(LOZ). „Anders als es berichtet wurde, hat sich die FDP-Fraktion im Ausschuss nicht gegen den aktuellen Antrag auf Förderung ausgesprochen, sondern sich enthalten, weil es aus unserer Sicht noch offene Fragen zur möglichen Landesförderung gibt. Aus diesem Grund hätten wir die beantragten Mittel zunächst gern mit einem Sperrvermerk versehen, was ein übliches Vorgehen ist, das wir auch hier für sinnvoll halten würden. Die endgültige Entscheidung sollte der zuständige Fachausschuss treffen.

 

(LOZ). Wann beginnt im Herzogtum Lauenburg die Spargelsaison? Wenn die Spargelherzogin die ersten frischen Stangen sticht! Als Regentin des ältesten und größten Spargelanbaugebietes Schleswig-Holsteins repräsentiert sie das edle Gemüse und die Region. Nun soll das Amt neu besetzt werden: von einer Herzogin oder einem Herzog. Erstmals können sich auch männliche Spargelfans auf dieses schöne Ehrenamt bewerben. Bewerbungsschluss ist der 16. Dezember.

Appell der Chefin der Arbeitsagentur: Menschen mit Behinderung bei der Personalsuche einbeziehen

 

(LOZ). Im November hat die Arbeitslosigkeit im Kreis Herzogtum Lauenburg zum vorangegangen Oktobermonat um 25 arbeitslose Menschen abgenommen. Damit sind aktuell insgesamt 5.441 Menschen bei der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe und dem Jobcenter Herzogtum Lauenburg arbeitslos gemeldet. Der Rückgang bleibt ohne Auswirkung auf die Arbeitslosenquote, die weiterhin bei 5,1 Prozent liegt.

„Starke Stimme der JU in der CDU“ mit Blick auf die Kommunalwahl gefordert

 

(LOZ). Sei es der Partybus, die deutlich verbesserte Sportförderung oder ein generationengerechter Haushalt: Die Kreistagsabgeordneten der Jungen Union haben sich in den vergangenen Jahren in der CDU-Fraktion verdient gemacht. Hieran wollen die jungen Christdemokraten anschließen und haben für die Kommunalwahl 2023 einstimmig drei Spitzenkandidaten nominiert.

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 26. Januar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 6. Februar, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.