Zentrum Lauenburgs. Im Januar 2019 war das traditionsreiche Fachwerkgebäude im Ortskern der Stadt abgebrannt und bietet seitdem ein trostloses Bild. „Eine solche Ruine mitten in der Stadt und das über Jahre, ist für das Erscheinungsbild der Stadt nicht hinnehmbar,“ ergänzt Reinhard Nieberg vom Bauamt der Stadt.

 

Schnakenbek (LOZ). In diesem Jahr feiert der Kapellenchor sein 30-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass ist ein besonderes Jubiläumskonzert geplant: Erklingen soll am Sonnabend, 26. November, um 18 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche Lauenburg das Oratorio de Noel von C. Saint-Saens.

 

Basedow (LOZ). Bei schönstem Sonnenschein fand in Basedow ein Solar Info-Tag statt. Ungefähr 50 Personen ließen sich von Sabine Kaufmann und Martin Merlitz ihre Solaranlage auf Hausdach und Carport erklären. Auch ein sogenanntes Balkon Solar Modul hatten die Beiden aufgebaut.

 

Lauenburg (LOZ). Ob die Hamburger Weihnachtsmärkte wegen der Corona- Epidemie überhaupt stattfinden, wird die Hamburger Bürgerschaft kurz vor dem 1. Advents-Sonntag entscheiden. Nichts destotrotz hat der Lauenburger Seniorenbeirat die Vorarbeiten zu dieser letzten Ausfahrt in diesem Jahr übernommen.

 

Lauenburg (LOZ). Nach den jüngsten Entwicklungen ist klar, dass die bisherigen Bemühungen, die Straße, Entwässerung und Beleuchtung im Neubaugebiet Birnbaumkamp im Westen Lauenburgs zu installieren, vergebens sind. Die SPD Lauenburg fordert daher einen Befreiungsschlag. „Die Lauenburger Politik und die Stadtverwaltung haben sich lange genug mit Versprechungen und Beschwichtigungen hinhalten lassen. Ja, es ist aktuell in der Bauwirtschaft nicht einfach, aber die Probleme existieren ja auch nicht erst seit gestern“, fasst Immo Braune, Vorsitzender der SPD Lauenburg, die aktuelle Misere zusammen.

 

Lauenburg (LOZ). Die alljährliche Kleintierausstellung des Kleintierzuchtvereins Lauenburg/Elbe u. Umgeb. von 1906 e.V. findet in diesem Jahr am Samstag, 29. und Sonntag, 30. Oktober, wie im vergangenen Jahr abermals in der Reithalle Rabeler in Hittbergen, Sassendorfer Weg 2, statt. Am Samstag wird die Ausstellung um 10 Uhr eröffnet. Geöffnet ist Samstag dann bis 17 Uhr, Sonntag ab 10 Uhr und endet um 16 Uhr mit der Preisübergabe an die Züchter.

Kurznachrichten Lauenburg


Vollsperrung der Elbstraße
Am Freitag, 9. Dezember, wird die Elbstraße in Höhe des Ruferplatzes, Elbstraße 109 in der Zeit von circa 10.45 bis 11l45 Uhr voll gesperrt. Eine Einfahrt für Anlieger ist dann nur von Westen aus bis zur Baustelle möglich. Außerdem wird auch der Poller am Kirchplatz gewartet. Der Parkplatz kann in der Zeit von 9 bis 11 Uhr nicht angefahren oder verlassen werden. Für die Buslinie 338 (Altstadtbus) gilt: die Haltestellen Fährtreppe, Elbschifffahrtsmuseum, Neustadt und Grünstraße können in der Zeit von 10.30 Uhr bis gegen 12 Uhr nicht angefahren werden. Die Haltestelle Lösch- und Ladeplatz wird weiterhin bedient.


Taizé-Gebet in der Maria-Magdalenen-Kirche
Am zweiten Weihnachtsfeiertag (26.12.9) findet um 11 Uhr ein ökumenisches Taizé-Gebet in der Lauenburger Maria-Magdalenen-Kirche statt. Das Taizé-Team Lauenburg lädt zu einer besinnlichen Stunde im Kerzenschein ein. Wer sich von der besonderen Atmosphäre der Taizé-Gebete verzaubern lassen möchte, ist bereits am 20. Dezember um 18 Uhr herzlich willkommen. Dann öffnet sich mit dem 20. Türchen des Lebendigen Adventkalenders der Kirchengemeinde Lauenburg die Tür der Maria-Magdalenen Kirche, um Gemeindemitglieder, Freunde und Interessierte zu empfangen.


Adventsnachmittag des Geschichtsvereins
Der Heimatbund und Geschichtsverein, Bezirksgruppe Lauenburg, lädt wieder zum „Besinnlichen Nachmittag im Advent“ am 6. Dezember ab 15 Uhr im Hotel und Restaurant „Bellevue“, Blumenstraße 29, Lauenburg, ein. Bei einem Stück hausgemachten Kuchen mit Sahne oder Torte mit einer Tasse Kaffee, Tee oder Schokolade lässt sich herrlich plaudern. Kleine Geschichten, Gedichte, Lieder – auf hoch- oder plattdeutsch – werden erzählt. Die drei Beauftragten für die Niederdeutsche Sprache sind ebenfalls dabei. Jeder kann selbst kurze ernste oder heitere Texte vortragen, Gäste sind willkommen.


Sprechzeiten des Lauenburger Behindertenbeauftragten
Aus organisatorischen Gründen fallen die regelmäßigen Sprechstunden des Behindertenbeauftragten der Stadt Lauenburg im Dezember aus. Individuelle Termine können jedoch jederzeit nach Vereinbarung unter Telefon 04153 / 5909-104 oder E-Mail: behindertenbeauftragter@lauenburg.de vereinbart werden.


Weihnachtsmarkt in Hohnstorf
Am Samstag, 3. Dezember, von 14 bis 19 Uhr, veranstaltet die "Alte Sägerei" in Hohnstorf/Elbe, Triftweg 14, erstmalig einen kleinen Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk, Musik und Köstlichkeiten. Der Name der Veranstaltung: "Lütt Wiehnachtsmarkt - bannig kommodig" deutet darauf hin, dass auch plattdeutsche Lieder gesungen werden. Außer einem Chor wird Klaus Stehr mit Gitarrenbegleitung und Schülern der Lüneburger Plattdeutschschule Weihnachtslieder singen.


Demenzberatung
Die Koordinierungsstelle Demenz bietet in Lauenburg einmal monatlich Demenzberatung an. Fragen rund um das Thema werden mit viel Zeit besprochen. An jedem 4. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Fürstengarten 29 (Erdgeschoss) individuell, unabhängig und kostenfrei beraten lassen. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Infos: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Beratung des Pflegestützpunktes
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat in der Begegnungsstätte Lauenburg-Mitte, Büchener Weg 8a, von 9-12 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege an. Der Zugang ist derzeit nur über die Schmiedestraße möglich. Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Aufgrund der aktuellen Lage sind persönliche Beratungen vor Ort nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 - 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.