„Herausfordernd, aber dennoch gut aufgestellt“

 

Lauenburg (LOZ). Trotz der für einige Bundesländer, im Hinblick auf die Corona-Maßnahmen, beschlossenen Lockerungen, hielt die Raiffeisenbank Lauenburg weiterhin an ihrem Schutz- und Hygienekonzept fest. Zum Schutz der Kundinnen und Kunden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führte die Genossenschaftsbank ihre dritte virtuelle ordentliche Generalversammlung durch. Am Dienstag um 18 Uhr wurde über das Geschäftsjahr 2021 berichtet.

 

Lauenburg (LOZ). Kaum gewählt, stürzt sich die von der Lauenburger SPD unterstützte Bürgermeisterkandidatin Anne-Marie Hovingh direkt in den Wahlkampf. Auf dem Lauenburger Wochenmarkt verteilte sie vergangenen Samstag rote Rosen und Flyer. Dabei entstanden auch viele Gespräche:

Auftakt für die smarte Leitstelle für automatisierte Transportroboter und Busse in Lauenburg

 

Lauenburg (LOZ). Am Montag, 16 Mai, fand das Auftakttreffen zum neuen Projekt TaBuLa-LOGplus an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) statt, um über die Schritte zur Erreichung der Projektziele, Erwartungen der verschiedenen Interessengruppen an das Projektergebnis und strategische Fragen zur Ausrichtung des Projekts zu diskutieren.

 

Lauenburg (LOZ). Der AWO Kreisvorstandes Herzogtum Lauenburg hat eine Erklärung zur Behandlung von Bürgern, deren Einkommenssituation schlecht bzw. prekär ist, bei der Grundversorgung mit Strom und Gas durch die Stadtbetriebe Elbe GmbH abgegeben:

 

Lauenburg (LOZ). Auf der Jahreshauptversammlung hat der Ortsverband der Grünen in Lauenburg seinen neuen Vorstand gewählt. Im Amt bestätigt wurden Brika Üffink und Martin Merlitz als Sprecher Duo und Sabine Kaufmann als Schatzmeisterin. Ebenso die Beisitzer Katharina Bunzel und Heinz Jäger. Neu hinzugekommen als weitere Beisitzerin ist Isabel Renken aus Lauenburg.

„Von schönen Wetter begünstigt- kein Paradies, aber eine angenehme Stadt“

 

Lauenburg (LOZ). In der Vergangenheit ist der Weg Lauenburgs zwischen Wunsch und Wirklichkeit ein holperiger gewesen. Die Richtung von Bürgermeister Andreas Thiede, die dieser Lauenburgs Senioren bei seiner rationellen Ortsrundfahrt zeigen konnte, weckte bei den älteren Damen und Herren jedenfalls Begeisterung. In den vergangenen Jahren wurde in Lauenburg vieles angedacht, wenig aber wirklich realisiert.

 

Lauenburg (LOZ). Ab Montag, 20.Juni, finden für die Dauer von voraussichtlich einer Woche Asphaltierungsarbeiten (DSK-Verfahren) in der Straße Reeperbahn statt. In diesem Zusammenhang wird der Abschnitt zwischen der Einmündung in den „Büchener Weg (L200)“ und bis fast zur „Lütauer Chaussee (B209)“ voll gesperrt.

 

Lauenburg (LOZ). Senioren-Frühstück reicht den Frauen und Männern im fortgeschrittenen Alter in Lauenburg nicht mehr als Ankündigung. Es bleibt am kommenden Sonntag um 9 Uhr im Soltstraatenhus beim S-Frühstück, aber das S gewinnt eine andere Bedeutung. Die Lauenburger Senioren laden wie gewohnt zur Teilhabe an einem Frühstück, doch diesmal zelebrieren sie ein Sekt-Frühstück für ihre Gäste.

