Mölln (LOZ). Zunächst noch als Stützpunkt der DLRG Bezirk Lübeck gegründet, wuchs die DLRG Mölln in ihrer 75-jährigen Vereinsgeschichte schnell zu einer der führenden Wasserrettungsorganisationen im Kreis Herzogtum Lauenburg heran. Im Luisenbad am Schulsee, wo im Gründungsjahr 1949 mit Rettungswachdienst und Schwimmausbildung alles begann, soll nun mit einem großen Fest gefeiert werden. Am Samstag, 29. Juni, sind in der Zeit von 11 bis 17 Uhr alle Interessierten eingeladen, die DLRG Mölln und ihre Geschichte kennenzulernen und viele spannende Aktivitäten zu erleben.

 

Mölln (LOZ). Bei einem Besuch auf dem Neuen Friedhof in Mölln ließ sich der Landtagsabgeordnete Oliver Brandt (Bündnis 90/Die Grünen) von Pablo Metz, Co-Gründer des Unternehmens „Meine Erde“ erläutern, wie eine „Reerdigung“ abläuft. Die Reerdigung ist eine alternative Bestattungsform, die seit 2022 in Schleswig-Holstein im Rahmen einer Erprobungsklausel zugelassen war. Vor wenigen Wochen hat der Landtag das Bestattungsgesetz geändert und die Erprobung um weitere zwei Jahre verlängert. Einer der zwei bislang einzigen Standorte – und der erste in Deutschland –, ist das Alvarium von „Meine Erde“ in Mölln.

 

Mölln (LOZ). Die SPD Mölln hat am vergangenen Freitagabend mit ihrem Europa Quiz ein starkes Zeichen gesetzt: Politik kann nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam und gemeinschaftsstiftend sein. Mit dem Ziel, die Menschen für die bevorstehende Wahl zu motivieren und politisches Interesse zu wecken, fand die Veranstaltung großen Anklang, insbesondere bei jungen Menschen.

Verkehrsbehinderungen durch Baustellenampel und kurzfristige Umleitungen

 

Mölln (LOZ). Die Stadt Mölln lässt am Sonntag, 9. Juni, in der Zeit von 8 Uhr bis 16 Uhr von der Firma Rolasphalt im Grambeker Weg und der Berliner Straße zwischen Eichholzberg und Am Schulberg Asphaltierungsarbeiten durchführen. Dadurch werden die teilweise erheblichen Winterschäden beseitigt.

Julian Schlicht als 1. Vorsitzender des Kreisjugendringes wiedergewählt

 

(LOZ). „Der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg nimmt die zunehmende gesellschaftliche Spaltung, das Erstarken des Rechtspopulismus‘ und menschenverachtender Positionen sowie extremistischer Haltungen mit großer Sorge wahr.“ So steht es in der Positionierung des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg (KJR), die einstimmig durch die Delegierten der Jugendverbände und örtlichen Jugendringe im Kreisgebiet, auf der Vollversammlung verabschiedet wurde.

 

Mölln (LOZ). Seit über 30 Jahren entwickelt sich das Pirschbachtal bei Mölln als eine extensive Weidelandschaft. Hier finden sich noch blumenreiche Wiesen in einer von abwechslungsreichen Wäldern umrahmten Bachaue. Dieses Tal werden die Teilnehmer bei der circa dreistündigen Wanderung am Sonntag, 16. Juni, ab 10 Uhr unter der Leitung von Dr. Heinz Klöser (Grambek) umrunden. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder Telefon 04542 / 870 00 erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

 

Mölln (LOZ). Zum 13. Mal wird Tillhausen im Möllner Luisenbad vom 23. Juli bis 1. August wieder die Stadt für 300 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren aus dem gesamten Kreisgebiet. „Die Teilnahmeplätze waren binnen kürzester Zeit im Februar vergeben“, so Julian Schlicht, 1. Vorsitzender des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg (KJR).

Kurznachrichten Mölln


Schließung des Luisenbades
Aufgrund einer Veranstaltung im Rahmen des 13. Stadt-Spiels „Tillhausen“ vom Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg, bleibt das Luisenbad am Sonntag, 28. Juli, für die Öffentlichkeit geschlossen. Die Stadt Mölln bittet hierfür um Verständnis.


Vollsperrung der Möllner Hauptstraße im Altstadtbereich
Für die Umgestaltung des „Zentralen Einkaufsbereiches / Grubenstraße“ im Zusammenhang mit der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Altstadt“ ist ab dem 16. Juni die Hauptstraße im Altstadtbereich zwischen Jähnenstraße und Wasserkrüger Weg am Bauhof für den gesamten Fahrzeugverkehr voraussichtlich bis Ende Juni 2024 komplett gesperrt. Anlieger können über die Seestraße und den Kurparkparkplatz in die Wallstraße gelangen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.