Gewerkschaft NGG will in der Süßwarenindustrie die Löhne „nachsüßen“

 

(LOZ). Der Schoko-Hunger ist enorm – gerade zu Ostern: 2.591 Tonnen Schokolade haben die Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg zuletzt im Jahr gegessen – rein statistisch. Denn der „Schoko-Hunger“ lässt sich wiegen: 12,9 Kilogramm pro Kopf pro Jahr – von jung bis alt.

 

(LOZ). Corona, Ukraine-Krieg und Inflation – das Jahr 2022 war geprägt von Kriseneinflüssen, die sich in vielen Bereichen ausgewirkt haben. Die Arbeitslosigkeit im Kreis Herzogtum Lauenburg war zunächst auf dem Weg in Richtung Niveau der Vor-Corona-Zeit. In der zweiten Jahreshälfte stieg diese sichtbar an. Ursächlich waren die geflüchteten Menschen aus der Ukraine, die seit Juni vom Jobcenter Herzogtum Lauenburg Leistungen erhalten und dort betreut werden. Dies hatte zur Folge, dass sie auch in die Arbeitslosenstatistik integriert worden sind. Darüber hinaus hat sich der Arbeitsmarkt im Kreis Herzogtum Lauenburg im vergangenen Jahr aber trotz der Kriseneinflüsse wenig beeindruckt und insgesamt stabil gezeigt.

Bildungsfahrt mit einem bunten Programm

 

(LOZ). 19 Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren fuhren Mitte März für drei Tage mit dem Jugendforum des Kreises nach Berlin; jedoch nicht zum Shoppen und Feiern. Vielmehr hatte der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg (KJR), der für das kreisweite Jugendforum der Partnerschaft für Demokratie verantwortlich ist, ein abwechslungsreiches politisches Programm zusammengestellt.

 

(LOZ). Er ist von den Speisekarten der Region nicht mehr wegzudenken: Der Lauenburg’sche Teller steht seit 29 Jahren für kreative regionale Küche. Die teilnehmenden Restaurants laden ab sofort wieder zu einem kulinarischen Streifzug durch das schöne Herzogtum Lauenburg ein. So viel Tradition verlangt auch neue Ideen: Zum Auftakt der Aktion trafen sich die teilnehmenden Betriebe mit regionalen Produzenten erstmals zu einem Regional-Markt.

IG BAU warnt vor „Prämien-Drückebergern“ unter den Bau-Arbeitgebern

 

(LOZ). Bauunternehmen bauen „Krisen-Brücke“: „Wer auf dem Bau im Kreis Herzogtum Lauenburg arbeitet, dem winkt jetzt eine Sonderzahlung. In diesem Jahr bekommen Baubeschäftigte eine Inflationsausgleichsprämie von 500 Euro – am Stück oder in Raten gezahlt. Es ist eine ‚Krisen-Puffer-Prämie‘. Und die gibt es im kommenden Jahr dann noch einmal in gleicher Höhe“, sagt Achim Bartels.

Kurznachrichten aus der Region


Fest am Rathaus
Am Samstag, 22. Juni, findet ab 17 Uhr das Fest am Rathaus auf dem Rathausvorplatz, Hauptstraße 16 in Wentorf statt. Bevor DJ Buck mit abwechslungsreicher Musik zum Tanzen einlädt, eröffnet der Feuerwehr-Musikzug Wentorf-Börnsen die Veranstaltung. Für das leibliche Wohl sorgen die Feuerwehr Wentorf, der SC Wentorf, das DRK, Edeka Schulz sowie Roland Pump und Team der „Alten 16“.


Einwohnermeldeamt im Wentorfer Rathaus nicht erreichbar
Das Einwohnermeldeamt ist am 10. und 11. Juni auf Grund einer Fortbildungsveranstaltung telefonisch nicht erreichbar. In dringenden Fällen können Bürger eine Mail an Einwohnermeldeamt@wentorf.de senden.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.