Kurznachrichten Lauenburg


Behindertenbeauftragter bietet Rat und Hilfe an
Im Juli bietet der Behindertenbeauftragte der Stadt Lauenburg seine Sprechzeiten wieder in gewohnter Weise an. Am ersten Dienstag des Monats von 10 bis 12 Uhr und am ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 18 Uhr steht er im Fürstengarten 29 Betroffenen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Nächste Gelegenheit, Siegfried Betge zu erreichen, ist am 2. Juli, von 10 bis 12 Uhr sowie am 4. Juli von 16 bis 18 Uhr. Das Beratungsbüro befindet sich im Erdgeschoss und ist barrierefrei zu erreichen. Während der Sprechzeit ist Siegfried Betge außerdem telefonisch unter 04153 / 590 91 04 zu erreichen oder jederzeit per E-Mail:  behindertenbeauftragter@lauenburg.de.


Städtebauliche Erneuerung Uhrbrockstraße, Schäferstraße, Körtingstraße und Krügerstraße
Als Teilmaßnahme der städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Ortskern Oberstadt“ des Städtebauförderungsprogrammes „Sozialer Zusammenhalt“ wird im ersten Bauabschnitt ab dem 24. Juni in der Uhrbrockstraße mit den Bauarbeiten begonnen. Dieser Bauabschnitt erstreckt sich von der Einmündung Großer Sandberg bis zur Krügerstraße. Eine Ein- und Ausfahrt über Fürstengarten und Krügerstraße in die Uhrbrockstraße wird sichergestellt. Bei den Arbeiten handelt es sich um kombinierte Maßnahmen mehrerer Akteure unter anderem auch mit dem Ziel das Kanalnetz zur erneuern, die Oberflächen wieder instand zu setzen, die Beleuchtung auf LED umzurüsten und ein Glasfasernetz herzustellen. Aufgrund der umfangreichen Arbeiten kann noch kein Fertigstellungstermin für die Gesamtbaumaßnahme genannt werden. Die Anwohnerinnen und Anwohner werden fortlaufend informiert.


Wie geht's unserem Wald? – ein Grüner Streifzug durch das Forstgebiet "Zuckerholz" bei Lütau
Der Landtagsabgeordnete Oliver Brandt von Bündnis 90/Die Grünen lädt am 28. Juni zu einem Waldspaziergang im Forstgebiet „Zuckerholz“ bei Lütau ein. Begleitet wird er von Revierförster Hannes Koopmann von den Kreisforsten, der erläutern wird, welche Auswirkungen der Klimawandel auf den heimischen Wald hat und wie die Forstwirtschaft darauf reagiert. Treffpunkt ist um 17.45 Uhr auf dem Parkplatz bei der Feuerwehr in Lütau. Bitte an passende Kleidung und geeignetes Schuhwerk denken. Anmeldungen nimmt das Regionalbüro bis zum 25. Juni per E-Mail an regionalbuero@brandt-mdl.de entgegen.


Vollsperrung für Kraftfahrzeuge im Teichweg
Von Montag, 17. Juni bis voraussichtlich 26. Juni, finden in der Straße Teichweg im Einmündungsbereich zum Dornhorster Weg Tiefbauarbeiten (Herstellung Straßenablauf) statt. Aus diesem Grund wird die Straße zwischen Fliederweg und Dornhorster Weg für Kraftfahrzeuge voll gesperrt. Für Anlieger ist die Straße bis zur Baustelle frei.


Vollsperrung Zur schönen Aussicht verlängert
Seit dem 24. April gibt es starke Verkehrsbeeinträchtigungen in der Straße Zur schönen Aussicht in Lauenburg. Hier bauen die VersorgungsBetriebe Elbe eine neue Gasdruckregelstation und erneuern die Netzleitungen. Hierzu wird im 2. Bauabschnitt in der Straße Zur schönen Aussicht der Bereich von der B 5 bis Philosophenberg voll gesperrt. Die Straßen Im Grund und Jungfernstieg werden über den Philosophenberg erreichbar sein. Die Arbeiten gestalten sich anspruchsvoller als zunächst angenommen. Aus diesem Grund verlängert sich die Bauzeit bis voraussichtlich zum 29. Juni. Die Müllabfuhr wird durch die Baustellenfirma sichergestellt. Um Beachtung der Beschilderung wird gebeten.


