(LOZ). Aktuell erarbeitet das Bundesgesundheitsministerium unter Federführung von Professor Karl Lauterbach (SPD) eine Gesundheitsreform, die auch die Krankenhäuser betreffen wird. „Neben positiven Ansätzen beinhaltet die Reform leider auch Punkte, die aus Sicht der Freie Wähler die Zukunft der wohnortnahen Krankenhausversorgung im Kreis erheblich gefährden“, erklärt Christian Runge.

 

(LOZ). Die Beratungsstelle Frau & Beruf Herzogtum Lauenburg bietet wieder vertrauliche, unabhängige und kostenfreie Beratungstermine an. Die Beratungstage im November sind am: 6. in Sandesneben / 8. in Geesthacht / 14. in Dassendorf / 16. und 20. in Mölln / 21. in Geesthacht / 28. in Schwarzenbek / 30. in Mölln. Eine individuelle Terminvereinbarung für Mölln oder für eine Onlineberatung ist ebenfalls möglich.

 

Schönberg (LOZ). Das Tandera Theater (Testorf) präsentiert am Sonnabend, 11. November, um 15 Uhr in der Begegnungsstätte Kornboden (Pöhlen 27, 22929 Schönberg) das Theaterstück „Bettmän kann nicht schlafen“ für kleine und große Helden nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Hartmut El Kurdi.

 

Behlendorf (LOZ). Das Duo Jörg-R. Geschke und Peter Köhler bietet am Freitag, 3. November, um 20 Uhr im Brinkhuus Behlendorf (Am Brink 1) ein besonderes Konzerterlebnis jenseits aller stilistischen Schubladen.

Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg lädt zu 13-teiliger Veranstaltungsreihe der Dienste und Werke im November ein

 

Lübeck/Ratzeburg (bm). „wer ist wir?“ ist der Titel einer außergewöhnlichen Veranstaltungsreihe, zu der der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg erstmals im November einlädt. Einen ganzen Monat lang wird unter verschiedenen Gesichtspunkten das gesellschaftliche Miteinander beleuchtet.

 

Salem (LOZ). Was kann ich tun? Wie gehe ich mit den Krisen dieser Zeiten um? Darüber soll beim 31. Salemer Dialog diskutiert werden. Die Veranstaltung unter neuer Leitung von Barbara Kliesch, Lara-Johanna Kroeg, Margaret Schlubach-Rüping und Silvia Tessmer sowie Herbert Schmidt, Bürgermeister von Salem, findet am Sonntag, 12. November, im Dorfgemeinschaftshaus Salem, Seestraße 44, von 16 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

 

(LOZ). Das Berufsbildungszentrum Mölln, Blickwechsel und der Kreis Herzogtum Lauenburg freuen sich über eine erfolgreiche Veranstaltung zur Medienbildung in Kindertagesstätten. Die Veranstaltung erreichte mit Auszubildenden, Fachkräften und Leitungen aus Kindertagesstätten im Kreis Herzogtum Lauenburg 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Das Diakonische Werk in Ratzeburg warnt vor Konsequenzen

 

Ratzeburg (bm). Mehr als 800 Familien, Paare und Einzelpersonen mit Migrationsgeschichte suchen pro Jahr Hilfe beim Diakonischen Werk in Ratzeburg. Beratung, Unterstützung bei der Integration, Demokratieförderung - mehr als 2.000 Gespräche hat es allein 2022 in der Region gegeben. Doch damit könnte bald Schluss sein, sagt Ulf Kassebaum, Leiter des Diakonischen Werks in Ratzeburg.

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 22. Februar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 4. März, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Infoabend für die Oberstufe an der Gemeinschaftsschule Sandesneben
Am Donnerstag, 15. Februar, lädt die Gemeinschaftsschule Sandesneben um 19 Uhr zum Infoabend über die gymnasiale Oberstufe.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.