Ratzeburg (LOZ). „Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - so lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule und Umland beschreiben, das sich in vielen Jahren einen treuen Publikumsstamm erarbeitet hat. Das Vortragsspektrum reicht dabei von kulturellen Themen aus Kunst oder Musik über Naturwissenschaftliches und Anthropologisches bis hin zu geschichtlichen Schwerpunkten mit kulturhistorischen oder archäologischen Inhalten. Am 30. Januar um 19 Uhr lädt Marli Ehlen im Ratssaal des Ratzeburger Rathauses zu einem Spaziergang durch die Gärten von Hermann Hesse.

 

Ratzeburg (LOZ). Die Volkshochschule Ratzeburg und Umland startet mit einem breiten Bildungsprogramm in das kommende Frühjahrssemester. Neben den bewährten Kursen in Bereich Sprachen, Gesundheit oder Kunst gibt es auch Angebote von neuen Kursleiterinnen und Kursleitern.

 

Ratzeburg (LOZ). Die Ausstellung „Graphische Meisterschaft. Studiert, gelebt, gearbeitet in der DDR“ räumt auf mit stereotypen Ideen von DDR-Kunst und öffnet den Blick für die thematische Vielfallt der Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern, die in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik an den renommierten Kunsthochschulen in Berlin, Dresden und Leipzig studierten. Die von Susanne Petersen, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kreismuseen, kuratierte und in Kooperation mit dem Lauenburgischen Kunstverein entstandene Ausstellung ist noch bis zum 25. Februar im A. Paul Weber-Museum in Ratzeburg zu sehen.

 

Ratzeburg (LOZ). In den kommenden Tagen müssen im Stadtgebiet wieder einige Bäume gefällt werden, die bei der jährlichen Baumkontrolle durch starke Schädigungen aufgefallen oder bereits abgestorben sind. Bei den betroffenen Bäumen zeigen sich vielfach Wurzelschäden durch Versiegelung oder Bodenverdichtungen. Dies gilt exemplarisch für die Linden am Ratzeburger Bahnhof, aber auch bei Bäumen an der Sedanwiese oder in der Mechower Straße.

 

Ratzeburg (LOZ). Die Stadt Ratzeburg lädt am Montag, 22. Januar, um 15 Uhr zu einem weiteren 'Bürgerforum Inklusion' in den Ratssaal des Ratzeburger Rathaus. Dabei soll unter dem Titel "Wie finden wir Gehör?" die Frage diskutiert werden, wie zukünftig eine Interessensvertretung von und für Menschen mit Behinderungen in Ratzeburg und dem Umland aussehen sollte. Eingeladen sind nicht nur Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, sondern auch pflegende Angehörige oder Menschen, die aus beruflicher Perspektive mit Inklusion und Barrierefreiheit befasst sind.

 

Ratzeburg (LOZ). Über die Fördermittel des 'Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit' des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) konnte das Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit des Diakonischen Werkes Herzogtum Lauenburg im Rahmen ihres Projektes "Rollende Werkstatt" einen lang gewünschten Bauwagen für Kreativangebote anschaffen.

Bürgermeister Eckhard Graf spendete gemeinsam mit Björn Urbschat vom örtlichen DRK Blut

 

Ratzeburg (LOZ). Dass die Hilfsorganisationen in Ratzeburg mit der Stadt gut kooperieren, stellten DRK, Feuerwehr und Ratzeburgs Bürgermeister Eckhard Graf kurz vor den Weihnachtsfeiertagen noch einmal unter Beweis: In den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr in der Robert-Bosch-Straße trafen sich Eckhard Graf und Björn Urbschat, stellvertretender Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Ratzeburg, zur gemeinsamen Blutspende.

Kurznachrichten Ratzeburg


Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 26. Juni, um 17.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner 15. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zum Trainingsangebot auf der Parkour-Anlage, ein Bericht zum Verlauf der Projekte zur Europawahl, die Auswertung der Spielplatzbegehungen sowie die anstehende Jugendbeiratswahl Ende des Jahres. Der Zugang zum Sitzungsort ist barrierefrei möglich.
Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


Führung durch das A. Paul Weber-Museum
Unter dem Titel „Auf in die Kreismuseen“ bietet der Kreis Herzogtum Lauenburg im Wechsel monatlich eine öffentliche Führung durch das A. Paul Weber-Museum und das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg an. Im Juni ist das A. Paul Weber-Museum an der Reihe: Am Sonntag, 30. Juni, um 15 Uhr, wird Doris Schütt auf einem Rundgang durch das Haus das Werk von A. Paul Weber vorstellen und einen Einblick in sein Leben geben. Die Führung selbst ist kostenlos, der Eintritt in das Museum beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. Treffpunkt ist im Foyer des A. Paul Weber-Museums, Domhof 5, in Ratzeburg. Das Haus ist nicht barrierefrei ist. Nähere Informationen unter www.apaulwebermuseum.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.