Die Schülerzeitung der Gemeinschaftsschule Sandesneben aus dem Herzogtum Lauenburg erreicht beim Schülerzeitungswettbewerb des Landes Schleswig-Holstein den 3. Platz

 

Sandesneben (LOZ). "Es war total toll!", freut sich Leonie Kagens (16) aus der Schülerzeitungsredaktion der "Sandes-News". Mit 17 Redakteuren und Redakteurinnen von der 4. bis zur 12. Klasse waren die Nachwuchsjournalisten am 5. Februar von der Gemeinschaftsschule Sandesneben zum Kieler Landtag gereist. Die Jungendpresse Schleswig-Holstein und das Kultusministerium hatten zur Preisverleihung nach Kiel eingeladen.

 

(LOZ). Bald kündigen das Trommeln der Spechte und das Zwitschern der Meisen den Beginn des Frühjahrs an. Der Schaalsee ist für überwinternde Wasservögel ein Rastgebiet mit überregionaler Bedeutung. Hier finden sich im Winter große Zahlen unterschiedlicher Wasservogelarten ein.

 

Klinkenrade (LOZ). Am Sonntag, 18. Februar, veranstaltet der Verein Frauen helfen Frauen Sandesneben und Umgebung in Kooperation mit dem Boxsport-Verein exxact zum zweiten Mal ein Bewegungsangebot für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren.

 

Wentorf (LOZ). Auf ihrer Jahreshauptversammlung im Sports haben die Mitglieder der CDU Wentorf einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender und damit Nachfolger von Hartmut Zeine, der sich nach über fünf Jahren als Vorsitzender nicht noch einmal zur Wahl stellte, ist Heiko Faasch. Der 46-jährige Unternehmensberater führt bereits seit der letzten Kommunalwahl die CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung und war bislang einer der stellvertretenden Vorsitzenden im Vorstand.

Arbeitslosenquote steigt auf 5,3 Prozent – plus 0,2 Prozentpunkte zum Vormonat

 

(LOZ). Der Jahreswechsel mit den damit einhergehenden saisonalen Effekten macht sich auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bemerkbar. Im Januar ist die Arbeitslosigkeit deutlich gestiegen. 208 Menschen mehr als noch im Dezember sind aktuell bei den Agenturen für Arbeit Mölln und Geesthacht sowie dem Jobcenter Herzogtum Lauenburg arbeitslos gemeldet. Damit steigt ihre Zahl auf jetzt insgesamt 5.718. In der Folge nimmt die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte zum Dezember zu und liegt jetzt bei 5,3 Prozent. Vor einem Jahr waren im Januar 5.743 Menschen und damit 25 mehr arbeitslos. Die Quote lag seinerzeit bei 5,4 Prozent.

 

(LOZ). Die Fraktion der Freien Demokraten im Herzogtum Lauenburg unterstützt die Eltern von Kindern mit Förderungsbedarf bei der Forderung, eine Betreuung in den Sommerferien einzurichten. Losgehen soll es bereits im Sommer 2024 für drei Wochen.

Kurznachrichten aus der Region


Salemer Dialog
Am Sonntag, 2. Juni, findet der 33. Salemer Dialog statt. Zum Thema „Demokratie auf dem Prüfstand - sind wir im ländlichen Raum gut aufgestellt“ informiert Barbara Eggert, Bürgermeisterin aus Kittlitz, Elke Hagenah, Omas gegen Rechts und Mark Sauer, Partnerschaft für Demokratie, Ratzeburg. Besucher sind eingeladen mit zu diskutieren. Die Veranstaltung findet im Dorfgemeinschaftshaus Salem, Seestraße 44, Salem von 17 bis 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Das Organisationsteam Barbara Kliesch, Lara-Johanna Kroeg, Margaret Schlubach-Rüping, Silvia Tessmer sowie Herbert Schmidt, Bürgermeister von Salem freuen sich auf zahlreiche Besucher.


Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 23. Mai, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 3. Juni, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.