(LOZ). Mehr Demokratie hinterm Werkstor: Beschäftigte, die sich im Kreis Herzogtum Lauenburg über schlechte Arbeitsbedingungen ärgern, sollen sich stärker um ihre Interessen kümmern – und die Vorbereitung der Betriebsratswahlen im kommenden Jahr unterstützen. Dazu ruft die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf.

 

Groß Grönau (LOZ). Am vergangenen Freitag lud der Kreisfeuerwehrverband (KFV) Herzogtum Lauenburg zur Delegiertenversammlung der Kameradschaftshilfe und zu seiner Jahreshauptversammlung in die Grönau-Halle nach Groß Grönau ein. Beide Versammlungen fanden unter der 3G-Regel statt; bedingt durch die steigenden Corona-Zahlen kurzfristig verschärft mit einer durchgehenden Maskenpflicht.

„Freude am Laufen ist wichtiger als die Leistung“

 

Herzogtum Lauenburg (LOZ). Eine Schule aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg gehört zu den lauffreudigsten Schulen in ganz Schleswig-Holstein. Die Heimsonderschule Haus Arild aus Bliestorf wurde im Kieler ‚Haus des Sports‘ mit Urkunden ausgezeichnet sowie mit einem Siegerscheck in Höhe von 200 Euro belohnt.

 

Wentorf (LOZ). Auch in der 30. Sitzung des Liegenschaftsausschusses blockieren CDU und Grüne einen sofort möglichen Kita-Neubau Am Petersilienberg oder Amandas Garten in Wentorf. FDP und Zukunft Wentorf bedauern, dass nach zwei Jahren Diskussion die dringend benötigten Kita-Plätze immer noch nicht gebaut werden können.

 

(LOZ). Die Jahreshauptversammlung ihres Kreisverbandes lockte zahlreiche Grüne nach Schönberg auf den Kornboden zu der unter strengen Corona-Auflagen abgehaltenen Veranstaltung. Besonders gespannt waren die Gäste auf die anstehende Wahl der Direktkandidierenden für die beiden zum Kreis gehörenden Wahlkreise 34 und 35.

 

(LOZ). Nach mehrmonatiger Pause ohne Geflügelpest erfolgte am 15. Oktober in Schleswig-Holstein im Kreis Nordfriesland der erste Nachweis der Geflügelpest im Herbst 2021 bei einem Wildvogel. Zwischenzeitlich erfolgten weitere Nachweise der Geflügelpest bei Wildvögeln in den Kreisen Nordfriesland, Dithmarschen, Rendsburg-Eckernförde, Plön und Steinburg.

 

(LOZ). Das Diakonische Werk Herzogtum Lauenburg, der AWO Landesverband Bereich Interkulturell, die DRK-Betreuungsdienste gGmbH und die Koordinierungsstelle für Integration und Teilhabe (KIT) des Kreises Herzogtum Lauenburg haben sich für die diesjährige Vorweihnachtszeit etwas ganz Besonderes für die Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe ausgedacht.

Kurznachrichten aus der Region


Baumpflegearbeiten an Kreisstraßen
Im Zeitraum vom 31. Januar bis zum 2. Februar wird die Kreisstraße K78 zwischen Groß Zecher und Marienstedt voll gesperrt. Grund hierfür sind Baumpflegearbeiten an den Alleebäumen. Die Ortschaft Groß Zecher ist während dieser Zeit von Seedorf aus erreichbar. Marienstedt kann aus Richtung Zarrentin und Hollenbek angefahren werden. Der Linienverkehr ist von den Arbeiten nicht betroffen.
Vom 3. Februar bis 4. Februar werden die Arbeiten dann an der Verbindungsstraße zwischen Güster und Göttin fortgesetzt. Auch hier muss die Straße zwischen dem Abzweiger Grambek und Göttin für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden.
Für beide Maßnahmen werden vor Ort Umleitungen ausgeschildert.


2. Impfaktion SC Wentorf
Am Samstag, 22. Januar, findet beim SC-Wentorf am Sportplatz 10 in Wentorf von 10 bis 14 Uhr die 2. Impfaktion statt. Impfungen werden mit mRNA Impfstoffen von BionTech und Moderna angeboten. Kinder können ab 12 Jahren geimpft werden, jedoch in Begleitung von beiden Erziehungsberechtigten. Es werden Erst.-, Zweit.- und Booster Impfungen angeboten. Folgende Unterlagen sind zur Impfung mitzubringen: Personalausweis oder Reisepass, Krankenkassenkarte, Impfpass, Kinder ab 12 (bis 15) Jahren mit beiden Erziehungsberechtigten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Geimpft werden kann jeder, auch wenn er kein Mitglied des SC Wentorf ist.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.