Fahrer zur Abholung von Lebensmitteln gesucht
Die Lauenburger Tafel sucht dringend Frauen und Männer, die die Transportfahrzeuge der Tafel fahren können und die Lebensmittelspenden von den Firmen aus der Umgebung abholen und zur Tafelausgabestelle transportieren können. Die Arbeit bei der Tafel erfolgt rein ehrenamtlich, ohne bezahlte Arbeitsstunden. Wer einen oder auch mehrere Tage in der Woche rund 6 Stunden Zeit hat, die Spenden einzusammeln, melde sich bei der 2. Vorsitzenden Sabine Neumann, Telefon 0163 / 19 71 302. Die Tafel unterstützt rund 800 Menschen wöchentlich mit Lebensmittelspenden, die freitags zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr im Treffpunkt Moorring, Moorring 19c, in Lauenburg ausgegeben werden.


Baustelle Bei der Palmschleuse
Aufgrund von Baumaßnahmen am Wehr in der Straße Bei der Palmschleuse, muss die Haltestelle der Buslinie 515 der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim auf den Parkplatz an der B 5 verlegt werden. Die Arbeiten sind vom 13. Mai bis zum 26. Juli geplant.


Baustelle Stettiner Straße, Einmündung Spitzort
Vom 27. bis voraussichtlich 28. Juni wird der Kreuzungsbereich Stettiner Straße / Spitzort in Lauenburg/Elbe aufgepflastert um hier für eine Geschwindigkeitsreduzierung zu sorgen. Aus diesem Grund müssen die Stettiner Straße und die Einmündungsbereiche Spitzort für Kraftfahrzeuge voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Dresdener Straße, Königsberger Straße, An de Au und Op de Schanz. Der nördlich der Stettiner Straße gelegene Teil des Spitzorts ist über die Juliusburger Landstraße zu erreichen. Die Einbahnstraßenregelung Spitzort/südlich der Stettiner Straße wird für die Dauer der Arbeiten für Anlieger aufgehoben. Die Müllabfuhr wird durch die Baufirma sichergestellt.


Sommerfahrt des Jugendzentrums
Das Jugendzentrum Lauenburg fährt in den Sommerferien vom 12. bis 22. August auf Freizeit. In guter Tradition geht es nach Schweden. Es geht in die Provinz Schonen. Die Teilnehmer erwartet ein idyllisches Haus, ein super Badesee und eine wunderschöne Naturlandschaft. Die Teilnahme ist für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 14 Jahren möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 350 Euro pro Person. Eine Sonderförderung ist möglich. Nähere Informationen zur Fahrt erhalten Interessierte beim Jugendzentrum Lauenburg, Telefon 04153 / 535 40, oder per Mail: juz-elbe@gmail.com . Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über das Jugendzentrum Lauenburg bis spätestens 19. Juli. Die Plätze sind begrenzt.


Demenzberatung
Die Koordinierungsstelle Demenz bietet in Lauenburg einmal monatlich Demenzberatung an. Fragen rund um das Thema werden mit viel Zeit besprochen. An jedem 4. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Fürstengarten 29 (Erdgeschoss) individuell, unabhängig und kostenfrei beraten lassen. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Infos: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Beratung des Pflegestützpunktes
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Haus der Begegnung, Fürstengarten 29, von 9-12 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege an. Der Zugang ist derzeit nur über die Schmiedestraße möglich. Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Aufgrund der aktuellen Lage sind persönliche Beratungen vor Ort nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.