(LOZ). Am vergangenen Mittwochabend, 8. November, war es wieder soweit: Der Emotion Award des gleichnamigen Magazins wurde in Hamburg verliehen. Nominiert waren zahlreiche Frauen mit ganz unterschiedlichen Projekten in verschiedenen Kategorien.

Junge Menschen aus dem gesamten Herzogtum Lauenburg können sich noch bis zum 24. November beim Kreisjugendring anmelden

 

(LOZ). Vom 8. bis 9. Dezember lädt der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg (KJR) junge Menschen ab 15 Jahren in die Jugendherberge Ratzeburg ein. „Selbst erleben wie politische Entscheidungen zustande kommen und was an Klimaschutz vor Ort passieren kann, sind die Themen, die wir über die zwei Tage zusammen auf spannende Art und Weise erarbeiten“, so David von Borries, Referent für Demokratiebildung beim KJR.

Digitale Vorträge und Workshops zur beruflichen Orientierung

 

(LOZ). Nach wie vor unterbrechen vor allem Frauen ihre Erwerbstätigkeit, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Wenn sie nach einer Familienphase wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, fehlt es oft an ersten Impulsen oder neuen Ideen. Vom 13. bis 17. November laden die Beauftragten für Chancengleichheit der Agenturen für Arbeit in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern deshalb zur Online-Aktionswoche „Frauen-Chancen-Wiedereinstieg“ ein.

Auf dem Friedhof in Nusse kann man sich ab sofort gemeinsam mit seinem Haustier bestatten lassen.

 

Nusse (LOZ). Gemeinsam mit dem eigenen Tier oder Haustier bestattet zu werden - für viele Menschen ist das eine tröstliche Vorstellung. In der Kirchengemeinde Nusse-Behlendorf ist dank großen ehrenamtlichen Engagements und mit viel lokaler Unterstützung eine Mensch-Tier-Grabanlage entstanden. Das Angebot ist bereits gut nachgefragt.

 

(LOZ). Für Montag, 20. November, von 16 bis 18 Uhr, lädt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Grüne Bundestagsabgeordnete für die Kreise Herzogtum-Lauenburg, Stormarn und Segeberg, Konstantin von Notz alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur digitalen Bürgersprechstunde ein.

 

Bad Oldesloe (LOZ). Für Eltern, deren Kinder im kommenden Jahr den Mittleren Schulabschluss (MSA) anstreben, bieten die Berufsberaterinnen Bianca Ehlert und Melanie Weseloh zwei Info-Abende an. Der erste Abend findet als Präsenzangebot am 14. November im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit in Bad Oldesloe statt (Berliner Ring 8 – 10), der zweite eine Woche später am 21. November dann als Online-Veranstaltung. Beide beginnen um 18 Uhr.

Spaß am Laufen ist wichtiger als das Tempo

 

(LOZ). Gleich zwei Schulen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg gehören zu den lauffreudigsten Schulen in ganz Schleswig-Holstein. Die Waldschule Groß Grönau und das Gymnasium Schwarzenbek wurden mit Urkunden ausgezeichnet sowie bis zu 250 Euro für die Klassenkasse belohnt.

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 22. Februar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 4. März, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Infoabend für die Oberstufe an der Gemeinschaftsschule Sandesneben
Am Donnerstag, 15. Februar, lädt die Gemeinschaftsschule Sandesneben um 19 Uhr zum Infoabend über die gymnasiale Oberstufe.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.